Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2007, 23:59   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Hi, also ich habe folgendes Problem. Irgendwie glaube ich, dass etwas an meiner Rechnung falsch sein muss...folgende informationen gegeben vorab:
Aufgabe: Berechnung der Stoffmengenkonzentration der Milchsäure und die Masse der Milchsäure in 1000 ml Joghurt.
13,5 ml wurden gebraucht bis die farbänderung stattgefunden hat, also sich nicht wieder zurückverändert hat. Naoh(c)=0,1 mol/L, 10 g JOghurt und 50 ml werden für den versuch gebraucht.

V(Lauge)=13,5 ml=0,0135 l

c(Lauge)=0,1 mol/l

n(Lauge)=0,1 mol/l * 0,0135 l = 0,00135 mol

n(Säure)= n(Lauge)=0,00135 mol (Äquivalenzbedingung)

c(Milchsäure)= 0,00135/0,0135= 0,1 mol/l


C3 H6 O3 = 3 * M(C) + 6 * M(H) + 3* M(O)
M = 3* 12 + 6* 1 +3* 16
M = 90 mol/l

m(Milchsäure)= n(Milchsäure) * M(Säure)
= 0,00135 mol * 90 mol/l
= 10, 935 g

w(Milch) = m(Milchsäure)/ m(Probe)

Dichte = Masse/Volumen

Masse = Dichte* Volumen

Masse(Probe) = 1g/ml* 1000 ml
= 1000 g

m(Milchsäure)= 10,935 g/ 1000g
= 0,010935

m(Milchsäure)= 1,0935 %

kann mir jemand weiter helfen? was habe ich bloß falsch gemacht? oder ist doch alles richtig?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 14:40   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Also nochmal "Klartext":
Du hast 10 g Joghurt in 50 ml Wasser getan und mit 13,5 ml NaOH c(NaOH) = 0,1 mol/l neutralisiert.
M(Milchsäure)= 90 g/mol (nicht wie Du angibst mol/l)
1.Problem: Da Du die Joghurtmenge in Gramm eingewogen hast, benötigst Du die Dichte des Joghurt, um eine Aussage über ein Volumen machen zu können.
Die Äquivalenzbeziehung lautet:
In 10 g Joghurt ist soviel Säure wie in 13,5 ml 0,1 m NaOH
In 10 g Joghurt sind also 13,5 mmol Milchsäure
In 1000 g Joghurt sind dann 1350 mmol bzw 1,35 mol Milchsäure, was 121,5 g Milchsäure entspricht.
Die Milchsäurekonzentration beträgt also:
c(Milchsäure)= 1,35 mol/kg bzw 121,5 g/kg = 12,15 %
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 16:09   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Die Proben haben eine dichte von p(probe)=1 g/ml..sorry ganz vergessen....

Geändert von dgbass (22.05.2007 um 16:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 17:20   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Dann kannst Du statt kg einfach im Ergebnis l schreiben !
Also c(Milchsäure)= 1,35 mol/l bzw 121,5 g/l
oder wenn Du es "modern" haben mußt:
w(Milchsäure in Joghurt) = 12,15 % (Massenanteil)
c(Milchsäure in Joghurt) = 1,35 mol/l (Stoffmengenkonzentration)
ß(Milchsäure in Joghurt) = 1,35 g/l (Massenkonzentration)

(Es gibt noch 6 weitere Gehaltsangaben:
Massenverhältnis,Volumenanteil,Volumenkonzentraton,Volumenverhältnis,Stoffmengenanteil,Stoffmengenverhältnis)

Und jetzt das große "SORRY", alle Werte sind um eine Dezimale zu groß, habe jetzt berst gesehen,daß die NaOH ja nur 0,1 mol/l hatte

Geändert von Auwi (22.05.2007 um 17:30 Uhr)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:23   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

welche werte meinst du mit den dezimalzahlen verschoben?
w(Milchsäure in Joghurt) = 12,15 % (Massenanteil)
ist dann gleich 1,215 % oder bleibt der Wert so? meinst du die Werte aus der 1. Antwort?


Ach ja vielen Dank schon mal für die Mühen!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 09:58   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Alle Werte sind um den Faktor 10 zu groß, da ich irrtümlich von 1 mol/l ausgegangen bin. Das fängt schon bei der ersten Zeile an:
In 10 g Joghurt ist soviel Säure wie in 13,5 ml 0,1 m NaOH
In 10 g Joghurt sind also 1,35 mmol Milchsäure
In 1000 g Joghurt sind dann 135 mmol bzw 0,135 mol Milchsäure, was 12,15 g Milchsäure entspricht. usw
Es ist also:
w(Milchsäure in Joghurt) = 1,215 % (Massenanteil)
c(Milchsäure in Joghurt) = 0,135 mol/l (Stoffmengenkonzentration)
ß(Milchsäure in Joghurt) = 1,215 g/l (Massenkonzentration)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 15:59   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Ok, hab ich mir au scho eigentlich dacht, wollt nur nomal nachfragen....
Vielen dank nochmal dafür!
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(SUCHE) Bestimmung des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 12.04.2014 07:20
Bestimmung des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration uga Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 18.11.2009 17:07
Best. des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration recober Analytik: Quali. und Quant. Analyse 18 22.03.2006 12:46
Bestimmung des Weinsäuregehaltes von Rotwein durch PH-Titration jessi_18 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 19.03.2006 22:04
titration von joghurt ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 29.04.2004 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:35 Uhr.



Anzeige