Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2007, 13:36   #1   Druckbare Version zeigen
caboanion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
physikalische Probleme bei GC's

Hi Leute,

ich bin total aufgeschmissen. Ich kann noch nicht mal in meinem Betrieb fragen, da es da anscheinend keiner kennt.
Es geht um Gaschromatographie, vielleicht ist die antwort so einfach das ich sie nicht sehe.

Also hier meine frage:
Wenn ich einen deuterierten internen Standart zu meiner Testsubstanz gebe, kommt er immer frueher als die Probe, WARUM??

Wenn mir da jemand helfen koennte!!

danke im vorraus!
caboanion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.05.2007, 15:51   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.852
AW: physikalische Probleme bei GC's

Sind Standard und Probe ansonsten chemisch identisch?
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 12:52   #3   Druckbare Version zeigen
caboanion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
AW: physikalische Probleme bei GC's

ja derr Standart ist gleich.
caboanion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 14:09   #4   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: physikalische Probleme bei GC's

Welcher Sinn besteht darin einen Internen Standard zu verwenden, der mit dem Analyten identisch ist? Meinst du Spiking?

Ist dein Molekül sehr klein? Chiral?
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:17   #5   Druckbare Version zeigen
caboanion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
AW: physikalische Probleme bei GC's

nein es handelt sich nicht um spiking, sondern um die interne standartd methode.
Wir verwenden einen deuterierten internen standart.
Der interne Standart und die Substanz sind chemisch identisch, es sind nur ein paar wasserstoffatome gegen deuteriumatome ausgetauscht wurden.
Somit kann die gesuchte Substanz, gleichzeitig gemessen werden.
caboanion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:33   #6   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: physikalische Probleme bei GC's

Geht es um Isotopenverdünnungsanalysen? Habt ihr ein MS an der GC hängen?

Bist du sicher, dass der deuterierte Standard früher kommt? Meiner Meinung eigentlich sollte dieser kurz nach der eigentlichen Probe kommen und der Unterschied sollte eigentlich relativ gering sein.

Oder geht es um irgendeinen absoluten Spezialfall?
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 15:43   #7   Druckbare Version zeigen
caboanion Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
AW: physikalische Probleme bei GC's

ja wir haben ein MS hinten dran, und ja der d.i.standart kommt frueher.
ein speziealfall ist es auch nicht, da es bei allen unseren messungen der fall ist.
Von Isotopenverdünnungsanalysen habe ich noch nichts gehoert.
caboanion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme bei Rechnungen ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 08.05.2011 23:49
5 physikalische Probleme (gemischt) Silent22 Physik 7 02.03.2011 22:42
Probleme bei Aufgabe El_Nino Anorganische Chemie 2 19.12.2005 02:38
Hilfe bei Buch für Physikalische Chemie dario88 Bücher und wissenschaftliche Literatur 2 20.09.2005 06:51
Probleme bei Arbeitsvorbereitung Fomori Mathematik 1 13.06.2004 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.



Anzeige