Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2007, 20:22   #1   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Halo,
Ich weiß, dass dieses Thema hier schon 1000mal angesprochen wurde.

Ich weiß auch wie man die Differenz bei Bindungen wie H2O berechnet, aber wie mache ich das wenn es statt 2 Bindungen 3 sind also zb. CH3F ?

Ich bin über dieses Thema (http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=79772)

bei euch im Forum gestolpert in dem diese Verbindung(CH3F) erwähnt wird, aber wie berechne ich da die Differenz?


Ich hoffe jemand kann mir helfen!

danke schonmal im vorraus!
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 20:36   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Willkommen hier.

Welche Differenz?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 20:44   #3   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Die Differenz der Elektronegativitätszahlen.

Ich brauche die Differenz fr diese Faustformel "Alles mit der EN-Differenz, das zwischen 1,5 und 0,5 liegt ist ein Dipol.

und ich wollte nun wissen wie ich die Differenz bei CH3F berechne.
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 20:45   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Das ist schlichtweg falsch!

Zitat:
"Alles mit der EN-Differenz, das zwischen 1,5 und 0,5 liegt ist ein Dipol.
CO2?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 20:53   #5   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Ja ich weiß, dass es da Ausnahmen und Einschränkungen gibt.
Bloß schreib ich bald eine Arbeit in der ich sowas schnell beantworten muss und da hilft mir die Faustformel schnell weiter, weil wenn ich das mir erst aufzeichne und mir dann anschaue wie die Ladungsschwerpunkte liegen verliere ich viel Zeit.

ich wei dass es bei CO2 so aussieht, aber ich kann das ja nicht bei jeder Aufgabe so machen.

C
/ \
O O
Wie kann ich denn sonst noch erkennen wann es ein Dipol ist und wann nicht?

mfG
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 20:59   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

CO2 ist kein Dipol!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:05   #7   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

oh entschuldigung ich war grad in gedanken mit H2O

CO2 sieht doch so aus O=C=O oder?

Naja meine eigentliche Frage ist einfach wie ich ein Dipol erkenne.
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.05.2007, 21:08   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Die Ladungsschwerpunkte dürfen nicht zusammenfallen. Siehe 3D-Bild von Methylfluorid.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 207.jpg (26,6 KB, 1x aufgerufen)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:19   #9   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

ja das weiß ich dass sie nicht zusammenfallen dürfen.

Aber woran erkenne ich das ohne Hilfsmittel in der Arbeit?
Wie gesagt ich kann nicht alles aufzeichnen und es mir anschauen.
Ausserdem hab ich Probleme mit der Anordnung der Ladungsschwerpunkte.

Das mit der Faustformel ist für mich das einfachste und bei "Stoffen" wie CO2 kann ich mir es ja aufzeichnen wenn ich mir nicht sicher bin.

Also gibt es keine andre möglichkeiten als die Faustformel(mit Einschränkungen) und die graphische Darstellung?

Und wie berechne ich die Differenz bei CH3F ?
Ich muss, das bei einer Übungsaufgae machen und ich kann nur die Differenz aus 2fachen Bindungen rechnen aber CH3F ist eine 3fache Bindung.

Also ganz einfache Frage: Wie berechne ich die Differenz bei CH3F ?
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:32   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Zitat:
Also ganz einfache Frage: Wie berechne ich die Differenz bei CH3F ?
Mit einer 3d-Vektorrechnung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:34   #11   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

und wie funktioniert das?
weil ich hab das in der schule noch nicht gemacht.
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:39   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Du musst wissen, wie ein Molekül aufgebaut ist.

Wasser, gewinkelt, Dioplmoment.
CO2, linear, Ladungsschwerpunkte fallen zusammen, kein Dipolmoment.
F-CH3, tetraeadrisch, Ladungsschwerpunkte fallen nicht zusammen, Dipolmoment.

Wenn Du numerisch daran gehen willst, vergehen Stunden.

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:44   #13   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Ja, sber...

Zitat:
F-CH3, tetraeadrisch, Ladungsschwerpunkte fallen nicht zusammen, Dipolmoment.
...wie erkenne ich, dass es tetraedisch aufgebaut ist und, dss die ladungsshwerpunkte nicht zusammenfallen?

Das steht ja nicht im PSE und das ist das einzige was ich benuten darf.
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:47   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

Verbindungen von Kohlenstoff, in denen dieser vier Einfachbindungen hat, sind immer tetraedrisch. (J. H. van't Hoff)

http://www2.chemie.uni-erlangen.de/projects/vsc/chemie-mediziner-neu/bindung/hybridisierung.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 21:52   #15   Druckbare Version zeigen
adrian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Berechnung der Elektronegativitätsdifferenz

ok danke!

Ich werde das mir mal alles durchlesen und aneignen.

Danke für die Zeit die sie für mich geopfert haben!
adrian ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Berechnung der Kolonnenhöhe und Austausch der Böden durch Ringe.Brauch Tipps zur Berechnung julia2302 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 26.07.2012 16:39
Elektronegativitätsdifferenz Jelena90 Anorganische Chemie 3 22.02.2010 17:52
Frage zur berechnung der molaren masse und der bestimmung der Carbonsäure. Dai Organische Chemie 2 20.04.2005 20:37
Dipole, Elektronegativitätsdifferenz und Molekülgestalt!! ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 9 19.12.2004 21:15
Elektronegativitätsdifferenz? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 02.12.2002 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.



Anzeige