Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2007, 19:29   #1   Druckbare Version zeigen
Viola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 272
Frage thermodynamisches vs. chemisches Gleichgewicht

Was unterscheidet ein thermodynamisches Gleichgewicht von einem chemischen Gleichgewicht?

chem. Gleichgewicht: Hin- und Rückreaktion gleich schnell, delta G =0.

und was ist ein thermodynamisches Gleichgewicht!

Vielen Dank!

mfg
__________________
Gewissen kann nur sein, wo auch Wissen ist.


Erhard Blanck
Viola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2007, 19:43   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: thermodynamisches vs. chemisches Gleichgewicht

Gibt es da einen Unterschied?

Hast Du ein konkretes Beispiel?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2007, 20:28   #3   Druckbare Version zeigen
Viola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 272
Unglücklich AW: thermodynamisches vs. chemisches Gleichgewicht

In unserem Skript steht zum stromlosen Zustand (Redox-Praktikum):

Stromspannungskurve: "Im stromlosen Zustand (Mit der Nernst-Gleichung zu berechnen) besteht ein thermodynamisches Gleichgewicht, die Geschwindigkeiten von Hin- und Rückreaktion sind gleich gross, dass System ist aber nicht im chemischen Gleichgewicht. Wenn auch die Reaktion im Gleichgewicht ist, dann sind Strom und Spannung gleich 0 und die Batterie ist leer."


Ich verstehe das Ganze leider nicht ganz! Kann jemand weiterhelfen?
Danke!

mfg
__________________
Gewissen kann nur sein, wo auch Wissen ist.


Erhard Blanck
Viola ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.06.2007, 21:26   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: thermodynamisches vs. chemisches Gleichgewicht

Ich interpretiere das so :

Zitat:
Im stromlosen Zustand (Mit der Nernst-Gleichung zu berechnen) besteht ein thermodynamisches Gleichgewicht, die Geschwindigkeiten von Hin- und Rückreaktion sind gleich gross
Da sind zwei Halbzellen, die nicht leitend verbunden sind.
In jeder gilt :

Red1/2 <=> Ox1/2n+ + n e-

Zitat:
dass System ist aber nicht im chemischen Gleichgewicht. Wenn auch die Reaktion im Gleichgewicht ist, dann sind Strom und Spannung gleich 0 und die Batterie ist leer."
Dann werden die Halbzellen elektrisch leitend verbunden und die Redoxreaktion läuft ab.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
thermodynamisches gleichgewicht kohlevergasung mary_88 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 21.05.2011 19:09
chemisches Gleichgewicht daiisy Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 03.05.2009 19:51
Intensive Größen verändern nicht Thermodynamisches Gleichgewicht? studdi Physikalische Chemie 1 01.03.2009 11:58
thermodynamisches Gleichgewicht ultraslan47 Allgemeine Chemie 3 20.02.2009 13:34
chemisches Gleichgewicht Steffi62 Physikalische Chemie 1 25.07.2007 16:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.



Anzeige