Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2007, 09:04   #1   Druckbare Version zeigen
Malum  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Ionenbrücke

Hallo

Ich verstehe nicht, warum bei einer galvanischen zelle ein ladungsausgleich über die Ionenbrücke stattfinden muss.
Kann mir das jemand erläutern?
Malum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.07.2007, 09:10   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Ionenbrücke

Bei einer galvanischen Zelle fliessen negativ geladene Elektronen von der negativen Elektrode zur positiven. Dieser Ladungsfluss muss zwischen den Lösungen ausgeglichen werden durch einen Fluss von Ionen, da sich sonst die beiden Halbzellen aufladen würden : die negative Halbzelle würde durch den Elektronenfluss positiv werden und umgekehrt.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 09:18   #3   Druckbare Version zeigen
Malum  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ionenbrücke

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Bei einer galvanischen Zelle fliessen negativ geladene Elektronen von der negativen Elektrode zur positiven. Dieser Ladungsfluss muss zwischen den Lösungen ausgeglichen werden durch einen Fluss von Ionen, da sich sonst die beiden Halbzellen aufladen würden : die negative Halbzelle würde durch den Elektronenfluss positiv werden und umgekehrt.

lg
Danke. Jetzt hab ich noch ne andere Frage ( ich Unwissender ) :
Warum entsteht mehr Strom beispielsweise Ag / Zink als bei Ag / Cu.
Ich denke, dass hat irgendwas mit der Redoxreihe zu tun, aber ich hätte trotzdem noch gerne eine genauere Erklärung.
Malum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 09:29   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Ionenbrücke

Was meinst du mit "mehr Strom" ? Die Potentialdifferenz (Spannungsdifferenz, EMK) wird bei einer Ag/Zn Zelle grösser sein als bei einer Ag/Cu Zelle. Das liegt daran, dass Zink ein besseres Reduktionsmittel ist als Kupfer; in anderen Worten, das Redoxpotential für die Reaktion Zn2+ + 2e = Zn (E0=-0.7628 V) ist kleiner als das für Cu2+ + 2e = Cu (E0=0.3419 V). Wenn du also solche Halbzellen mit der Silberhalbzelle Ag+ + e = Ag (E0=0.7996 V) kombinierst, bekommst du für für die Ag/Zn Zelle eine EMK=0.7996-(-0.7628)= 1.5624 V; für die Ag/Cu Zelle aber nur 0.7996-0.3419=+0.4577 V. Bildlich ausgedrückt : das Bestreben der Zinkelektrode als Zinkionen in Lsg zu gehen ist im Vergleich zur Kupferelektrode sehr viel grösser. Die Zinkelektrode ist also "negativer" als die Kupferelektrode, weil erstere viel leichter ihre Elektronen abgibt. Noch anders und einfacher formuliert : metallisches Zink ist unedler als metallisches Kupfer.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 09:43   #5   Druckbare Version zeigen
Malum  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ionenbrücke

Alles klar, ich danke dir.
Malum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Galvanische Konzentrationszelle: Ionenbrücke jonas_90 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 15.06.2009 18:26
Funktionsweise der Ionenbrücke/Diffusionsspannung Lichtgestalt Physikalische Chemie 0 12.07.2007 20:19
Was ist eine Ionenbrücke? Blauer Kuckuck Physikalische Chemie 7 19.02.2007 12:34
galvanisches element - funktion der ionenbrücke lj2005 Physikalische Chemie 3 16.10.2005 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.



Anzeige