Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2007, 16:49   #1   Druckbare Version zeigen
Ben90lD Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Frage zu Oxidationszahlen

Hallo Leute !

Ich habe eine Frage.
Wie bestimmt man die Oxidationszahl von

CrO4-2

Normalerweise wäre ja O -II, aber wenn das so wäre, müsste Cr +8 sein. Das geht aber garnicht.
Ich hab noch mehr so Verbindungen ... aber ich denke wenn ich die eine verstehe,verstehe ich schon die anderen.

Danke im Voraus
Ben90lD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 16:50   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Das Chromat ist zweifach negativ geladen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 17:29   #3   Druckbare Version zeigen
Ben90lD Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Und wie kommt man darauf ?
Das bedeutet das Chrom gibt zwei Elektronen ab ... warum sind es denn dann 4 Sauerstoff Atome ... ich versteh die komplette Verbindung nicht
Ben90lD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 17:47   #4   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Zitat:
Zitat von Ben90lD Beitrag anzeigen
Und wie kommt man darauf ?
Das bedeutet das Chrom gibt zwei Elektronen ab ... warum sind es denn dann 4 Sauerstoff Atome ... ich versteh die komplette Verbindung nicht
CrO42-


Du hast Recht mit deiner Annahme, dass O hier die Oxidationszahl -II hat. Nur bei der Oxidationszahl des Chroms hast du im Eingangspost die Gesamtladung des Ions nicht berücksichtigt, d.h. wenn du alle Oxidationszahlen in diesem Ion zusammenzählst solltest du auf -II kommen . Dann ergibt sich für Chrom nicht +8 sondern....

mfg
Fan
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 18:20   #5   Druckbare Version zeigen
Ben90lD Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Ja dann eigentlch doch +6

Aber ich verstehe das immernoch nicht so ganz.
Wir haben ein Chrom-Atom und 4 Sauerstoff Atome. Gibt Chrom jetzt an jedes Sauerstoff Atom ein Elektron hat, haben wir +4. Was passiert mit den restlichen Elektronen
Ben90lD ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.05.2007, 18:58   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Die Summe der Oxidationszahlen muss gleich der Ladung deiner Verbindung sein:

Faustregel: Sauerstoff hat meistens die Oxidationszahl -II

Hier hast du 4 Sauerstoffatome drin --> 4 x -II = -8

Die Ladung des Chromats beträgt -2:

-8 (4 Sauerstoff) + x(1 Chrom) = -2

x(1xChrom) = -2+8 = 6
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 19:04   #7   Druckbare Version zeigen
Mr H2o  
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Ich weiß, dass das jetzt nicht zum thema passt, ist aba wichtig. Ich muss wissen welcher Stoff entsteht wenn man Kupfer erhitzt in alkohol taucht und das 10mal macht. Dann welche Stoffklasse das ist. Und die Reaktionsgleichung brauch ich.
muss ich heut noch wissen und ich hab null ahnung
Mr H2o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2007, 19:30   #8   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Frage zu Oxidationszahlen

Kupfer reagiert zunächst zu Kupfer(II)-oxid.

Ethanol reagiert mit Kupfer(II)-oxid zunächst zu Ethanal und dann zu Ethansäure:

Ethanal gehört zu den Aldehyden, Ethansäure zu den Carbonsäuren.

Nu die Reaktionsgleichungen:

1. Bildung von Kupferoxid

2Cu + O2 --> 2 CuO

2. Reaktion von Kupferoxid mit Ethanol:

Oxidation: C2H5OH --> CH3CHO + 2H+ + 2e-

Reduktion: Cu2+ + 2e- --> Cu

Gesamt: C2H5OH + Cu2+ --> Cu + CH3CHO + 2H+

In einem weiteren Schritt reagiert das Ethanal zu Ethansäure:

Oxidation: CH3CHO + H2O --> CH3COOH + 2e- + 2H+

Reduktion: Cu2+ + 2e- --> Cu

Gesamt: CH3CHO + H2O + Cu2+ --> Cu + CH3COOH + 2H+
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Wie lauten die Oxidationszahlen von Butan? mondschein291 Organische Chemie 2 09.11.2009 18:01
Frage zu Oxidationszahlen Darax Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 04.11.2006 17:30
Frage zu Oxidationszahlen von Cu Tidus Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 06.09.2004 21:00
Oxidationszahlen ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 23.02.2003 18:34
Frage zu Oxidationszahlen Scipio777 Anorganische Chemie 1 01.02.2003 13:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:35 Uhr.



Anzeige