Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2007, 00:38   #16   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Ja, ist es!

Du kannst aber nicht total im Trüben fischen, du brauchst ja irgendwelche Werte, um auf andere schließen zu können.

In diesem Fall gibt es mit den bisher angegebenen Daten keine Möglichkeit, die Reaktionswärme für das Kalkbrennen zu berechnen. Vielleicht bist du im Besitz von zusätzlichen Informationen, die du noch nicht preisgeben wolltest

Wenn du die molare Reaktionsenthalpie für das Kalkbrennen hast, ist es kein Problem, das auf 1000kg hochzurechnen.

Und wenn du auf diese Weise die Reaktionsenthalpie insgesamt (extensiv) hast, dann kannst du auch leicht ausrechnen, wieviel Koks du dazu brauchst (natürlich unter Vernachlässigung sämtlicher Verluste, was eigentlich nicht viel Sinn macht).

P.S.: Hier gewittert nichts.
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 00:41   #17   Druckbare Version zeigen
nottoughenough weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 235
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Dabei bin ich nur 120 km südöstlich von dir (vermutlich). Und die molare Reaktionsenthalpie beträgt 178 kJ/mol. Hab ich schon ausgerechnet. Aber ich komm trotzdem nicht weiter.
__________________
Der Tor hält sein eigenes Urteil für richtig, der Weise aber hört auf Rat.
Altes Testament

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller

Kein Schwanz wird jemals so hart wie das Leben.
Mein Papa
nottoughenough ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 00:51   #18   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

M(CaO)=?
m(CaO)=1000kg
n(CaO)=?

n(CaCO3)=n(CaO)

{\Delta_Rh^{\circ}=n\Delta_RH^{\circ}}
Das kleine h ist extensiv, das große H ist intensiv, also
{\Delta_Rh^{\circ}=n(CaCO_3)\cdot 178\frac{kJ}{mol}}.

Soviel Wärme wird gebraucht.
Was ist das in Koks umgerechnet?

{\Delta_Rh^{\circ}=n(C)\cdot \left(-390\frac{kJ}{mol}\right)}
=> n(C)=?
M(C)=?
m(C)=?

Und schon hast du das m(C); deine Masse an Koks, die du brauchst.
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 00:56   #19   Druckbare Version zeigen
nottoughenough weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 235
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Oi, so einfach ist das? Aber was bitte ist extensiv und intensiv?
__________________
Der Tor hält sein eigenes Urteil für richtig, der Weise aber hört auf Rat.
Altes Testament

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller

Kein Schwanz wird jemals so hart wie das Leben.
Mein Papa
nottoughenough ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.05.2007, 01:03   #20   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Allgemein:
extensiv ist eine Größe, wenn sie von der Dimensionierung des Systems abhängt, intensiv ist eine Größe, die davon nicht abhängt.

Beispiel: Die Stoffmenge ist extensiv, denn wenn du das System verdoppelst, verdoppelst du auch die Stoffmenge. Druck und Temperatur sind intensiv, denn sie ändern sich nicht, wenn du das System verdoppelst.

So auch hier:
Die molare Enthalpie ist extensiv, denn der Wärmeumsatz pro mol bleibt gleich, egal, ob du ein, zwei, drei oder 100 mol umsetzt.

Der extensive (nicht molare) Wärmeumsatz hängt hingegen von der Stoffmenge des Calciumcarbonats ab.

Die Begriffe selbst sind für das eigentliche Problem ohne Relevanz. Es mal gehört zu haben schadet aber auch nicht
Man macht das ja fast intuitiv, dass man kJ/mol mit der Stoffmenge multipliziert, um auf kJ zu kommen...

Lg und gute Nacht!
baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 01:04   #21   Druckbare Version zeigen
nottoughenough weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 235
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Danke dir. Und mach dich drauf gefasst, dass du morgen weiter gelöchert wird.
__________________
Der Tor hält sein eigenes Urteil für richtig, der Weise aber hört auf Rat.
Altes Testament

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller

Kein Schwanz wird jemals so hart wie das Leben.
Mein Papa
nottoughenough ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 01:08   #22   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

alles klar
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 09:56   #23   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Ich habe gerade bei mir einen Fehler entdeckt:

Die molare Enthalpie ist natürlich intensiv!
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 10:46   #24   Druckbare Version zeigen
nottoughenough weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 235
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Danke euch beiden.

@ baltic: Aha, spitze - ich hätte mir das gestern fast sparen können, zwei Stunden später hatte ich nämlich 40 Grad Fieber. Jetzt ist es schon weniger, aber ich fühl mich arg zermatscht. Ich werd mich jetzt noch ein, zwei Stündchen den Aufgaben widmen und mal schauen, wie weit ich komme.

@ ehemaliges Mitglied: Das lasse ich besser; und wenn ich mich doch wagen sollte, in die Richtung zu äußern, dann hinterfrage ich das besser anständig, als ihm irgendwie pampig zu kommen - und ich glaube, das würde er so auffassen.
__________________
Der Tor hält sein eigenes Urteil für richtig, der Weise aber hört auf Rat.
Altes Testament

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller

Kein Schwanz wird jemals so hart wie das Leben.
Mein Papa
nottoughenough ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:03   #25   Druckbare Version zeigen
nottoughenough weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 235
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Ich werd ihn einfach mal in einer ruhigen Minute, bspw. bei der Klausurbesprechung, darauf ansprechen.

Ich soll zum aluminothermischen Schweißen eine Betrachtung zur Stoff- und Energieumwandlung durchführen ("erörtern") - äh ja, wie mach ich das?
__________________
Der Tor hält sein eigenes Urteil für richtig, der Weise aber hört auf Rat.
Altes Testament

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
François de La Rochefoucauld (1613-80), frz. Schriftsteller

Kein Schwanz wird jemals so hart wie das Leben.
Mein Papa
nottoughenough ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 20:25   #26   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Und das Ganze mit Zahlen versehen (allerdings von Fe3O4 ausgehend, was aber genauso funktioniert):

3Fe3O4 + 8 Al --> 4 Al2O3 + 9 Fe

Reaktionsenthalpie:
-3350 kJ/mol (!)

2 Al + 1,5 O2 --> Al2O3
Reaktionsenthalpie:
-1677 kJ/mol

Also
Fe3O4 --> 3 Fe + 2O2
Reaktionsenthalpie:
+1119 kJ/mol


Zum Vergleich:

C + O2 --> CO2
Reaktionsenthalpie:
-389 kJ/mol

und

H2 + 0,5 O2 --> H2O
Reaktionsenthalpie:
-285 kJ/mol

Geändert von baltic (23.05.2007 um 20:31 Uhr)
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thermodynamik chemischer Reaktionen Antoshka Anorganische Chemie 4 01.12.2010 19:46
Thermodynamik chemischer Reaktionen aCrA Organische Chemie 26 06.07.2010 21:38
Frage zur Thermodynamik Sub Zer0 Physikalische Chemie 9 19.01.2006 20:10
Thermodynamik-Frage polysom Physikalische Chemie 5 02.03.2005 19:08
Frage zur Thermodynamik Paws510 Physikalische Chemie 8 13.12.2004 23:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.



Anzeige