Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Statistische Thermodynamik
W. Göpel, H.-D. Wiemhöfer
42.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2007, 15:30   #1   Druckbare Version zeigen
ThePat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.869
Diskussion zur Erstellung des Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Hallo,

Den Lesern der Mathesparte ist es vielleicht schon aufgefallen:
es kommt sehr oft zu Missverstaendnissen, weil viele Verfasser von Beitraegen die im Forum eingebaute Formelfunktionalitaet nicht nutzen. Deshalb werden Aufgabenstellungen, Gedanken oder Rechenwege sehr oft einfach falsch aufgeschrieben und Helfer muessen mehrmals nachfragen, wie Formeln denn nun gemeint sind.

Meines Erachtens liegt es daran, dass viele einfach nicht wissen, dass es sowas hier gibt und/oder nicht wissen wie einfach das funktioniert.

Deshalb habe ich mal versucht die Vorgehensweise so einfach wie moeglich darzustellen. Da ich aber nach Jahren mit dem Formelsatzsystem keinen jungfraeulichen Blick mehr habe liegt es nun bei Euch die Sache zu kritisieren.

Deshalb:
  • Findet Ungereimtheiten
  • Stellen, die euch noch unklar, bzw. zu kurz erklaert erscheinen
  • Sonstige Fehler

Jemand der ueberhaupt keine Ahnung von LaTeX und Formelsetzen hat sollte nach der Anleitung zumindest ein Minimalbeispiel erzeugen koennen.

Vielen Dank,
Patrick
ThePat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2007, 15:32   #2   Druckbare Version zeigen
ThePat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.869
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Hier im Forum gibt es die Möglichkeit jede Art von Formeln in einfacher Weise in den Beitrag einzufügen.
Dazu muss nichts weiter gemacht werden, als beim Schreiben oder Antworten auf den TeX Button zu drücken und die Formel
zwischen die beiden Markierungen zu schreiben. Schon in der Vorschau sieht man dann, wie die
Formel später im Beitrag aussehen wird. Im den folgenden Beispielen wird gezeigt, wie sehr häufig verwendete Sachen, z.B.
Sonderzeichen, Potenzen, Wurzeln, Integrale, ... umgesetzt werden.

Wie füge ich eine Formel in meinen Beitrag ein? Das ist ziemlich einfach. Die Formel muss nur als TeX-Code gekennzeichnet werden. Dazu kann man den TeX Button in der Werkzeugleiste benutzen. Beim Schreiben des Beitrags würde das dann wie im folgenden Beispiel aussehen bei dem der Umfang als Formel gesetzt:

HTML-Code:
..., denn es geht hier um Vierecke. Wie jeder weiss
wird der Umfang eines Vierecks berechnet, indem man einfach
alle vier Seiten aufsummiert. Als Formel:

[TEX] U=a+b+c+d [/TEX]

Doch nicht nur der Umfang interessiert uns. Vielleicht benötigt
man auch noch den Flächeninhalt. Auch hier ist die Berechnung
einfach. Man muss ....
Im Nachfolgenden wird die grundlegende Funktionsweise dieser speziellen Formelumgebung anhand von Beispielen erklärt. Danach ist man in der Lage seine Formeln in einer sehr leserlichen Darstellung zu präsentieren. Das hilft denen, die euch antworten sollen ungemein, denn jemand der auf den ersten Blick sieht worum es geht wird sich nicht scheuen euch zu antworten.

Wie mache ich Potenzen und Indizes, also Hoch- und Tiefstellung? Potenzen und Indizes werden mit ^ und _ gemacht. Also ein x Quadrat würde man als x^2 schreiben und ein x1 als x_1. Möchte man mehr als ein einzelnes Zeichen hoch- bzw.
tiefstellen, dann müssen geschweifte Klammern { } gesetzt werden. So würde man also die Nullstellen einer quadratischen Funktion als
x_{1,2} schreiben. Beispiele:

x^2 x_1 x_{1,2} a_5^b ---> {x^2\quad  x_1\quad  x_{1,2}\quad a_5^b}

Kann ich Sonderzeichen, Wurzeln, Brüche oder Integrale einfügen? Innerhalb der Formelumgebung gibt es fast alle Sonderzeichen, die man sich denken kann. Jedes Zeichen wird mit einem Kommando aufrufen. Dieses muss man zwar wissen (oder kann es nachlesen), allerdings sind sie auf der anderen Seite meist sehr intuitiv. Kommandos werden gekennzeichnet mit einem Backslash und demnach aufgerufen mit \kommandoname.
Die Kommandonamen sind von den englischen Begriffen abgeleitet. So zum Beispiel sqrt für square root, also Quadratwurzel. int heisst integral und sum wie nicht anders zu erwarten Summe. Ein mittiger Punkt ist ein cdot, also ein centered dot und wird als Mal-Zeichen benutzt.

\alpha, \lambda, \sum, a \cdot b, \sqrt{a^2+b^2}, \int_a^b ---> {\alpha,\quad  \lambda,\quad  \sum,\quad a\cdot b,\quad \sqrt{a^2+b^2},\quad \int_a^b}

Man kann die Kommandos in verschiedene Klassen einteilen. Als erstes gibt es diejenigen, die keinen Parameter haben, die man also einfach als normales Zeichen benutzen kann. Darunter zählen zum Beispiel

\delta, \phi, \Phi, \leftarrow, \pi, \in ---> {\delta,\quad  \phi,\quad  \Phi,\quad  \leftarrow,\quad \pi,\quad \in}

Dann gibt es die, die einen Parameter haben. Solche sind zum Beipsiel das Wurzel-Kommando (\sqrt). Alles was hinter diesem Kommando in geschweiften Klammern steht wird unter die Wurzel geschrieben. Auch bei ^ und bei _ wird alles was in der geschweiften Klammer steht verwendet, um es hoch- bzw. tiefzustellen. Beispiele:

\sqrt{a+b+c}, a^{b+c+d}, e^{2\pi i} ---> {\sqrt{a+b+c},\quad  a^{b+c+d},\quad  e^{2\pi i}}

Wenn man einen Bruch darstellen möchte braucht man 2 Parameter, nämlich einen für das was im Zähler stehen soll und einen für den Nenner. Bruch heisst im Englischen fraction und daher auch das Kommando:

\frac{1}{2}, \frac{a^2+b^2}{a\cdot b}, \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}} ---> {\frac{1}{2},\quad  \frac{a^2+b^2}{a\cdot b},\quad  \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}}}

Kann man auch sehr komplizierte Formeln machen?
Ja. Das zugrundeliegende Formelsetzsystem wird für sehr viele Bücher und wissenschaftliche Schriften verwendet. Es nennt sich LaTeX. Für das Forum haben wir davon eine Light-Version, die aber mächtig genug ist alles das darzustellen, was hier jemals benötigt wird.

Wie man gleich sieht können Audrücke beliebig geschachtelt und kombiniert werden. Wichtig dabei ist, auf die richtige Klammerung zu achten. Fehler passieren meist dann, wenn Klammern falsch gesetzt werden oder Kommandos falsch geschrieben bzw. falsch benutzt werden.

Beispiele bekannter Formeln und Gleichungen:
Satz des Pythagoras
{a^2 + b^2 = c^2}
a^2 + b^2 = c^2
Ellipsengleichung im Koordinatenursprung
{\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1}
\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1
Die Gleichung für die Nullstellenberechnung quadratischer Funktionen
{x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}}
x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}
Die harmonische Reihe
{s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1+\frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}}
s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1 + \frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}
Die Fakultät
{n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0}
n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0
Wo kann ich mehr über LaTeX erfahren?
  • Hier im Forum gibt es einen Beitrag, der sich mit dem Thema auseinander setzt. Dort findet man auch speziellere Sachen. Link
  • Eine deutsche Anleitung zu LaTeX findet sich hier. Dabei geht es allerdings nicht nur um Formeln, sondern um das Textverarbeitungssystem allgemein.

Geändert von upsidedown (04.06.2007 um 20:34 Uhr)
ThePat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 02:29   #3   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Erstmal nochmal grosses Danke an Patrick!

Wer noch Vorschlaege oder Anmerkungen hat immer raus damit - im Laufe der naechsten Woche werde ich die entsprechende Umstrukturierung der Hinweise/Threads zu Mimetex vorraussichtlich umsetzen.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 13:05   #4   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Insgesamt gefällt mir das sehr gut.

Es sollten noch \bar, \vec etc. erwähnt werden. Auch \lim, Vektor- und Matrizendarstellung wird relativ häufig gebraucht. \mathbb{R} könnte man auch erwähnen.

Des weiteren sollte es noch einen Absatz speziell für Reaktionsgleichungen geben.

Auch der Mimetex-Formeleditor wäre eine Erwähnung wert.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2007, 15:03   #5   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Hier nochmal eine etwas erweiterte Version.

Die Umstrukturierung der Themen und Beiträge zu dem Thema kommt dann morgen. Bis dahin steht der Infotext natürlich noch für Vorschläge und Ergänzungen offen.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2007, 15:03   #6   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Hier im Forum gibt es die Möglichkeit jede Art von Formeln in einfacher Weise in den Beitrag einzufügen.
Dazu muss nichts weiter gemacht werden, als beim Schreiben oder Antworten auf den TeX Button zu drücken und die Formel
zwischen die beiden Markierungen zu schreiben. Schon in der Vorschau sieht man dann, wie die
Formel später im Beitrag aussehen wird. Im den folgenden Beispielen wird gezeigt, wie sehr häufig verwendete Sachen, z.B.
Sonderzeichen, Potenzen, Wurzeln, Integrale, ... umgesetzt werden.

Wie füge ich eine Formel in meinen Beitrag ein? Das ist ziemlich einfach. Die Formel muss nur als TeX-Code gekennzeichnet werden. Dazu kann man den TeX Button in der Werkzeugleiste benutzen. Beim Schreiben des Beitrags würde das dann wie im folgenden Beispiel aussehen bei dem der Umfang als Formel gesetzt:

HTML-Code:
..., denn es geht hier um Vierecke. Wie jeder weiss
wird der Umfang eines Vierecks berechnet, indem man einfach
alle vier Seiten aufsummiert. Als Formel:

[TEX] U=a+b+c+d [/TEX]

Doch nicht nur der Umfang interessiert uns. Vielleicht benötigt
man auch noch den Flächeninhalt. Auch hier ist die Berechnung
einfach. Man muss ....
Im Nachfolgenden wird die grundlegende Funktionsweise dieser speziellen Formelumgebung anhand von Beispielen erklärt. Danach ist man in der Lage seine Formeln in einer sehr leserlichen Darstellung zu präsentieren. Das hilft denen, die euch antworten sollen ungemein, denn jemand der auf den ersten Blick sieht worum es geht wird sich nicht scheuen euch zu antworten.

Wie mache ich Potenzen und Indizes, also Hoch- und Tiefstellung? Potenzen und Indizes werden mit ^ und _ gemacht. Also ein x Quadrat würde man als x^2 schreiben und ein x1 als x_1. Möchte man mehr als ein einzelnes Zeichen hoch- bzw.
tiefstellen, dann müssen geschweifte Klammern { } gesetzt werden. So würde man also die Nullstellen einer quadratischen Funktion als
x_{1,2} schreiben. Beispiele:

x^2 x_1 x_{1,2} a_5^b ---> {x^2\quad  x_1\quad  x_{1,2}\quad a_5^b}

Kann ich Sonderzeichen, Wurzeln, Brüche oder Integrale einfügen? Innerhalb der Formelumgebung gibt es fast alle Sonderzeichen, die man sich denken kann. Jedes Zeichen wird mit einem Kommando aufrufen. Dieses muss man zwar wissen (oder kann es nachlesen), allerdings sind sie auf der anderen Seite meist sehr intuitiv. Kommandos werden gekennzeichnet mit einem Backslash und demnach aufgerufen mit \kommandoname.
Die Kommandonamen sind von den englischen Begriffen abgeleitet. So zum Beispiel sqrt für square root, also Quadratwurzel. int heisst integral und sum wie nicht anders zu erwarten Summe. Ein mittiger Punkt ist ein cdot, also ein centered dot und wird als Mal-Zeichen benutzt.

\alpha, \lambda, \sum, a \cdot b, \sqrt{a^2+b^2}, \int_a^b ---> {\alpha,\quad  \lambda,\quad  \sum,\quad a\cdot b,\quad \sqrt{a^2+b^2},\quad \int_a^b}

Man kann die Kommandos in verschiedene Klassen einteilen. Als erstes gibt es diejenigen, die keinen Parameter haben, die man also einfach als normales Zeichen benutzen kann. Darunter zählen zum Beispiel

\delta, \phi, \Phi, \rightarrow, \rightleftharpoons, \pi, \in ---> {\delta,\quad  \phi,\quad  \Phi,\quad  \rightarrow, \quad \rightleftharpoons, \quad \pi,\quad \in}

Dann gibt es die, die einen Parameter haben. Solche sind zum Beipsiel das Wurzel-Kommando (\sqrt). Alles was hinter diesem Kommando in geschweiften Klammern steht wird unter die Wurzel geschrieben. Auch bei ^ und bei _ wird alles was in der geschweiften Klammer steht verwendet, um es hoch- bzw. tiefzustellen. Beispiele:

\sqrt{a+b+c}, a^{b+c+d}, e^{2\pi i} ---> {\sqrt{a+b+c},\quad  a^{b+c+d},\quad  e^{2\pi i}}

Wenn man einen Bruch darstellen möchte braucht man 2 Parameter, nämlich einen für das was im Zähler stehen soll und einen für den Nenner. Bruch heisst im Englischen fraction und daher auch das Kommando:

\frac{1}{2}, \frac{a^2+b^2}{a\cdot b}, \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}} ---> {\frac{1}{2},\quad  \frac{a^2+b^2}{a\cdot b},\quad  \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}}}

Selbstverständlich lassen sich auch chemische Reaktionen so übersichtlich darstellen:

3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow ---> {3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow}
H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O ---> {H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O}

Die wichtigsten Symbole und Befehle lassen sich im Mimetex-Formeleditor auch direkt anklicken. Der Editor findet sich ganz unten bei den verschiedenen Editorschaltflächen.

Kann man auch sehr komplizierte Formeln machen?
Ja. Das zugrundeliegende Formelsetzsystem wird für sehr viele Bücher und wissenschaftliche Schriften verwendet. Es nennt sich Wikipedia reference-linkLaTeX. Für das Forum haben wir davon eine Light-Version, die aber mächtig genug ist alles das darzustellen, was hier jemals benötigt wird.

Wie man gleich sieht können Audrücke beliebig geschachtelt und kombiniert werden. Wichtig dabei ist, auf die richtige Klammerung zu achten. Fehler passieren meist dann, wenn Klammern falsch gesetzt werden oder Kommandos falsch geschrieben bzw. falsch benutzt werden.

Beispiele bekannter Formeln und Gleichungen:
Satz des Pythagoras
{a^2 + b^2 = c^2}
a^2 + b^2 = c^2
Ellipsengleichung im Koordinatenursprung
{\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1}
\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1
Die Gleichung für die Nullstellenberechnung quadratischer Funktionen
{x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}}
x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}
Die harmonische Reihe
{s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1+\frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}}
s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1 + \frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}
Die Fakultät
{n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0}
n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0
Wo kann ich mehr über LaTeX erfahren?
  • Hier im Forum gibt es einen Beitrag, der sich mit dem Thema auseinander setzt. Dort findet man auch speziellere Sachen. Link
  • Eine deutsche Anleitung zu LaTeX findet sich hier. Dabei geht es allerdings nicht nur um Formeln, sondern um das Textverarbeitungssystem allgemein.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2007, 16:08   #7   Druckbare Version zeigen
ThePat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.869
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Moin,

@upsidedown:
schoen, dass du Reaktionsgleichungen noch eingefuegt hast.

Zitat:
Es sollten noch \bar, \vec etc. erwähnt werden. Auch \lim, Vektor- und Matrizendarstellung wird relativ häufig gebraucht. \mathbb{R} könnte man auch erwähnen.
Hab ich auch zuerst ueberlegt, ob ich es mit in die Erklaerung nehme. Ich habe mich dagegen entschieden, weil ich versuchen wollte mit so wenig wie moeglich die "grundlegende Funktionsweise" zu erklaeren. Ich will vermeiden, dass sich jemand ueberollt fuehlt. Da aber grad \vec \lim und \mathbb doch ziemlich wichtig ist, schlage ich vor einfach bei den Beispielen eine Formel zu ergaenzen, die genau das enthaelt.
Jeder der es verstanden hat, sieht dann sofort, wie er es benutzen muss.

Die Mengenzeichen koennte man noch mit als Beispiel bei den Kommandos mit einem Parameter rein machen.

Fuer Limes vielleicht den Differenzialquotient? Der kommt relativ zeitig in der Schule dran und hat aehmm Wiedererkennungswert:

{\left. \lim_{\Delta x\rightarrow 0} \frac{f(x_0+\Delta x)-f(x_0)}{\Delta x}=\frac{d y}{d x} \right|_{x=x_0}}

Und fuer Vektoren das Skalarprodukt

{\vec a \cdot \vec b = a_1\cdot b_1 + a_2\cdot b_2+ a_3\cdot b_3}

Cheers
Patrick
ThePat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2007, 18:59   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Hier im Forum gibt es die Möglichkeit jede Art von Formeln in einfacher Weise in den Beitrag einzufügen.
Dazu muss nichts weiter gemacht werden, als beim Schreiben oder Antworten auf den TeX Button zu drücken und die Formel zwischen die beiden Markierungen zu schreiben. Schon in der Vorschau sieht man dann, wie die
Formel später im Beitrag aussehen wird. In den folgenden Beispielen wird gezeigt, wie häufig verwendete Dinge, z.B.
Sonderzeichen, Potenzen, Wurzeln, Integrale, ... umgesetzt werden können.

Wie füge ich eine Formel in meinen Beitrag ein?
Das ist ziemlich einfach. Die Formel muss nur als TeX-Code gekennzeichnet werden. Dazu kann man den TeX Button in der Werkzeugleiste benutzen. Beim Schreiben des Beitrags würde das dann wie im folgenden Beispiel aussehen bei dem der Umfang als Formel gesetzt:

HTML-Code:
..., denn es geht hier um Vierecke. Wie jeder weiss
wird der Umfang eines Vierecks berechnet, indem man einfach
alle vier Seiten aufsummiert. Als Formel:

[TEX] U=a+b+c+d [/TEX]

Doch nicht nur der Umfang interessiert uns. Vielleicht benötigt
man auch noch den Flächeninhalt. Auch hier ist die Berechnung
einfach. Man muss ....
Im Nachfolgenden wird die grundlegende Funktionsweise dieser speziellen Formelumgebung anhand von Beispielen erklärt. Danach ist man in der Lage seine Formeln in einer sehr leserlichen Darstellung zu präsentieren. Das hilft denen, die euch antworten sollen, ungemein, denn jemand der auf den ersten Blick sieht, worum es geht, wird sich nicht scheuen, euch zu antworten.

Wie stellt man Potenzen und Indizes dar, also Hoch- und Tiefstellung?
Potenzen und Indizes werden mit ^ und _ erzeugt. Also ein x Quadrat würde man als x^2 schreiben und ein x1 als x_1. Möchte man mehr als ein einzelnes Zeichen hoch- bzw.
tiefstellen, dann müssen geschweifte Klammern { } gesetzt werden. So würde man also die Nullstellen einer quadratischen Funktion als
x_{1,2} schreiben. Beispiele:

x^2 x_1 x_{1,2} a_5^b ---> {x^2\quad  x_1\quad  x_{1,2}\quad a_5^b}

Kann ich Sonderzeichen, Wurzeln, Brüche oder Integrale einfügen?
Innerhalb der Formelumgebung gibt es fast alle Sonderzeichen, die man sich denken kann. Jedes Zeichen wird mit einem Kommando aufrufen. Dieses muss man zwar wissen (oder kann es nachlesen), allerdings sind sie auf der anderen Seite meist sehr intuitiv. Kommandos werden gekennzeichnet mit einem Backslash und demnach aufgerufen mit \kommandoname.
Die Kommandonamen sind von den englischen Begriffen abgeleitet. So zum Beispiel sqrt für square root, also Quadratwurzel. int heißt integral und sum wie nicht anders zu erwarten Summe. Ein mittiger Punkt ist ein cdot, also ein centered dot und wird als Mal-Zeichen benutzt.

\alpha, \lambda, \sum, a \cdot b, \sqrt{a^2+b^2}, \int_a^b ---> {\alpha,\quad  \lambda,\quad  \sum,\quad a\cdot b,\quad \sqrt{a^2+b^2},\quad \int_a^b}

Man kann die Kommandos in verschiedene Klassen einteilen. Als erstes gibt es diejenigen, die keinen Parameter haben, die man also einfach als normales Zeichen benutzen kann. Darunter zählen zum Beispiel

\delta, \phi, \Phi, \rightarrow, \rightleftharpoons, \pi, \in ---> {\delta,\quad  \phi,\quad  \Phi,\quad  \rightarrow, \quad \rightleftharpoons, \quad \pi,\quad \in}

Dann gibt es die, die einen Parameter haben. Solche sind zum Beispiel das Wurzel-Kommando (\sqrt). Alles was hinter diesem Kommando in geschweiften Klammern steht wird unter die Wurzel geschrieben. Auch bei ^ und bei _ wird alles was in der geschweiften Klammer steht verwendet, um es hoch- bzw. tiefzustellen. Beispiele:

\sqrt{a+b+c}, a^{b+c+d}, e^{2\pi i} ---> {\sqrt{a+b+c},\quad  a^{b+c+d},\quad  e^{2\pi i}}

Wenn man einen Bruch darstellen möchte braucht man 2 Parameter, nämlich einen für das was im Zähler stehen soll und einen für den Nenner. Bruch heisst im Englischen fraction und daher auch das Kommando:

\frac{1}{2}, \frac{a^2+b^2}{a\cdot b}, \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}} ---> {\frac{1}{2},\quad  \frac{a^2+b^2}{a\cdot b},\quad  \frac{\sqrt{x+y}}{\frac{1}{2}}}

Selbstverständlich lassen sich auch Reaktionsgleichungen so übersichtlich darstellen:

3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow ---> {3 Ca^{2+} + 2 PO_4^{3-} \rightarrow 2 Ca_3(PO_4)_2 \downarrow}
H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O ---> {H-COOH + CH_3-OH \rightleftharpoons H-COO-CH_3 + H_2O}

Die wichtigsten Symbole und Befehle lassen sich im Mimetex-Formeleditor auch direkt anklicken. Der Editor findet sich ganz unten bei den verschiedenen Editorschaltflächen.

Kann man auch sehr komplizierte Formeln erstellen?
Ja. Das zugrundeliegende Formelsetzsystem wird für sehr viele Bücher und wissenschaftliche Schriften verwendet. Es nennt sich Wikipedia reference-linkLaTeX. Für das Forum haben wir davon eine Light-Version, die aber mächtig genug ist alles das darzustellen, was hier jemals benötigt wird.

Wie man gleich sieht können Audrücke beliebig geschachtelt und kombiniert werden. Wichtig dabei ist, auf die richtige Klammerung zu achten. Fehler passieren meist dann, wenn Klammern falsch gesetzt werden oder Kommandos falsch geschrieben bzw. falsch benutzt werden.

Beispiele bekannter Formeln und Gleichungen:
Satz des Pythagoras
{a^2 + b^2 = c^2}
a^2 + b^2 = c^2
Ellipsengleichung im Koordinatenursprung
{\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1}
\frac{x^2}{a^2}+\frac{y^2}{b^2}=1
Die Gleichung für die Nullstellenberechnung quadratischer Funktionen
{x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}}
x_{1,2}= -\frac{p}{2}\pm \sqrt{\frac{p^2}{4}-q}
Die harmonische Reihe
{s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1+\frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}}
s_n = \sum_{k=1}^n \frac{1}{k} = 1 + \frac{1}{2} + \frac{1}{3} + \ldots + \frac{1}{n}
Die Fakultät
{n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0}
n! = \prod_{k=1}^n k = 1 \cdot 2 \cdot \ldots \cdot n,\quad\quad n \in \mathbb{N},n>0
Das Skalarprodukt von Vektoren:
{\vec a \cdot \vec b = a_1 \cdot b_1 + a_2 \cdot b_2 + a_3 \cdot b_3}
\vec a \cdot \vec b = a_1 \cdot b_1 + a_2 \cdot b_2 + a_3 \cdot b_3

Die Ableitung als Differentialquotient
{f'(x_0) = \lim_{\Delta x\rightarrow 0} \frac{f(x_0+\Delta x)-f(x_0)}{\Delta x}=\left.\frac{d y}{d x} \right|_{x=x_0}}
f'(x_0) = \lim_{\Delta x\rightarrow 0} \frac{f(x_0+\Delta x)-f(x_0)}{\Delta x}=\left.\frac{d y}{d x} \right|_{x=x_0}

Ein einfaches Gleichungssystem
{ \( \begin{array}{cc}a_{11} & a_{12} \\a_{21} & a_{22} \end{array} \)\( \begin{array}x_1 \\x_2  \end{array} \)=\(\begin{array}b_1 \\b_2 \end{array}\) }
\(
\begin{array}{cc}
a_{11} & a_{12} \\
a_{21} & a_{22} \end{array}
\)
\(
\begin{array}
x_1 \\
x_2 \end{array}
\)
=
\(
\begin{array}
b_1 \\
b_2 \end{array}
\)

Wo kann man mehr über LaTeX erfahren?
  • Hier im Forum gibt es einen Beitrag, der sich mit dem Thema auseinander setzt. Dort findet man auch speziellere Sachen. Link
  • Auf der Homepage der Entwickler von MimeTeX gibt es ausführlichere Informationen.
  • Eine deutsche Anleitung zu LaTeX findet sich hier. Dabei geht es allerdings nicht nur um Formeln, sondern um das Textverarbeitungssystem allgemein.

Geändert von Rosentod (07.07.2007 um 22:33 Uhr)
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2007, 22:19   #9   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Sieht nicht schlecht aus. Ein Beispiel, das Matrizen und Vektoren illustriert, fehlt noch:
{ \( \begin{array}{cc}a_{11} & a_{12} \\a_{21} & a_{22} \end{array} \)\( \begin{array}x_1 \\x_2  \end{array} \)=\(\begin{array}b_1 \\b_2 \end{array}\) }

Dieser Link sollte auch nicht fehlen: http://www.forkosh.com/mimetex.html

Ich habe nur etwas Bedenken, dass es etwas zu viel Text ist und gerade die Zielgruppe sich nicht alles durchlesen will.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 00:44   #10   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Genau die Sorge hab ich auch. Sinn der Aktion war ja auch irgendwann mal, etwas möglichst kurzes und kompaktes zu schaffen.

Ich trag mich im Moment sehr mit dem Gedanken eine ultra-kurz Fassung zu erstellen die das erklärte Ziel hat auf eine 1024x768 Seite zu passen. Und die dann auf den hier jetzt sich entwickelnden Text verweist. Der dann auf den historisch gewachsenen Mimetex-thread verweisst.

Was müsste da rein? [TEX], , _, ^, \frac{}{}, \sqrt ', { }.
Hab ich noch was unendlich wichtiges vergessen?



Mir schwebt im Moment folgender Aufbau vor:
* Ankündigung in allen Foren mit dem angeregten Kurztext. Darin Verweis auf
* geschlossenes, angepinntes Thema mit dem hier entwickelten Text, darin Link auf
* das alte, nach wie vor offene aber umbenannte, Mimetex-Thema für weitergehende Fragen und Anregungen.

Geht ihr da mit oder würdest ihr ein anderes Konstrukt für sinnvoller halten?
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 00:54   #11   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Zitat:
Zitat von upsidedown Beitrag anzeigen
Mir schwebt im Moment folgender Aufbau vor:
* Ankündigung in allen Foren mit dem angeregten Kurztext. Darin Verweis auf
* geschlossenes, angepinntes Thema mit dem hier entwickelten Text, darin Link auf
* das alte, nach wie vor offene aber umbenannte, Mimetex-Thema für weitergehende Fragen und Anregungen.
Prinzipiell fände ich das gut. Allerdings sollte es dann unterschiedliche Ankündigungen für die Bereiche Mathe/Physik und Chemie geben. Die anderen Foren brauchen TeX wohl gar nicht, oder?
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 10:55   #12   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Ich bin sicher CO-Mertens ist für Anregungen, was er in dieser Übersicht verbessern kann, dankbar.

Die Epsilons unterscheiden sich schon:

{\HUGE \epsilon \varepsilon}

Wobei sich wirklich die Frage stellt, ob man beide Varianten benötigt.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 00:41   #13   Druckbare Version zeigen
ThePat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.869
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Moin,

Zitat:
Ich habe nur etwas Bedenken, dass es etwas zu viel Text ist und gerade die Zielgruppe sich nicht alles durchlesen will.
ich gebe zu bedenken, dass gerade die anfaengliche Ausfuehrlichkeit (und auch Redundanz) dazu dient dem Nutzer klar zu machen, dass man waehrend des Schreibens keine Formeln sieht, sondern nur Code, der in TeX Klammern steht.

Dort liegt meines Erachtens eine der grossen Huerden. Gerade die juengeren Mitglieder, die keinerlei Programmierkenntnisse haben werden aufgeben, wenn sie diesen ersten Schritt nicht verstehen.

Ich kann nicht einschaetzen, wie lesebereit die Mitglieder wirklich sind. Richtig lesen muss man schliesslich nur den ersten Bereich. Ab Potenzen geht es dann ja Schlag auf Schlag. Es werden in der Anleitung viele Informationen ueber Kommandos, Parameter, Verschachtelungen, etc auf kuerzestem Raum vermittelt. Wie schwierig das wirklich ist, koennen wir nicht mehr einschaetzen.

Ich hatte deshalb gehofft, dass sich den Beitrag einige junge Mitglieder anschauen und dann schreiben was sie verstanden haben und was nicht. Aber es ist schwierig diese zu erreichen.

Cheers
Patrick
ThePat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 08:05   #14   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Zitat:
Zitat von ThePat Beitrag anzeigen
Ich kann nicht einschaetzen, wie lesebereit die Mitglieder wirklich sind.
Erfahrungsgemäß bei solchen Dingen recht wenig.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.07.2007, 09:13   #15   Druckbare Version zeigen
ThePat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.869
AW: Diskussion zum Infobeitrag: Wie erstelle ich Formeln im Forum richtig.

Moin,

hmm also ich weiss nicht so recht. Zum Beispiel der Nutzer xylofottl: 131 Beitraege und schreibt immer noch kein Tex, obwohl er offensichtlich Programmiererfahrung hat und viele Beitraege in Mathe und Chemie postet. Aber woran liegt das?
Ich kann mir gerade bei ihm nicht vorstellen, dass er sich vor dem Text scheuen wuerde, weil er allgemein sehr beteiligt und interessiert wirkt.

Eine andere Sache ist die, dass neue Nutzer beim ersten Beitrag sich meist gar nicht ueber das Forum informieren. Sie lesen weder einige der Beitraege um zu schauen wie der Umganston ist, noch lesen sie die Forumsregeln (obwohl man doch sicher beim Anmelden darauf hingewiesen wird). Dem wird man nie entgegenwirken koennen und das ist auch nicht schlimm, weil man sich schnell dran gewoehnt, wie es hier laeuft.

Cheers
Patrick
ThePat ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie erstelle ich eine Summenformel und Strukturformel für ein Alkan mit 9C und 16C vielefragezeichen Organische Chemie 2 31.03.2011 13:07
Wie erstelle/züchte ich eine bakterie greeceboy06 Medizin & Pharmazie 10 01.02.2009 21:19
Wie erstelle ich aus Massenanteilen eine Summenformel? Conradinho Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 21.09.2007 20:19
Wie erstelle ich eine Strukturformel? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 07.11.2005 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:56 Uhr.



Anzeige