Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2007, 18:48   #1   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Säuren und Natrium

habe ich das so richtig gemacht?

1) 2HCl(aq) + 2Na(s) --> 2NaCl (aq) + H2

2) 2HCOOH(aq) + 2Na(s) --> 2HCOONa (aq) + H2

3) 2CH3COOH(aq) + 2Na(s) --> 2NaCH3COO (aq)+ H2

4) 2HNO3(aq) + 2Na(s) --> (hier weiß ich nicht was die ionen zusammen ergeben??) + H2

5) H2SO4(aq) +2Na(s) --> Na2SO4(aq) + H2

6) H3PO4(aq) + (wieviel Na brauche ich hier?)

7) H2CO3(aq) + 2Na(s) --> Na2CO3(aq) + H2

bei fehlern bitte sofort berichtigen! sonst präge ich mir noch was falsches ein
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 18:51   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Säuren und Natrium

Du solltest einen Handel mit Wasserstoff eröffnen und nur mit Ganzkörperschutz arbeiten...

Bei Deinen Gleichungen gibt es nie Wasser als Nebenprodukt - weshalb?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 18:56   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Zitat:
Zitat von Matheloser Beitrag anzeigen
4) 2HNO3(aq) + 2Na(s) --> (hier weiß ich nicht was die ionen zusammen ergeben??) + H2
6) H3PO4(aq) + (wieviel Na brauche ich hier?)
Das solltest Du aber ganz einfach rausfinden können.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 18:58   #4   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Säuren und Natrium

komischerweise haben wir das in der schule auch so aufgeschrieben, beispiel:
Mg(s) + 2HCOOH(aq) --> 2HCOO-(aq) + Mg2+(aq) + H2
und das wars dann auch..

sind die gleichungen denn wenigstens halbwegs richtig, wenn ich das H2O noch dazuschreibe?
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 18:59   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Du brauchst kein Wasser in den Reaktionsgleichungen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:00   #6   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Säuren und Natrium

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Das solltest Du aber ganz einfach rausfinden können.

Gruß,
Franz
aber hier können doch gleich 3 Hs abgehen (reaktion 6), gibt es dann auch verschiedenen reaktionen bzw. mit verschiedenen anzahlen von Na?
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.05.2007, 19:00   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Säuren und Natrium

Stimmt schon soweit!
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:02   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Zitat:
Zitat von Matheloser Beitrag anzeigen
aber hier können doch gleich 3 Hs abgehen (reaktion 6), gibt es dann auch verschiedenen reaktionen bzw. mit verschiedenen anzahlen von Na?
Natürlich kann man die H-Atome nacheinander durch Na ersetzen; ist aber bei allen mehrwertigen Säuren so.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:02   #9   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Säuren und Natrium

mein vorschlag zu reaktion 4:
als ergebnis 2NaNO3 und H2
richtig?
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:03   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Ja.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:09   #11   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Säuren und Natrium

gut, aber nochmal zu reaktion 6:
kann das denn überhaupt gerade aufgehen?
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:12   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Säuren und Natrium

Zitat:
6) H3PO4(aq) + (wieviel Na brauche ich hier?)
2 H3PO4(aq) + 6 Na ->
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:18   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Zitat:
Zitat von Matheloser Beitrag anzeigen
gut, aber nochmal zu reaktion 6:
kann das denn überhaupt gerade aufgehen?


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:26   #14   Druckbare Version zeigen
Matheloser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Säuren und Natrium

hätte ich nicht die formel für natriumphosphat gesucht, würde ich wahrscheinlich noch morgen dran sitzen
also so richtig?
6) 2H3PO4(aq)+ 6Na(s) --> 2Na3PO4(aq) und 3H2
Matheloser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 19:28   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Säuren und Natrium

Ist richtig, aber das (leicht zu durchschauende) Prinzip hast Du anscheinend nicht begriffen.
Tu das mal, dann kannst Du beliebige Probleme dieser Art lösen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorkommen und verwendung von Kalium,Natrium und Lithium Kon Allgemeine Chemie 2 06.03.2011 17:33
Propanol(?)+Natrium =Natrium(propanolat) Mila87 Organische Chemie 9 11.09.2007 19:14
Natrium und Chlorgas aw38317 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 12.08.2007 13:40
Anteil Natrium aus Natrium-Dampfdruckkurve tachemie Physikalische Chemie 3 23.02.2007 14:24
Nachweise für Säuren und Besonderheit von organischen Säuren? Ass Organische Chemie 4 14.06.2006 20:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:31 Uhr.



Anzeige