Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2007, 09:09   #1   Druckbare Version zeigen
Owen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Organische chemie u. VdW-Kräfte

Hallo Leute,
könnt ihr mir vielleicht Van der Waals-Kräfte erklären. So richtig verstanden habe ich das noch nicht.Wenn ihr mir helfen könntet, wäre das ganz große klasse!
Lieben Gruß
euer Owen
Owen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2007, 14:26   #2   Druckbare Version zeigen
Toben Männlich
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Also ich hoffe, dass ich jetzt nichts falsches sag (bin kein Chemie Student o.ä.)

Van-der-Waals-Kräfte treten zwischen unpolaren Atomen bzw. Molekülen auf (d.h. etwa gleiche Elektronegativität).

Jetzt kann es sein, dass die Elekronen in der Hülle der jeweiligen Atomen sich unsymetrisch verteilen. Das führt dann zu einer Abstoßung oder Anziehung von benachtbarten Atomen. Dadurch entstehen Dipole (induzierte Dipole). Und daraus entstehen eben die Van-der-Waals-Kräfte. Hoffe des war jetzt alles so weit korrekt und nicht zu unverständlich geschrieben

Geändert von Toben (15.05.2007 um 14:35 Uhr)
Toben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2007, 14:34   #3   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Vielleicht hilft dir dieser Link weiter:

http://www.uni-essen.de/chemiedidaktik/S+WM/Definitionen/Vander.htm

mfg
Fan
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2007, 22:34   #4   Druckbare Version zeigen
Owen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Hallo,
da bin ich schon wieder; das mit den VdW-Kräften habe ich glaube ich verstanden,vielen Dank für eure Hilfe, aber ich hab noch
andere Fragen:1.Was ist zum Henker Viskosität??
2.Was hat das mit Löslichkeit u. Siedetemperatur
zu tun
Leibe Grüße
euer Owen
Owen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2007, 00:43   #5   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Viskosität ist ein Maß für die "Zähigkeit" einer Substanz - Honig ist viskoser als Wasser.
Was das erstmal pauschal mit der Siedetemperatur zu tun hat, ist mir nicht ganz klar. Allerdings haben Gase eine niedrigere Viskosität als Flüssigkeiten, vielleicht ist das damit gemeint?
Durch Temperaturerhöhung lässt sich generell die Viskosität herabsetzten, und durch Verwendung von Lösungsmittel logischerweise auch. Wenn Du Honig erwämrst, wird er dünnflüssiger, wenn Du ihn mit Wasser mischt, auch...
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.05.2007, 19:41   #6   Druckbare Version zeigen
Eric_der_Barbar Männlich
Mitglied
Beiträge: 157
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Zitat:
Zitat von Toben Beitrag anzeigen

Jetzt kann es sein, dass die Elekronen in der Hülle der jeweiligen Atomen sich unsymetrisch verteilen.
Das sind die London Kräfte, sie gehören zu den vdW Kräften.
Eric_der_Barbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 18:19   #7   Druckbare Version zeigen
Owen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Hallo ihr,
Danke für die Beantwortung der Fragen.
Ich habe noch welche:
1.Was ist eine Alkylgruppe?
2.Was sind Radikale?
3.Wie stehen die in Verbindung?
Für Antworten bin ich dankbar,
liebe Grüße-Owen
Owen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 18:23   #8   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Alkyl = CnH2n+1, und ein Radikal ist ein Molekül mit einem (oder auch mehreren) ungepaarten Elektronen.
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 19:59   #9   Druckbare Version zeigen
Owen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Und wie stehen die Radikale im zusammenhang mit den Alkanen wie zB. 2-Methylbutan?
Owen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 20:01   #10   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Pauschal kann ich da keinen Zusammenhang erkennen. Was ist denn die Frage?
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 21:09   #11   Druckbare Version zeigen
Owen Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

In der Schule wurde Radikal irgendwie mit der Akylgruppe gleichgesezzt.Das war das erste was ich nicht verstanden habe.
Und dann wurde, glaube ich, noch gesagt, dass Alkylgruppen mit Radikalen sich mit Alkanen wie Butan verbinden können und das so zB. 2-Methylbutan entsteht.
Liebe Grüße-Owen
Owen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2007, 21:14   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Organische chemie u. VdW-Kräfte

Butan ist ein gesättigter Kohlenwasserstoff. Der reagiert erstmal gar nicht. Wenn man ein H abstrahiert entsteht ein Butylradikal :

CH3CH2CH2CH3 -> CH3CH2CH*CH3 + H*

Das kann dann (formal) mit einem Methyl-Radikal reagieren.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemie Atombau; Elektrostatische Kräfte(9.- 10- Klasse) wheeler3 Allgemeine Chemie 2 20.10.2009 19:28
Wie unterscheide ich organische von nicht organische chemie Oguz Organische Chemie 7 30.05.2007 15:26
Organische Chemie in Abgrenzung zur Anorganischen und Physikalischen Chemie dennize Anorganische Chemie 9 12.04.2007 00:48
Organische Chemie - Chemie-Basiswissen II CO-Küchler Bücher und wissenschaftliche Literatur 1 25.09.2002 11:12
Organische Chemie für Chemie-Lk´ler Kutti Bücher und wissenschaftliche Literatur 4 05.03.2002 21:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:53 Uhr.



Anzeige