Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2007, 13:41   #16   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Ja, aber da steht doch nicht drin, woher jetzt das Elektron kommt!!
Also wird das Elektron aus dem Wasser gewonnen, wird das Elektron aus dem NO3- gewonnen?
Es kann ja nur daher kommen!
Wenn Ag+ zu elementarem Silber wird, muss ja irgendwo eine andere positive Ladung entstehen!
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.05.2007, 21:27   #17   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

so hat sich jetzt weitesgehend geklärt:

also es ensteht feinverteiltes elementares silber und nitrose gase!
also das NO3- gibt das elektron und reagiert auch irgendwie!
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 08:51   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von Isaak Beitrag anzeigen
so hat sich jetzt weitesgehend geklärt:

also es ensteht feinverteiltes elementares silber und nitrose gase!
also das NO3- gibt das elektron und reagiert auch irgendwie!
Die Erklärung sehe ich aber nicht!
Da wäre ein Link der offenbar beim Fragsteller mehr Verwirrung als Verständnis schafft:

Zitat:
Vielen Dank schonmal,
aber wo ist dieses Valenzband?
Wobei der Fragesteller nun im nächsten Satz von seiner hartnäckigen Frage abgeht und resigniert:

Zitat:
so hat sich jetzt weitesgehend geklärt:
und schließlich seine eigene Erklärung findet ohne das hier fachlicher Beistand kommt...

Zitat:
also es ensteht feinverteiltes elementares silber und nitrose gase!
also das NO3- gibt das elektron und reagiert auch irgendwie!
In meiner Stoffgleichung weiter oben nach:
?- + hv --> ? + e-
Ag+ + e- --> Ag
kann das Elektron ja nur vom Anion kommen - tatsächlich funktioniert eine Quecksilberdampflampe(mit erst sichtbaren Quecksilbertröpfchen) aber auch so...

Hier werden doch Elektronen des Quecksilberdampfes in der Röhre zwischen den Elektroden beschleunigt und emittieren beim Zusammenstoß die kinetische Energie gleich wieder als Strahlung(Licht)!

Somit braucht es im Silbernitrat doch für diesen umgekehrten Effekt das Anion nur für eine bestimmte energetische Grundstellung, damit das Photon hier die Elektronen in das 'nächste' energetisch günstigere Orbital 'bewegen' kann.
Selbst als Laie bin ich mit dieser Erklärung nicht zufrieden und hoffe, dass nun endlich ein Fachmann hier zu Wort kommt!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 09:11   #19   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

ja, glauben Sie wirklich, dass ich nur hier das reinposte?
Aber es gibt so unterschiedliche Denkansätze, dass solche Chemie-Foren eigentlich GAR NICHTS bringen!
Da wird man nur verwirrt.
Der eine bestreitet gar, dass da elemtenares Silber entsteht, weil Silber ja silbrig glänzt!
Und SIe haben immer noch nichts gesagt, woher dieses Elektron kommt!
Es kann doch nicht einfach aus der Luft gezaubert werden!
Es muss ja auch jeden fall ein ladungsausgleich stattfinden..
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 09:13   #20   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
[B]



Wobei der Fragesteller nun im nächsten Satz von seiner hartnäckigen Frage abgeht und resigniert:



und schließlich seine eigene Erklärung findet ohne das hier fachlicher Beistand kommt...
Also fachlichen Beistand habe ich von ner anderen Seite bekommen, da hier ja leider nichts vernünftiges geschrieben wurde!
Und du musst ja nicht gleich so pampig werden - du hast doch auch keine Ahnung davon! Deine erklärung war bisher auch nicht so toll, um ehrlich zu sein
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 09:22   #21   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Der eine bestreitet gar, dass da elemtenares Silber entsteht, weil Silber ja silbrig glänzt!
Feinverteilte Metalle können durchaus schwarz sein. Ich würde da keinen Silberglanz erwarten.

Das Elektron dürfte aus dem Nitrat stammen. Irgendeine wilde Geschichte; das erklärt auch die Bildung von NO.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 10:21   #22   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von Isaak Beitrag anzeigen
Also fachlichen Beistand habe ich von ner anderen Seite bekommen, da hier ja leider nichts vernünftiges geschrieben wurde!
Und du musst ja nicht gleich so pampig werden - du hast doch auch keine Ahnung davon! Deine erklärung war bisher auch nicht so toll, um ehrlich zu sein
Darf ich diesen fachlichen Beistand von der anderen Seite auch kennen lernen und zur Beantwortung meiner Frage nutzen?

Ich kann mich nicht erinnern hier in diesem Thema als 'Wissender' aufgetreten zu sein – vielmehr habe ich selbst Interesse diese Frage so beantwortet zu bekommen, das diese Erklärung über meine Ahnung worauf der Effekt letztendlich hinausläuft, hinausgeht.

Der Unterschied in dieser Diskussion ist nur der, dass ich nicht immer wieder, quasi stur gackernd wie im Hühnerstall, ständig dieselbe Frage hingeworfen, sondern eigene Ideen zur Lösungsfindung eingebracht habe.
Mir nun meine mangelnde 'Denkfaulheit' hier zum Vorwurf zu machen finde ich unerhört.

Von einem Fachmann erwarte ich mir klare AW die über, könnte, sollte oder dürfte und ähnlichen Hilfsbegriffen im Argumentationsnotstand hinausgehen – wilde Geschichten haben in der Naturwissenschaft m. M. ohnehin absolut keinen Platz!

Wir hatten ja einen Fachmann hier im Thema der sich im Beitrag #4 zu Wort gemeldet hat und vermutlich die Antwort kennen wird – leider ist uns der aus unerfindlichen Gründen abhanden gekommen…

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Das ist falsch! Eine Reduktion (Ag+ + e- -> Ag0) ohne Oxidation.

Geändert von hw101 (19.05.2007 um 10:29 Uhr) Grund: Zitat gesucht und eingefügt...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 15:39   #23   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Der Unterschied in dieser Diskussion ist nur der, dass ich nicht immer wieder, quasi stur gackernd wie im Hühnerstall, ständig dieselbe Frage hingeworfen, sondern eigene Ideen zur Lösungsfindung eingebracht habe.
Ähm, ich habe eigene Vorschläge eingebracht!? Dieser Vorwurf ist genauso unerhöhrt!
Ich habe das mit dem H2O gebracht, und auch das mit den nitrosen Gasen!
Was übrigens stimmt!
Ich habe jetzt auch die Antwort von meiner qulifizierten Chemielehrerin!
Das Elektron kommt vom Anion, sprich also vom NO3-!
Also müssen sich nitrose Gase bilden!
So da haben Sie die Antwort jetzt auch!
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 15:42   #24   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Hab ich doch schon geschrieben Beitrag Nr 21.

Ich glaube, ihr zwei redet aneinander vorbei. Ich sehe nicht, wo hw101 pampig geworden sein sollte. Er hat nur gesagt, das es ihm nicht passt, irgendwelche halbfertigen Erklärungen abzugeben.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 15:50   #25   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Das Elektron dürfte aus dem Nitrat stammen
Ich denke es stört eher dieses "dürfte". Das hört sich halt nach einer Vermutung an und nicht nach einer Handfesten Tatsache...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 15:53   #26   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Okay gut, dann entschuldige ich mich bei allen hier!!
Tut mir leid

und Jetzt die konkrete Antwort.
Das elektron kommt defintiv aus dem NO3-, und es entstehen nitrose Gase!!
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 17:00   #27   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Entschuldigung wäre nicht nötig gewesen – Hauptsache wir finden die Lösung. Der Chemielehrerin kann ich leider höchstens ein Glas Mineralwasser reichen, deshalb muss sie wohl recht haben…

Es bleibt aber noch die nicht geklärte Frage aus dem Beitrag #7, weshalb reines Silbernitrat lichtstabil ist, verunreinigtes Silbernitrat aber nicht.

Damit kann es doch wohl nur am Kristallgitter liegen. In einem anderen Beitrag habe ich von intrinsischen Halbleitern erfahren, könnten nicht Silberhalogenide oder unser Silbernitrat auch dazu zählen?
Was wenn die Atome der Verunreinigungen Gitterplätze in dem Kristallverband besetzen?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2007, 17:27   #28   Druckbare Version zeigen
Isaak  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Ja, wobei ich da noch nichtmal sicher bin!
Also ich hab das feste Silbernitrat auch immer in der Dunkelheit aufbewahrt!
Isaak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 17:26   #29   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Festes Silbernitrat wird auch in schwarzen Plastikgefäßen ausgeliefert. Dürfte hygroskopisch sein -> Wasser -> Ionen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 10:30   #30   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
weshalb reines Silbernitrat lichtstabil ist, verunreinigtes Silbernitrat aber nicht.
Damit kann es doch wohl nur am Kristallgitter liegen.
Auch reines Silbernitrat (wie auch die Halogenide) ist lichtempfindlich. Nur wirklich perfekte Kristalle (die kann man z.B. von AgI halbwegs herstellen), sind tatsächlich lichtstabil. Die Lichtempfindlichkeit hängt nicht an Verunreinigungen, sondern an nulldimensionalen Fehlstellen im Kristallgitter (Frenkel+Schottky). Diese "Farbzentren" sind u.A. auch dafür verantwortlich, daß überhaupt Photonen in nennenswertem Maße absorbiert werden können. Das Vorhandensein von nulldimensionalen Fehlstellen ist thermodynamisch notwendig (bei von 0 Kelvin verschiedener Temperatur) und nur bei sehr, sehr hohen Gitterenergien kann man ihre Konzentrationen gering halten. Hier ist das mit den Halogeniden und deren Lichtempfindlichkeit eigentlich ganz gut erklärt:

http://sundoc.bibliothek.uni-halle.de/diss-online/00/01H109/t4.pdf

Verdünnte wäßrige Sibernitratlösungen sollten demnach lichtstabil sein. Ich selbst hab hier seit zwei Jahren 100ml einer 0.1-molaren Lösung in der prallen Sonne stehen - kein Niederschlag zu sehen.

Meines Wissens ist Silbernitrat nicht hygroskopisch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrolyse einer Silbernitrat-Lösung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 5 08.05.2014 17:02
Komplexe: Lösung von Silbernitrat caspar Allgemeine Chemie 3 02.05.2006 19:31
Titration von Silbernitrat-Lösung Patrick87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 20.02.2005 21:32
Flecken von Silbernitrat-Lösung julia Allgemeine Chemie 11 17.04.2002 14:42
Kupferstab in Silbernitrat-Lösung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 07.12.2000 18:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:09 Uhr.



Anzeige