Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2007, 16:18   #1   Druckbare Version zeigen
FX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Elektroaffinität/Elektronegativität

Hallo,

ich habe gestern, vorbereitend auf ein evtl. Medizinstudium, in meinem vorkl. Chemiebuch gestöbert.Ich versuche mir grade wieder die Basis der Chemie anzueignen.

Im Buch ging es um die Themen Elektroaffinität und Elektronegativität.
Da ich mir alles selbst beibringe würde ich gerne ein Statemant von euch hören, ob ich die beiden Themen einigermaßen richtig verstanden habe.

Ein Atom besitzt Orbitale, welche der Bereich um den Atomkern sind, indem sich die Elektronen mit hoher Warscheinlichkeit befinden.

Die Elektronenaffinität ist ein Wert, der aussagt, in wie weit ein Atom zur Elektronenaufnahme bereit ist.
Bei der Aufnahme und Abgabe eines Elektrons wird Energie frei, bzw. wird aufgebracht.Die Aufnahme bzw. Abgabe von Elektronen ist also mit einer Energieänderung verbunden.
(Die Elektronenaffinität)
Der Wert steigt innerhalb einer Periode von links nach rechts an.
Umso höher die Elektrnenaffinität, umso besser geht die Aufnahme eines Elektrons für das jeweilige Element, ?aufgrund der ansteigenden Protonenanzahl im Atomkern oder?
Ausgenommen Edelgase, diese haben bereits die Edelgaskonfiguration und benötigen kein weiteres Elektron.

Ich weiss nun, dass sich die Elektronegativität auf das Verhalten innerhalb einer Verbindung befasst (ganz im Gegensatz zu Elektronenaffinität, diese bezieht sich nur auf ein einzelnes Atom).
Weiter verstehe ich die Elektronegativität leider nicht.

Kann mich jemand vertsändlich aufklären?
Wäre sehr nett =)

FX
FX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.06.2007, 16:24   #2   Druckbare Version zeigen
Ikarikun Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

elektronegativität zeigt, welches Atom in einer Bindung den kampf um ein elektron gewinnt

aber besser: je höher die elektronegativität desto eher ist ein bindendes Elektron(enpaar) bei diesem Atom. Das ist auch ausschlaggebend für so gut wie alle chem. Reaktionen
__________________
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb. - Kurt Tucholsky
Ikarikun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2007, 17:03   #3   Druckbare Version zeigen
FX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

D.h. bsp. Mg würde 1 Elektron an Cl abgeben, da die Elektronegativität von Mg geringer ist?

Kommt bei Elektronenaffinität und Elektronegativität dann nicht einigentlich fast das selbe dabei raus?

gar nicht so einfach...
FX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2007, 17:10   #4   Druckbare Version zeigen
Svlad Cjelli Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.563
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

Elektronegativität beschreibt die Fähigkeit eines Atoms Bindungselektronen anzuziehen. Das ist was anderes als Elektroaffinität (das hast du ja schon selbst beschrieben).
Svlad Cjelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 09:25   #5   Druckbare Version zeigen
Ikarikun Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

in der summe stimmt es, dass Mg ein elektron an Cl abgibt, aber eigentlich hält sich dieses bindende elektron dann eher beim Cl auf aber trotzdem ab und zu beim Mg
__________________
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb. - Kurt Tucholsky
Ikarikun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 14:46   #6   Druckbare Version zeigen
FX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

d.h. Elektroaffinität ist der Wert, der entsteht, wenn sich ein Elektron von einem Atom abspaltet?
Elektronegativität ist der Wert, in wie weit ein Elektron ( bzw. Elektronenpaar) in einer Verbindung bei den jeweiligen Atomen dieser Verbindung bleibt.Hab ich das so richtig verstanden?
FX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 15:31   #7   Druckbare Version zeigen
Ikarikun Männlich
Mitglied
Beiträge: 285
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

joar denke schon - sofern ich es verstanden habe
__________________
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb. - Kurt Tucholsky
Ikarikun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 15:34   #8   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

Zitat:
Zitat von FX Beitrag anzeigen
d.h. Elektroaffinität ist der Wert, der entsteht, wenn sich ein Elektron von einem Atom abspaltet?
Elektronegativität ist der Wert, in wie weit ein Elektron ( bzw. Elektronenpaar) in einer Verbindung bei den jeweiligen Atomen dieser Verbindung bleibt.Hab ich das so richtig verstanden?
Laut Definition ist die Elektronenaffinität der Energiewert, der benötigt wird(frei wird) um aus einem neutralen Atom ein einfach negativ geladenes Anion zu machen.

mfg
Fan
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 19:07   #9   Druckbare Version zeigen
FX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Elektroaffinität/Elektronegativität

ah ok.

Zitat:
Laut Definition ist die Elektronenaffinität der Energiewert, der benötigt wird(frei wird) um aus einem neutralen Atom ein einfach negativ geladenes Anion zu machen.

mfg
Fan

Ich hab das so verstanden, dass die Elektronenaffinität die Energieänderung (also der neu entstandene Wert) ist, die eben dann entsteht, nachdem ein Elektron aufgenommen , oder abgegeben wird.

Geändert von FX (27.06.2007 um 19:17 Uhr)
FX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektronegativität anybody Allgemeine Chemie 1 06.05.2012 13:31
Elektronegativität JundL31 Allgemeine Chemie 1 15.03.2009 18:29
Elektronegativität saurezitrone Allgemeine Chemie 3 16.11.2008 22:12
Elektronegativität DerChe Allgemeine Chemie 10 15.11.2008 17:48
Elektronegativität yume87 Allgemeine Chemie 10 04.09.2008 22:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.



Anzeige