Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2002, 17:18   #1   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
Sprudeln von Mineralwasser

Hallo an alle,

also mich beschäftigt schon lange die Tatsache das, wenn man Salz oder Zucker in Mineralwasser gibt dieses anfängt stark zu Sprudeln.
Meine Frage : WISO ?
Kann auch sein das es ein rein physikalischer Vorgang ist...bin für jede Antwort offen
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 17:35   #2   Druckbare Version zeigen
Karch Männlich
Mitglied
Beiträge: 507
Ich würde sagen es ändert sich durch die Zugabe von Salz bzw. Zucker das Löslichkeitsverhalten von CO2 im Wasser.

Übrigens: Arbeitest du fürs ZDF?? Demnächst bei WISO: CO2 entflieht dem Wasser , wir haben nachgefragt!
__________________
Wer glaubt, dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten!
Karch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.10.2002, 17:48   #3   Druckbare Version zeigen
FTP weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 156
Zitat:
Arbeitest du fürs ZDF?? Demnächst bei WISO: CO2 entflieht dem Wasser , wir haben nachgefragt!

nein ich arbeite nicht beim ZDF
An die Löslichkeit hatte ich auch schon gedacht aber wenn man Sand (welcher sich ja nicht löst) in Mineralwasser gibt geschieht dasselbe... .
FTP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 18:28   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Pfeil

hallo!

ich glaub ich hab das irgendwann mal gelesen...
also, was ich noch weiß ist folgendes: es bildet sich darin ein gleichgewicht zwischen CO2 (aq) und CO2 (g) . wird nun die flasche geöffnet verschiebt sich das gleichgewicht auf die seite des gases. gibt man nun salz in das wasser lagern sich dort glaub ich kleinste CO2 (g) perlen an, lagern sich zu größeren zusammen und steigen an die oberfläche...dadurch das sprudeln...ich glaub irgendwie so war das. könnt mich ja mal verbessern wenn das nicht stimmt...interessiert mich jetzt auch....

bis dann
chembas
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 18:28   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Die Lösung von

Kohlendioxid in Wasser ist bei Mineralwässern übersättigt (kommt daher, weil es unter Druck abgefüllt wird).

Schraubst Du die Flasche auf, stellst Du fest, dass langsam Kohlendioxid in Form von Gasbläschen aufsteigen.

Die Bildung von Gasblasen erfordert eine Keimzelle. Und die gibst Du mit Sand, Salz oder sonstetwas in Massen zu.

Aber das hatten wir schon :

http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?threadid=25&highlight=Mineralwasser

gefunden mit der Suchfunktion : query : mineralwasser
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Natriumgehalt von Mineralwasser HellRaiser Medizin & Pharmazie 6 28.06.2012 14:51
Erwärmen von Mineralwasser Alpia Allgemeine Chemie 9 21.02.2011 08:34
reaktionsgleichung für das sprudeln beim auflösen einer brausetablette ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 30.09.2005 13:42
Titration von Mineralwasser ThomasM. Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 26.09.2005 15:52
Wasserhärte von Mineralwasser Samizo Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 22.08.2005 13:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.



Anzeige