Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2002, 03:42   #1   Druckbare Version zeigen
laborchemikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 93
Sichere Gefäße für Brom

Habe da eine Flasche mit Brom, dessen Verschluß den Geist aufgegeben hat. Nun will ich das Teufelszeug umfüllen, aber in allen Quellen finde ich nur halbe Infos.

Daß es eine Braune Glasflasche sein sollte ist mir schon klar, doch welchen Verschluß nimmt man da? Zum einen ist der Dampfdruck nicht unerheblich und welche Kunststoffe oder sonstigen Materialien sind beständig?
__________________
Rechtschreibung war noch nie mein Ding. Egal ob alt oder neu.
laborchemikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 06:53   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Vorschlag: Glasflasche mit eingeschliffenem Stöpsel und evtl. zusätzlich einer eingeschliffenen Kappe.
PTFE (Teflon(R)) ist auch beständig.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 14:29   #3   Druckbare Version zeigen
Langfingerli  
Mitglied
Beiträge: 1.668
@Franz, falls es interessiert
Ein Zeichen für eingetragene Marke ®
bekommt man über Alt+0+1+7+4
und ein Copyright-Zeichen © über
Alt+0+1+6+9
Oder über word
Könnte man eigentlich zu den Sonderzeichen hinzufügen
__________________
"Warum hast du so eine häßliche Frau genommen?"
"Weißt du: innerlich ist sie schön!"
"Nu - lass sie wenden!"
Langfingerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 15:28   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Einfacher zu merken ist da ® und ©.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 17:59   #5   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Teflonflaschen sind allerdings nicht ganz billig, bei Roth zahlt man für ein 250ml Behältnis €61,35, für die Literflasche €117,10 (beides zzgl. MWst.!)
Eine Säurekappenflasche wird zwar auch nicht billig sein, allerdings wohl billiger.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 18:56   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Wieviel Brom ist es denn?

einige ml oder mehrere Liter?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 00:44   #7   Druckbare Version zeigen
Duke  
Mitglied
Beiträge: 134
Naja es gibt von Roth oder Besser gesagt von Schott Laborflaschen mit "rotem" Deckel, dh., das Teil hat eine PTFE Dichtung. Und die Dinger kosten nur ca. 10€. Also durchaus finanzierbar.
__________________
MfG Duke
Duke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 00:58   #8   Druckbare Version zeigen
laborchemikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 93
Dank für die schnellen Antworten!

Hallo FK,
das ist mal eine richtig prompte und treffende Antwort. Ich sehe Du verstehst mich.
Gibt es für die Kunststoffe (Dein Vorschlag TEFLON) eine Klassifizierung aus der ich erkennen kann ob sie gegen Brom beständig sind. Vielleicht auch wie lange, falls nicht dauerhaft?

Hallo Hippie,
Säurekappenflasche hört sich gut an, doch woraus die bestehen wäre für mich wichtig. Und wegen des Dampfdrucks bin ich mir nicht sicher, ob das das richtige ist. Siehe auch unten.

Hallo bm,
es sind ca. 2,5 Liter. Macht die Menge einen Unterschied für die Verträglichkeit mit dem Material??

Hallo ALLE,
Bleibt mir noch zu fragen ob jemand weiß wie das mit dem Brom im verschlossenen Gefäß ist. Da es ja ständig Dampf entwickelt (bei Raumtemperatur) bin ich nicht sicher, ob es so ohne weiteres im fest verschlossenen Gefäß aufbewart werden kann. Meine bisherige Flasche ist eine braune Glasflasche mit Kunststoff-Schraubverschluß (Material ?). Der Verschluß ist halt kaputt und ich kann nicht sagen, ob er wegen der Unbeständigkeit des Materials oder wegen des entstehenden Druckes kaputt ging.
__________________
Rechtschreibung war noch nie mein Ding. Egal ob alt oder neu.
laborchemikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 01:00   #9   Druckbare Version zeigen
laborchemikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 93
Hallo Duke,
danke für den Hinweis! Hab es ja auch nicht so dicke.
__________________
Rechtschreibung war noch nie mein Ding. Egal ob alt oder neu.
laborchemikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 07:06   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von laborchemikus

es sind ca. 2,5 Liter.
Lieber Himmel, das sind ja fast 8 kg...
Wo hast Du diese Menge her, und was willst Du damit anfangen?
Bist Du Dir wirklich über die Gefährlichkeit im Klaren?

Die Chemikalienbeständigkeit hat natürlich nichts mit der Füllmenge zu tun, warum auch?

Laut Literatur ist Teflon(R) beständig.
Ich habe damals mein Brom in einer Schliffkappenflasche (GLAS) aufbewahrt. Die hielt ohne weiteres dem Dampfdruck stand.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 07:59   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Das hatte ich irgendwie befürchtet :

Zitat:
Hallo bm,
es sind ca. 2,5 Liter. Macht die Menge einen Unterschied für die Verträglichkeit mit dem Material??
Das Zeug gehört ordentlich entsorgt!

Das "handling" darf nur von erfahrenen Fachkräften mit einer persönlichen Schutzausrüstung und in einer speziellen Umgebung (gut belüfteter Raum, mit Abluftentsorgung via Thiosulfatwäscher) erfolgen :

Zitat:
GIFTIGKEIT
- sehr giftig beim Einatmen (R26)
- verursacht schwere Verätzungen (R35)
- Gefahr ernster Augenschäden (R41)
- Spätwirkung möglich
- sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben (R50/53)
Zitat:
SCHUTZMASSNAHMEN
- Apparatur und Behälter dicht geschlossen halten (S07*)
- Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden (S24/25)
- Dampf/Aerosol nicht einatmen (S23*)
- bei offener Handhabung Schürze, Handschuhe und Vollmaske mit Filter ABEK P3 tragen
Zitat:
VERHALTEN BEI HAVARIE
- Raumventilation
- Leckflüssigkeit mit geeignetem Bindemittel (Kieselgur, Unisafe, etc.) aufnehmen und zum Verbrennen geben
- nicht in die Kanalisation gelangen lassen (S29)
- verschmutzte Fläche gemäss Anweisung sorgfältig reinigen
- Dampf mit Wassersprühstrahl niederschlagen
- Atemschutzgerät oder Vollmaske mit Filter ABEK P3
- Produkt mit 10% Thiosulfatlösung vernichten. Vorsicht grosse Mengen reagieren heftig
Zitat:
ERSTE HILFE
- bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser und Seife abwaschen oder duschen (S28*)
- bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mehrere Minuten mit Wasser abspülen, sofort Arzt zuziehen
- beschmutzte, getränkte Kleider sofort ausziehen (S27)
- Betroffene an die frische Luft bringen
- bei Zwischenfall (Stoffeinwirkung) Sanitätsdienst oder Arzt zuziehen.
sogar leere Gebinde werden eingestuft als :

Zitat:
Gebindeentsorgungs-Code : 01 Hochrisikogebinde

Und das Zeug hat bei 20°C einen Dampfdruck von 23 kPa, der Siedepunkt liegt bei nur 59°C.

Was Du da hast ist eine Bombe. Wie kommt sowas in private Hände?

Mir wäre sogar in einer speziellen Kapelle davor mulmig, obwohl ich nicht gerade zimperlich bin.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 12:11   #12   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Habe da eine Flasche mit Brom, dessen Verschluß den Geist aufgegeben hat. Nun will ich das Teufelszeug umfüllen, aber in allen Quellen finde ich nur halbe Infos.

Nur so nebenbei gefragt: Wenn der Verschluß den Geist augegeben hat. Womit ist die Flasche jetzt verschloßen?

Zitat:
es sind ca. 2,5 Liter.

Hui...

Wieviel Brom lagern die Unis so im Durchschnitt überhaupt?



.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.09.2002, 13:46   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Uni?

http://www.studenten-city.de/forum/member.php?action=getinfo&userid=3751


Zitat:
Beruf Kaufmann
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 13:59   #14   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@bm

Zitat:
Zitat:Beruf Kaufmann

Meine Frage war jetzt nicht an @laborchemikus gedacht sondern ehr allgemein.


Wolle nur mal so ein Vergleich haben.



.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2002, 14:45   #15   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
bestimmt keine

8 kg !
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Super-Stahl für sichere Autos CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 10.09.2007 21:10
Sichere Verpackung für Lebensmittel tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 14.12.2006 09:30
Nicht jeder Rotwein ist gleich gut für die Gefäße - Kein Herzschutz durch Vitamine tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 09.10.2006 10:00
One Click™ Titration: METTLER TOLEDO setzt einen Meilenstein für einfache, effiziente und sichere Titrationslösungen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 02.10.2006 11:50
Amtliche Lebensmittelkontrolle ist Voraussetzung für sichere Lebensmittel tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 21.09.2006 08:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:36 Uhr.



Anzeige