Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2007, 23:59   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Hi, also ich habe folgendes Problem. Irgendwie glaube ich, dass etwas an meiner Rechnung falsch sein muss...folgende informationen gegeben vorab:
Aufgabe: Berechnung der Stoffmengenkonzentration der Milchsäure und die Masse der Milchsäure in 1000 ml Joghurt.
13,5 ml wurden gebraucht bis die farbänderung stattgefunden hat, also sich nicht wieder zurückverändert hat. Naoh(c)=0,1 mol/L, 10 g JOghurt und 50 ml werden für den versuch gebraucht.

V(Lauge)=13,5 ml=0,0135 l

c(Lauge)=0,1 mol/l

n(Lauge)=0,1 mol/l * 0,0135 l = 0,00135 mol

n(Säure)= n(Lauge)=0,00135 mol (Äquivalenzbedingung)

c(Milchsäure)= 0,00135/0,0135= 0,1 mol/l


C3 H6 O3 = 3 * M(C) + 6 * M(H) + 3* M(O)
M = 3* 12 + 6* 1 +3* 16
M = 90 mol/l

m(Milchsäure)= n(Milchsäure) * M(Säure)
= 0,00135 mol * 90 mol/l
= 10, 935 g

w(Milch) = m(Milchsäure)/ m(Probe)

Dichte = Masse/Volumen

Masse = Dichte* Volumen

Masse(Probe) = 1g/ml* 1000 ml
= 1000 g

m(Milchsäure)= 10,935 g/ 1000g
= 0,010935

m(Milchsäure)= 1,0935 %

kann mir jemand weiter helfen? was habe ich bloß falsch gemacht? oder ist doch alles richtig?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 14:40   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Also nochmal "Klartext":
Du hast 10 g Joghurt in 50 ml Wasser getan und mit 13,5 ml NaOH c(NaOH) = 0,1 mol/l neutralisiert.
M(Milchsäure)= 90 g/mol (nicht wie Du angibst mol/l)
1.Problem: Da Du die Joghurtmenge in Gramm eingewogen hast, benötigst Du die Dichte des Joghurt, um eine Aussage über ein Volumen machen zu können.
Die Äquivalenzbeziehung lautet:
In 10 g Joghurt ist soviel Säure wie in 13,5 ml 0,1 m NaOH
In 10 g Joghurt sind also 13,5 mmol Milchsäure
In 1000 g Joghurt sind dann 1350 mmol bzw 1,35 mol Milchsäure, was 121,5 g Milchsäure entspricht.
Die Milchsäurekonzentration beträgt also:
c(Milchsäure)= 1,35 mol/kg bzw 121,5 g/kg = 12,15 %
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 16:09   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Die Proben haben eine dichte von p(probe)=1 g/ml..sorry ganz vergessen....

Geändert von dgbass (22.05.2007 um 16:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.05.2007, 17:20   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Dann kannst Du statt kg einfach im Ergebnis l schreiben !
Also c(Milchsäure)= 1,35 mol/l bzw 121,5 g/l
oder wenn Du es "modern" haben mußt:
w(Milchsäure in Joghurt) = 12,15 % (Massenanteil)
c(Milchsäure in Joghurt) = 1,35 mol/l (Stoffmengenkonzentration)
ß(Milchsäure in Joghurt) = 1,35 g/l (Massenkonzentration)

(Es gibt noch 6 weitere Gehaltsangaben:
Massenverhältnis,Volumenanteil,Volumenkonzentraton,Volumenverhältnis,Stoffmengenanteil,Stoffmengenverhältnis)

Und jetzt das große "SORRY", alle Werte sind um eine Dezimale zu groß, habe jetzt berst gesehen,daß die NaOH ja nur 0,1 mol/l hatte

Geändert von Auwi (22.05.2007 um 17:30 Uhr)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:23   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

welche werte meinst du mit den dezimalzahlen verschoben?
w(Milchsäure in Joghurt) = 12,15 % (Massenanteil)
ist dann gleich 1,215 % oder bleibt der Wert so? meinst du die Werte aus der 1. Antwort?


Ach ja vielen Dank schon mal für die Mühen!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 09:58   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Alle Werte sind um den Faktor 10 zu groß, da ich irrtümlich von 1 mol/l ausgegangen bin. Das fängt schon bei der ersten Zeile an:
In 10 g Joghurt ist soviel Säure wie in 13,5 ml 0,1 m NaOH
In 10 g Joghurt sind also 1,35 mmol Milchsäure
In 1000 g Joghurt sind dann 135 mmol bzw 0,135 mol Milchsäure, was 12,15 g Milchsäure entspricht. usw
Es ist also:
w(Milchsäure in Joghurt) = 1,215 % (Massenanteil)
c(Milchsäure in Joghurt) = 0,135 mol/l (Stoffmengenkonzentration)
ß(Milchsäure in Joghurt) = 1,215 g/l (Massenkonzentration)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 15:59   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmugn des Säuregehalts von joghurt durch Titration!

Ok, hab ich mir au scho eigentlich dacht, wollt nur nomal nachfragen....
Vielen dank nochmal dafür!
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(SUCHE) Bestimmung des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 12.04.2014 07:20
Bestimmung des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration uga Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 18.11.2009 17:07
Best. des Weinsäuregehalts von Rotwein durch pH-Titration recober Analytik: Quali. und Quant. Analyse 18 22.03.2006 12:46
Bestimmung des Weinsäuregehaltes von Rotwein durch PH-Titration jessi_18 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 19.03.2006 22:04
titration von joghurt ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 29.04.2004 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.



Anzeige