Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2007, 12:54   #1   Druckbare Version zeigen
steve0130 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 116
Berechnung Enthalpie (Vormals: Hilfe brauche Hilfe)

Hallo zusammen
ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte?.
Die Aufgabe ist das ich die molare Enthalpie ausrechnen soll bei der Reaktion:
0,2 mol Kupfersulfatlösung+2,5g Zinkpulver
die Temperaturänderung beträgt 10 K
die Masse war 100ml Wasser
mein Problem ist das ich nicht weiß, was ich mit den 2,5 gramm anfangen soll und mit den 0,2 mol.ich könnte die 2,5 gramm umrechnen mit der Formle n=m/M aber was mach ich dann mit den 0,2 mol Kupfersulfatlösung?
Das selbe Problem habe ich bei der Aufgabe:
molare Enthalpie berechnen von:
NaOH+HCL-->NaCl + H2O
dabei hatte Die NaOH lösung eine Konzentration von 0,5 mol wie die HCl lösung.
die allgemeine Formel zur berechnung ist:
delta H = m*c* delta T ...und dann habe ich dieses Ergebnis immer durch n(Stoffmenge eines Stoffes) geteilt. aber was mach ich wenn beide Stoffe nicht 1 mol betragen?
(ps ich bin keine Chemie Experte, dass wird man sicher feststellen aber ich hoffe mir kann jemand helfen) vielen dank im Vorraus

ps2

dies wäre mein erster ansatz!!
Zn + Cu2+ -> Zn2+ + Cu

Formel: n = m/M(Zn) ... 0.038mol

dH = sum(dHprodukte) - sum(dHedukte)
da die Enthalpie von Elementen 0 gesetzt ist folgt:
dH = dH(Zn^2+) - dH(Cu^2+)

Ist das soweit richtig?
Danke fü ihre Antworten
steve0130 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.06.2007, 13:05   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Hilfe brauche Hilfe

Zitat:

dies wäre mein erster ansatz!!
Zn + Cu2+ -> Zn2+ + Cu

Formel: n = m/M(Zn) ... 0.038mol

dH = sum(dHprodukte) - sum(dHedukte)
da die Enthalpie von Elementen 0 gesetzt ist folgt:
dH = dH(Zn^2+) - dH(Cu^2+)

Ist das soweit richtig?
Danke fü ihre Antworten
Gleichung ist richtig.

die 2,5g und 0,2mol/l brauchst du, um die Reaktionsenthalpie für diese bestimmte Masse zu errechen.

Die Werte, aus denen du die Enthalpie berechnen willst, stammen sicherlich aus einem Buch, und da findet man die molaren Standardbildungsenthalpien.

Du müsstest do rechnen

{ d_RH = \sum n*d_BH(Zn^2^+) - \sum n*d_BH(Cu^{2+}) }

2,5 Gramm Zn würde nach der Reaktion bedeutet: 2,5g Zn2+

n(Zn2+) = {\frac {2,5g}{65,4g*mol^{-1}} = 0,038 mol }

Für die Kupferionen n = 0,2mol.

Das ganze wird nun eingesetzt für n:

...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2007, 13:10   #3   Druckbare Version zeigen
steve0130 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 116
AW: Hilfe brauche Hilfe

Super Danke
Komme noch mal drauf zurück
Gruss
steve
steve0130 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puffer berechnen, vormals : Brauche bitte Hilfe Tschautoni Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 29.02.2012 19:20
Unbekanntes Lösemittel, vormals : Ich brauche hilfe! Lackprobe Allgemeine Chemie 10 22.02.2010 17:04
Kristallzucht; vormals: Hallo zusammen-brauche Hilfe- Ch3mik3r Geowissenschaften 4 20.08.2008 10:25
Brauche Nachhilfeunterricht, vormals : Hilfe, Bitte! Mephistoline Organische Chemie 1 29.04.2008 18:45
Dreisatz Streckenlänge/Benzinverbrauch (Vormals: Brauche Hilfe) AndreasBinz Mathematik 1 26.06.2007 13:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:38 Uhr.



Anzeige