Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2007, 14:44   #1   Druckbare Version zeigen
michael1980 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Kraftstoff verbrauch

Hallo zusammen,

wer kann mir bei folgender Aufgabe einen gescheiten Lösungsweg darstellen?

In Zukunft sollen Kraftfahrzeuge nicht mehr als 130g CO2 ausstossen dürfen. Berechnen Sie, wieviel Liter Kraftstoff pro 100 km ein Fahrzeug maximal verbrauchen sollte. Stellen Sie dazu zuerst die Reaktionsgleichung für die Verbrennung des Kraftstoffs auf, gehen Sie von reinem Oktan aus und rechnen Sie ideal und runden Sie großzügig.
M (CO2) = 44 g/mol
M (Oktan) = 114 g/mol
Delta Oktan = 0,9 kg/l

Also ich komme da nicht weit mit. Kann mir jemand helfen?

Gruß,

Michael [tex] [tex] \delta \delta
michael1980 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2007, 16:14   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Kraftstoff verbrauch

Erstmal überlegen, wieviel mol CO2 bei der Verbrennung von einem mol Octan entstehen.
Alles Weitere ist ganz einfach.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 08:11   #3   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Kraftstoff verbrauch

Zitat:
Zitat von michael1980 Beitrag anzeigen
...In Zukunft sollen Kraftfahrzeuge nicht mehr als 130g CO2 ausstossen dürfen. ...
Dieser Satz ist nicht korrekt, es fehlt eine Bezugsgröße!
Korrekt wäre 130g/km.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.07.2007, 09:40   #4   Druckbare Version zeigen
rai69 Männlich
Mitglied
Beiträge: 341
AW: Kraftstoff verbrauch

Darf ich als Unbeleckter fragen, woher die Angabe von 130 g/km kommt?
Wir haben gerade ein "Erdgasauto" gekauft, und das emmitiert 157 g/km... *grummel*
rai69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 11:19   #5   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Kraftstoff verbrauch

1 mol C8H18 liefert 8 mol CO2
114 g Oktan liefern also 352 g CO2
42,1 g Oktan würden also 130 g CO2 liefern.
130 g CO2 pro km entsprechen dann 42,1 g Oktan pro km oder 4,21 kg pro 100 km oder 4,68 Liter Oktan pro 100 km
--das entspricht (großzügig gerechnet) dem " 5-Liter-Auto "
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2007, 08:04   #6   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Kraftstoff verbrauch

Zitat:
Zitat von rai69 Beitrag anzeigen
Darf ich als Unbeleckter fragen, woher die Angabe von 130 g/km kommt?
Wir haben gerade ein "Erdgasauto" gekauft, und das emmitiert 157 g/km... *grummel*
Die 130 g/km kommen von EU Vorgaben. Hier wurden in letzter Zeit Werte zwischen 120 und 140 g/km diskutiert.
Dein Erdgasauto dürfte den hohen CO2 Wert haben, da es relativ schwer ist. Die erwähnten 130 g/km entsprechen ja umgerechnet ca. 5 Liter Kraftstoff. Auf so einen Verbrauch kommt man momentan nur mit relativ kleinen und leichten Fahrzeugen. Ein Familienvan wird mit der aktuellen Motorentechnologie (Benzin/Diesel/Gas Verbrennungsmotor) und Fahrzeugfertigung (Stahlkarosserie) diese Werte nicht erreichen. Hierzu ist eine deutliche Reduktion des Fahrzeuggewichts erforderlich, allerdings wurden in den letzten Jahren die Fahrzeuge durch allerlei Zubehör immer schwerer (Klimaanlage, elektrische Fensterheber usw.). Hybridfahrzeuge nutzen die bei konventionellen Fahrzeugen verschwendete Bremsenergie (Wärme an den Bremsen) und erzeugen daraus Strom, welche bei folgenden Beschleunigungen benutzt werden kann. Dies spart einiges ein, bringt aber durch den zusätzlichen Elektromotor und die Batterien eine Gewichtserhöhung für das Fahrzeug mit, was sich nachteilig auswirkt. Daher sehe ich im Hybridfahrzeug momentan nur eine Übergangslösung
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kraftstoff aus kalkstein miglar bruno Geowissenschaften 4 05.03.2012 19:15
Alternativer Kraftstoff: Metallstaub? costaneda Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 02.07.2009 21:45
Volumen Kraftstoff Monique Physikalische Chemie 1 24.07.2008 12:40
Viskositätsmessung von Kraftstoff Stefan12345 Physikalische Chemie 1 11.09.2005 10:00
Methanol als Kraftstoff ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 17.03.2004 23:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:46 Uhr.



Anzeige