Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2007, 16:16   #1   Druckbare Version zeigen
relaXXerin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Unglücklich Energie bei chemischen Reaktionen

Hallo,
ich habe mit folgenden Aufgaben ein Problem:

1.Ein Gemisch aus Kupfer und SChwefelpulver kann über längere Zeit aufbewahrt werden, ohne das eine merkliche Reaktion einsetz. Verreibt man ein solches Gemisch sehr intensiv in einer Reibschalke, kann eine sehr heftige Reaktion ausgelöst werden. Gib eine Erklärung.

2.Erkläre warum die Reaktion zwischen Zink und Schwfel stärker exotherm verläuft als die Reaktion zwischen Kupfer und Schwefel.

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet
relaXXerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 16:46   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

Eigene Ideen?

1) Stichwort Aktivierungsenergie
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.05.2007, 16:50   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

Viele chemische Reaktionen die thermodynamisch möglich sind benötigen eine Anfangsenergie (Aktivierungsenergie) um zu starten. Wenn sie exotherm sind, liefert diese "Initialzündung" soviel Energie, daß sich die Reaktion auch auf Nachbarbereiche beziehen kann und eventuell sehr rasch (explosionsartig) auf das ganze Stoffgemisch übertragen kann. Beim Verreiben kommen die beteiligten Stoffe in sehr engen Kontakt, werden darüberhinaus auch noch viel besser vermischt und erhalten örtlich auch noch die Reibungsenergie für den Beginn der Reaktion.
Weil Zink "unedler" ist als Eisen, also seine Valenzelektronem lieber abgibt als Eisen,(lieber in den Ionenzustand übergeht) deshalb ist die freiwerdende Energie größe bei seiner Reaktion mit Schwefel als die des Eisens.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 16:52   #4   Druckbare Version zeigen
relaXXerin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

Dankeschön
relaXXerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 16:54   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

Zitat:
Zitat von auwi
Weil Zink "unedler" ist als Eisen, also seine Valenzelektronem lieber abgibt als Eisen,(lieber in den Ionenzustand übergeht) deshalb ist die freiwerdende Energie größe bei seiner Reaktion mit Schwefel als die des Eisens.
hilft dir auch bei Aufgabe 2)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 17:01   #6   Druckbare Version zeigen
relaXXerin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

dankee
jetz habe ich es auch halbwegs verstanden
relaXXerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 17:16   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

Wo klemmt es noch?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 17:31   #8   Druckbare Version zeigen
relaXXerin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Energie bei chemischen Reaktionen

ne habs jetz voll verstanden...
habs mir nochmal in ruhe durchgelesen kurz drüber nachgedacht..
danke ncohmal
relaXXerin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorgang bei Chemischen Reaktionen awiederk Allgemeine Chemie 15 28.11.2011 19:50
Volumenarbeit bei chemischen Reaktionen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 21.08.2010 13:59
Energie bei chemischen Reaktionen -JmC- Allgemeine Chemie 1 20.05.2009 13:00
Massenberechnung bei chemischen Reaktionen struppi Allgemeine Chemie 2 13.11.2007 22:19
Energie bei chemischen Reaktionen ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 1 30.05.2005 17:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:44 Uhr.



Anzeige