Redaktionelle Mitteilungen und Hinweise
Buchtipp
Jetzt lerne ich LaTeX 2e
T. Demmig
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Redaktionelle Mitteilungen und Hinweise

Hinweise

Redaktionelle Mitteilungen und Hinweise Mitteilungen und Infos von ChemieOnline.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2007, 22:37   #1   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
[Anleitung] Erstellen von Formeln im ChemieOnline-Forum

Hier im Forum gibt es die Möglichkeit jede Art von Formeln in einfacher Weise in den Beitrag einzufügen.
Dazu muss nichts weiter gemacht werden, als beim Schreiben oder Antworten auf den TeX Button zu drücken und die Formel zwischen die beiden Markierungen zu schreiben. Schon in der Vorschau sieht man dann, wie die
Formel später im Beitrag aussehen wird. In den folgenden Beispielen wird gezeigt, wie häufig verwendete Dinge, z.B.
Sonderzeichen, Potenzen, Wurzeln, Integrale, ... umgesetzt werden können.

Wie füge ich eine Formel in meinen Beitrag ein?
Das ist ziemlich einfach. Die Formel muss nur als TeX-Code gekennzeichnet werden. Dazu kann man den TeX Button in der Werkzeugleiste benutzen. Beim Schreiben des Beitrags würde das dann wie im folgenden Beispiel aussehen bei dem der Umfang als Formel gesetzt:

HTML-Code:
..., denn es geht hier um Vierecke. Wie jeder weiss
wird der Umfang eines Vierecks berechnet, indem man einfach
alle vier Seiten aufsummiert. Als Formel:

[TEX] U=a+b+c+d [/TEX]

Doch nicht nur der Umfang interessiert uns. Vielleicht benötigt
man auch noch den Flächeninhalt. Auch hier ist die Berechnung
einfach. Man muss ....
Im Nachfolgenden wird die grundlegende Funktionsweise dieser speziellen Formelumgebung anhand von Beispielen erklärt. Danach ist man in der Lage seine Formeln in einer sehr leserlichen Darstellung zu präsentieren. Das hilft denen, die euch antworten sollen, ungemein, denn jemand der auf den ersten Blick sieht, worum es geht, wird sich nicht scheuen, euch zu antworten.

Wie stellt man Potenzen und Indizes dar, also Hoch- und Tiefstellung?
Potenzen und Indizes werden mit ^ und _ erzeugt. Also ein x Quadrat würde man als x^2 schreiben und ein x1 als x_1. Möchte man mehr als ein einzelnes Zeichen hoch- bzw.
tiefstellen, dann müssen geschweifte Klammern { } gesetzt werden. So würde man also die Nullstellen einer quadratischen Funktion als
x_{1,2} schreiben. Beispiele:

x^2 x_1 x_{1,2} a_5^b ---> {x^2\quad  x_1\quad  x_{1,2}\quad a_5^b}

Kann ich Sonderzeichen, Wurzeln, Brüche oder Integrale einfügen?
Innerhalb der Formelumgebung gibt es fast alle Sonderzeichen, die man sich denken kann. Jedes Zeichen wird mit einem Kommando aufrufen. Dieses muss man zwar wissen (oder kann es nachlesen), allerdings sind sie auf der anderen Seite meist sehr intuitiv. Kommandos werden gekennzeichnet mit einem Backslash und demnach aufgerufen mit \kommandoname.
Die Kommandonamen sind von den englischen Begriffen abgeleitet. So zum Beispiel sqrt für square root, also Quadratwurzel. int heißt integral und sum wie nicht anders zu erwarten Summe. Ein mittiger Punkt ist ein cdot, also ein centered dot und wird als Mal-Zeichen benutzt.

\alpha, \lambda, \sum, a \cdot b, \sqrt{a^2+b^2}, \int_a^b ---> {\alpha,\quad  \lambda,\quad  \sum,\quad a\cdot b,\quad \sqrt{a^2+b^2},\quad \int_a^b}

Man kann die Kommandos in verschiedene Klassen einteilen. Als erstes gibt es diejenigen, die keinen Parameter haben, die man also einfach als normales Zeichen benutzen kann. Darunter zählen zum Beispiel

\delta, \phi, \Phi, \rightarrow, \rightleftharpoons, \pi, \in ---> {\delta,\quad  \phi,\quad  \Phi,\quad  \rightarrow, \quad \rightleftharpoons, \quad \pi,\quad \in}

Dann gibt es die, die einen Parameter haben. Solche sind zum Beispiel das Wurzel-Kommando (\sqrt). Alles was hinter diesem Kommando in geschweiften Klammern steht wird unter die Wurzel geschrieben. Auch bei ^ und bei _ wird alles was in der geschweiften Klammer steht verwendet, um es hoch- bzw. tiefzustellen. Beispiele:

\sqrt{a+b+c}, a^{b+c+d}, e^{2\pi i} ---> {\sqrt{a+b+c},\quad  a^{b+c+d},\quad  e^{2\pi i}}

Wenn man einen Bruch darstellen möchte braucht man 2 Parameter, nämlich einen für das was im Zähler stehen soll und einen für den Nenner. Bruch heisst im Englischen fraction und daher auch das Kommando:

\frac{1}{2}, \frac{a^2+b^2}{a\cdot b}, \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}} ---> {\frac{1}{2},\quad  \frac{a^2+b^2}{a\cdot b},\quad  \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}}}

Selbstverständlich lassen sich auch Reaktionsgleichungen so übersichtlich darstellen:

3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow ---> {3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow}
H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O ---> {H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O}

Die wichtigsten Symbole und Befehle lassen sich im Mimetex-Formeleditor auch direkt anklicken. Der Editor findet sich ganz unten bei den verschiedenen Editorschaltflächen.

Kann man auch sehr komplizierte Formeln erstellen?
Ja. Das zugrundeliegende Formelsetzsystem wird für sehr viele Bücher und wissenschaftliche Schriften verwendet. Es nennt sich Wikipedia reference-linkLaTeX. Für das Forum haben wir davon eine Light-Version, die aber mächtig genug ist alles das darzustellen, was hier jemals benötigt wird.

Wie man gleich sieht können Audrücke beliebig geschachtelt und kombiniert werden. Wichtig dabei ist, auf die richtige Klammerung zu achten. Fehler passieren meist dann, wenn Klammern falsch gesetzt werden oder Kommandos falsch geschrieben bzw. falsch benutzt werden.

Beispiele bekannter Formeln und Gleichungen:
Satz des Pythagoras
{a^2 + b^2 = c^2}
a^2 + b^2 = c^2
Ellipsengleichung im Koordinatenursprung
{\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1}
\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1
Die Gleichung für die Nullstellenberechnung quadratischer Funktionen
{x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}}
x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}
Die harmonische Reihe
{s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1+\frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}}
s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1 + \frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}
Die Fakultät
{n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0}
n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0
Das Skalarprodukt von Vektoren:
{\vec a \cdot \vec b = a_1 \cdot b_1 + a_2 \cdot b_2 + a_3 \cdot b_3}
\vec a \cdot \vec b = a_1 \cdot b_1 + a_2 \cdot b_2 + a_3 \cdot b_3

Die Ableitung als Differentialquotient
{f'(x_0) = \lim_{\Delta x\rightarrow 0} \frac{f(x_0+\Delta x)-f(x_0)}{\Delta x}=\left.\frac{d y}{d x} \right|_{x=x_0}}
f'(x_0) = \lim_{\Delta x\rightarrow 0} \frac{f(x_0+\Delta x)-f(x_0)}{\Delta x}=\left.\frac{d y}{d x} \right|_{x=x_0}

Ein einfaches Gleichungssystem
{ \( \begin{array}{cc}a_{11} & a_{12} \\a_{21} & a_{22} \end{array} \)\( \begin{array}x_1 \\x_2  \end{array} \)=\(\begin{array}b_1 \\b_2 \end{array}\) }
\(
\begin{array}{cc}
a_{11} & a_{12} \\
a_{21} & a_{22} \end{array}
\)
\(
\begin{array}
x_1 \\
x_2 \end{array}
\)
=
\(
\begin{array}
b_1 \\
b_2 \end{array}
\)

Wo kann man mehr über LaTeX erfahren?
  • Hier im Forum gibt es einen Beitrag (Link), der sich mit dem Thema auseinander setzt. Dort findet man auch speziellere Sachen. Fragen zur Verwendung des TeX-Systems im Forum können dort gestellt werden.
  • Auf der Homepage der Entwickler von MimeTeX gibt es ausführlichere Informationen.
  • Eine deutsche Anleitung zu LaTeX findet sich hier. Dabei geht es allerdings nicht nur um Formeln, sondern um das Textverarbeitungssystem allgemein.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline  
Anzeige
Alt 25.08.2010, 10:02   #2   Druckbare Version zeigen
WissensMatrix Männlich
Mitglied
Beiträge: 140
[Anleitung] Erstellen von Formeln im ChemieOnline-Forum

Da der Formeleditor bei mir nichts tut (warum auch immer...) eine kleine empfehlung für die TeX- ungewohnten wie mich:

es gibt ein firefox-addon für sowas, den Latex-composer -> https://addons.mozilla.org/de/firefox/search/?q=latex+composer&cat=all&lver=any&pid=1&sort=&pp=20&lup=&advanced=

damit geht das ganz fix:

{{n \choose k} (\frac{1}{3})^k(\frac{2}{3} )^{(n-k)}}
WissensMatrix ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regeln im ChemieOnline Forum CO-Mertens Redaktionelle Mitteilungen und Hinweise 1 19.02.2012 23:04
Forum Erstellen kjetil Computer & Internet 5 11.02.2010 21:15
Eigenes Forum erstellen haidmo Computer & Internet 9 10.07.2008 09:51
Chemische Formeln in Dokumenten erstellen ? Chemikant2000 Allgemeine Chemie 3 19.11.2007 19:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.



Anzeige