Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2007, 11:19   #1   Druckbare Version zeigen
Diatom  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Äquivalentlösung

Hi Leute,

wäre nett, wenn mir jemand folgende Aufgabe erklären könnte.

Wieviel g muß man von den folgenden Verbindungen jeweils einwiegen, um 1 Liter Lösung mit der angegebenen Konzentration zu erhalten?
Es hadelt sich um Äquivalentlösungen oder Normallösungen, die Sie z.B. beim Titrieren eingesetzt haben.

c(eq KMnO4)= 0,5 mol/L

Als Lösung habe ich von unserem Prof. folgendes bekommen:

C = C(eq)/ z

C = 0,5(mol/L)/5 = 0,1 (mol/L)

Wie ich dann auf g komme ist klar.

Ich weiß leider nicht, wie man auf die Wertigkeit von 5 kommt.

Ich denke mal, dass das was mit dieser Formel zu tun hat.

MnO4- + 8H+ + 5e- -> Mn2+ + 4 H2O

Diese Gleichung habe ich aber auch in Wikipedia gesehen. Da waren es dann auf einmal 7 Elektronen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Normall%C3%B6sung



Kann mir das jemand erklären?

Besten Dank schon mal.

Grüße

Stefan
Diatom ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.05.2007, 11:31   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Äquivalentlösung

Zitat:
Diese Gleichung habe ich aber auch in Wikipedia gesehen. Da waren es dann auf einmal 7 Elektronen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Normall%C3%B6sung
Da wird aber von Mn0 und nicht von Mn2+ausgegangen.

0,1 (mol/l) x Molekulargewicht = ...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 11:34   #3   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: Äquivalentlösung

Zur Wertigkeit kann ich dir zwar nichts sagen, aber die Formel bei Wiki unterscheidet sich von deiner. Daher sind beide Formeln richtig.

edit: Da habe ich wohl geguckt, als bm schon geschrieben hat.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 12:09   #4   Druckbare Version zeigen
Diatom  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentlösung

Danke, das hab ich übersehen.

Wie komme ich nun auf die 5 Elektronen?

Die rechte Seite der Gleichung ist ja bei 4H2O ausgeglichen und bei Mn2+ mit zweimal positiv unausgeglichen.
Auf der linken Seite der Gleichung komme ich bei MnO4 auf 6- (2+(Mn)- 8(O4)). Nun ziehe ich davon die 8+ von den Protonen ab und
dann komm ich auf 2+. Also so wie auf der anderen Seite.
Somit bräuchte ich ja gar keine Elektronen. Also irgendwie stimmt meine Rechnung hinten und vornen nicht.

Bitte helfen.

Grüße

Stefan
Diatom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 12:15   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Äquivalentlösung

Zitat:
Auf der linken Seite der Gleichung komme ich bei MnO4 auf 6- (2+(Mn)- 8(O4)).
Ist Permanganat nicht einfach negativ geladen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2007, 12:33   #6   Druckbare Version zeigen
Diatom  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Äquivalentlösung

Das war also mein Fehler.

Vielen Dank bm und noch nen schönen Sonntag.

Grüße

Stefan
Diatom ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:37 Uhr.



Anzeige