Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2007, 09:56   #1   Druckbare Version zeigen
bonsai weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Reaktion mit Hydrogencarbonat und Leitfähigkeit

Hallo Ihr Lieben,
ich habe ein Problem mit der angehängten Reaktionsgleichung (siehe pdf).Die Reaktion findet Enzymkatalysiert in einer ungepufferten Lösung statt und würde meiner (nicht sehr qualifizierten) Meinung nach dann folgendermaßen weitergehen:

1. Das entstandene Hydrogencarbonat, müßte in Wasser sofort zu Kohlensäure (H2CO3) und OH- reagieren.
2. Die Kohlensäure ist nicht stabil und müßte dann wiederrum sofort zu Kohlendioxid und Wasser reagieren.
3.Die zwei gebildeten Ammoniumionen und die zwei gebildeten Hydroxidion (aus Reaktionsgleichung und 1.) würden dann zu Ammoniak und Wasser reagieren, so das am Ende nur noch 2NH3 + CO2 übrigbleibt.
FRAGE: Ist diese Reaktionskette richtig und WARUM steigt dann die Leitfähigkeit im Laufe der Reaktion?? Es sind doch gar keine Ionen mehr da? Ist vielleicht das gelöste Kohlendioxid der Leiter?
Liebe Grüße
Bonsai
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Urease Reaktion.pdf (9,7 KB, 4x aufgerufen)
bonsai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 00:13   #2   Druckbare Version zeigen
CW Männlich
Mitglied
Beiträge: 107
AW: Reaktion mit Hydrogencarbonat und Leitfähigkeit

Hallo bonsai,

Ich würde einen anderen Reaktionsweg nehmen.
Wie er auch hier http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/urease.htm zu finden ist.
Es findet eine Substitution einer NH2-Gruppe mit Wasser statt, woraufhin sich Carbaminsäure und NH3 bildet.
Diese ist sehr instabil und zerfällt wiederrum zu NH3 und CO2.
Ich denke, dass die Leitfähigkeit steigt, weil sich Ammoniak und Kohlenstoffdioxid in dem Wasser zum Teil lösen (vermutlich wird einiges ausgasen, wobei Ammoniak wohl ziemlich gut löslich ist) und dissoziieren.
Gruß
Christian
CW ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.06.2007, 08:18   #3   Druckbare Version zeigen
bonsai weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Lachen AW: Reaktion mit Hydrogencarbonat und Leitfähigkeit

Vielen Dank Christian, das hilft mir doch schon mal weiter!
bonsai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 08:24   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktion mit Hydrogencarbonat und Leitfähigkeit

@Bonsai: Wenn du dich für Urease interessierst, dann wirf ruhig mal einen Blick in das Buch "Bioanorganische Chemie" von Kaim/Schwederski.

PS: In Hesse tun se Aschebescher fresse..
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2007, 09:24   #5   Druckbare Version zeigen
bonsai weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Reaktion mit Hydrogencarbonat und Leitfähigkeit

DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖN für den Tipp, und ich bin absolute Nichtraucherin, also keine Gefahr der toxischen Vergiftung durch Tabak und Co
bonsai ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichung von Weinsäure mit Hydrogencarbonat-Ionen _chris_ Organische Chemie 19 10.07.2011 20:55
Bestimmung von Alkali-tetraborat, -carbonat und -hydrogencarbonat nebeneinander durch acidimetrische und alkalimetrisehe Titration mit potentiometrischer Indikation simmi77 Anorganische Chemie 3 13.11.2009 11:52
molare Leitfähigkeit und spezifische Leitfähigkeit chrisone Physikalische Chemie 3 11.02.2008 11:56
Reaktion von Hydrogencarbonat mit HCL und OH bichi Anorganische Chemie 7 14.01.2007 22:20
Hydrogencarbonat mit Puffer aus Lösung entfernen? Pachnoda Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 05.08.2004 17:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:39 Uhr.



Anzeige