Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2007, 17:10   #1   Druckbare Version zeigen
Kasimir Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Unglücklich Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Hallo,

ich habe versucht für eine Wasser-Zucker-Alkohollösung wenigstens annäherungsweise ein vernünftiges Ergebniss zu bekommen, bin aber nicht ganz zufrieden.

Die prinzipiellen Zusammenhänge sind mir klar, auch die groben Größenordungen. Aber von Alkohol weiß ich, das es kein konstantes Mischungsverhältniss gibt, verhält es sich bei Zucker auch so?

Bisher habe ich die nötigen Ergebnisse aus verschiedenen Fundsachen(Tabellen im Internet usw.) zusammengekratzt und irgendwie für meine Bedürfnisse interpoliert.

Gibt es dafür kleine einfache Programme, keine teuren Monsterprogr.!, mit denen obiges Problem zu lösen ist?

Oder vielleicht weiß einer genau, was ich meine!

Grüße, Ka
Kasimir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 17:13   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Welchen Zucker, welcher Alkohol und was hast du überhaupt vor?

Generell:
Ethanol ist recht gut mit Wasser mischbar, nimm doch 2 Teile Wasser auf 1 Teil Ethanol, gut durchrühren und dann da den Zucker rein.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 17:28   #3   Druckbare Version zeigen
Kasimir Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Alsoooo, das ganze brauche ich zur Herstellung von Likör.

Das heißt ich habe einen Fruchtsaft, bei dem ich erstmal den Zuckergehalt feststellen muß. Dann möchte ich zu einem festgelegten Anteil von Fruchsaft in der Gesamtmenge den restlichen Zucker (für den auch ein bestimmter Gehalt in der Gesamtmenge festgelegt ist)den Anteil an Wasser und Ethanol (dessen % auch schwanken können)für einen einstellbaren %-Gehalt wissen.

Einfach was zusammenschütten und Zucker dazurühren, ist leider nicht alles.
Kasimir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.07.2007, 17:40   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Was genau willst du da einstellen? Ethanol-Gehalt?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2007, 00:10   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Hallo und Willkommen bei uns im Forum.
Mit diesem Satz kann ich leider nicht viel anfangen:
Zitat:
Zitat von Kasimir Beitrag anzeigen
Dann möchte ich zu einem festgelegten Anteil von Fruchsaft in der Gesamtmenge den restlichen Zucker den Anteil an Wasser und Ethanol für einen einstellbaren %-Gehalt wissen.
Wann Du wieviel Alkohol hast, kannst Du nicht ohne weiteres berechnen, das hängt von den Mikroorganismen ab, und davon, unter welchen Bedingungen Du sie arbeiten lässt. Insofern kannst Du auch nicht einfach berechnen, wieviel Zucker zu einem bestimmten Zeitpunkt enthalten ist.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 23:01   #6   Druckbare Version zeigen
Kasimir Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Ok, dann versuche ich es anhand eines Beispieles.

Es geht nicht um die Vergärung des Fruchtzuckers, dann würde es sich nach dem Brennen um Schnaps handeln. Ich stelle Likör her, das ist ledglich eine Aromatisierung von Alkohol - nur mal so zur Bereicherung des Allgemeinwissens.

Als erstes gewinne ich aus Früchten Saft, der durch den Zuckeranteil eine erhöhte Dichte hat. Das ist einfach zu trennen in den wässrigen Anteil und den Zucker. Jetzt muß ich den Alkoholgehalt des Likörs festlegen, den das bestimmt das Verhältniss des restlichen Wasser-Alkohol-Gemisches, der noch dazu kommt. Zuletzt kommt noch Zucker dazu, sonst schmeckts nicht!

Ich schreib einfach mal ein Beispiel, wie ich es mit einer Exceltabelle ausbaldowert habe:

2000 ccm Fruchtsaft (incl. ca. 200 g Zucker)
3000 ccm Wasser
1 kg Zucker
1218 ccm Ethanol (96,7%)

ergibt nach meinen Berechnungen 6320 ccm Likör(22%)

Interessant für mich sind die Dichtänderungen nach Zugabe von Zucker und dann von Alkohol. Jedesmal wenn ich glaube eine annäherungsweise gute Formel gefunden zu haben, liege ich mit der Endmenge daneben und damit auch mit dem ganzen Mischungsverhältniss.

Da sich alles bei relativ konstanten Werten abspielt, also ca. 20 Grad, ca. 200 g Zucker pro Liter, 19 bis 25 % Alkohol sollte das doch möglich sein.
Kasimir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2007, 08:06   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Zitat:
Zitat von Kasimir Beitrag anzeigen
...1218 ccm Ethanol (96,7%)

ergibt nach meinen Berechnungen 6320 ccm Likör(22%)
Nach meinen Berechnungen sind dies "nur" 18,6%. Allerdings frage ich mich, wo man Ethanol mit 96,7 Vol.-% herbekommt. Ich dachte immer für Liköre verwendet man hochprozentigen eigengeschmacksarmen Schnaps z.B. Korn.

Beachte, der Ethanolgehalt bei Getränken wir in der Regel als Vol.-% angegeben!

Weiterhin ist zu beachten 1 l Wasser + 1 l Ethanol ergeben keine 2 l Mischung, sondern <2 l.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2007, 21:37   #8   Druckbare Version zeigen
Kasimir Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Mischungsverhältniss Wasser-Zucker-Alkohollösung

Genau, darum gehts mir doch!

Wenn ich Alkohol und Wasser zusammenschütte, dann geht, laienhaft ausgedrückt, etwas Volumen "verloren", aber wieviel genau? Ich denke ein Wert, der den Schwund bei 22% angibt, würde mir ausreichen.

Zum anderen würde mich interresieren, ob der obige Wert auch für eine schon angezuckerte Lösung gilt, die ja bekanntlich eine andere Dicht hat!

Deshalb stimmt meine bisherige Formel auch nicht - wenn das stimmt mit den Prozenten, dann lag ich böse daneben.

Den Alkohol hole ich direkt beim Produzenten, er ist absolut unbedenklich, hat gar keinen Eigengeschmack und ist relativ preiswert.
Kasimir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion von Tannin/Zucker mit Wasser und Calciumhydroxid Cruel_Reality Organische Chemie 6 17.08.2010 11:43
Schnaps brennen aus Wasser-Hefe-Zucker-Maische Peacy Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 24.07.2010 22:57
Salz & Zucker von Wasser trennen 1952mel Allgemeine Chemie 9 22.10.2007 19:55
Schwefelsäure mit Zucker und Wasser?? speedofsound Organische Chemie 5 12.06.2005 19:42
wie löst sich Zucker im wasser? ismail Allgemeine Chemie 10 01.12.2004 23:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.



Anzeige