Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2007, 17:30   #1   Druckbare Version zeigen
Chillakhe  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 126
Alkali/Mangan Batterie

Hallo Leute, ich verstehe folgendes nicht:

Zitat:
"Durch die im Vergleich zur Leclanche Batterie größere Zinkoberfläche kann pro Zeiteinheit mehr Zink oxidiert werden. So können über längere Zeit höhere Entladungsströme fließen, ohne dass die Spannung zu weit absinkt."
Warum können "höhere Entladungsströme fließen, ohne dass die Spannung zu weit absinkt?"

Ist es denn nicht so, wenn viel Zink oxidiert wird, dass dann das Elektrodenpotenzial am Minuspol größer wird und somit die Spannung kleiner wird?

Vielen Dank für jede Hilfe!
Chillakhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2007, 20:00   #2   Druckbare Version zeigen
ok87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 89
AW: Alkali/Mangan Batterie

Guten Abend,
bei der Leclanché Batterie hängt die Abnahme der Spannung vor allem damit zusammen, dass die Ionenkonzentration an der Anodenoberfläche stark ansteigt und dadurch das Elektrodenpotential sinkt. Bei der Alkali/Mangan Batterie ist die Oberfläche der Elektrode um einiges größer, sodass auch über längere Zeiträume eine größere Stromstärke fließen kann, ohne dass die Spannung stark absinkt.
Der Zink der mehr oxidiert wird ist über ein größeres Volumen verteilt, sodassdie Konzentration insgesammt nicht so stark ansteigt.
ok87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2007, 20:28   #3   Druckbare Version zeigen
Chillakhe  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 126
AW: Alkali/Mangan Batterie

Zitat:
Zitat von ok87 Beitrag anzeigen
Guten Abend,
bei der Leclanché Batterie hängt die Abnahme der Spannung vor allem damit zusammen, dass die Ionenkonzentration an der Anodenoberfläche stark ansteigt und dadurch das Elektrodenpotential sinkt. Bei der Alkali/Mangan Batterie ist die Oberfläche der Elektrode um einiges größer, sodass auch über längere Zeiträume eine größere Stromstärke fließen kann, ohne dass die Spannung stark absinkt.
Der Zink der mehr oxidiert wird ist über ein größeres Volumen verteilt, sodassdie Konzentration insgesammt nicht so stark ansteigt.
Wow, sehr gut eklärt. Danke vielmals!
Chillakhe ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.11.2008, 18:04   #4   Druckbare Version zeigen
greekangi weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1
Alkali/Mangan Batterie

guten abend!
ich muss am dienstag ein vortrag über die alkali mangan batterie halten und mir ist da so ne frage aufgekommen..

also..die alkali mangan batterie wird ja bei Geräten, die besonders lange Betriebszeiten ohne Batteriewechsel fordern,und
Geräte mit hohen Entladeströmen verwendet.. ok 87 hat ja schon was dazu gesagt, das erklärt warum die batterien eine lange betriebszeit haben aber mir ist das mit dem hohen entladungsstrom nicht ganz klar...

und da wre noch ne frage!

"Bei einer Steigerung der Belastung erreicht die Alkali-Mangan-Zelle die 0,8 V-Grenze überproportional schnell. Der gestiegene Innenwiderstand verhindert die Bereitstellung der Leistung, obwohl Kapazitätsreserven von 20 % und mehr vorhanden sein können. Nach einer Regenerationszeit von einigen Stunden sinkt der Innenwiderstand und die Batterie kann mit kleiner Leistung weiter arbeiten."! - wikipedia!

irgendwie versteh ich nicht genau was damit gemient ist denn irgendwie versteh ich das so das die batterie doch keine so grosse leitung hervorbringen kann! weiß nicht vllt versteh ich auch was falsch


wäre super wenn mir das jemand erklären könnten

danke im voraus!

Geändert von greekangi (16.11.2008 um 18:15 Uhr)
greekangi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alkali-Mangan-Batterie Hewista Allgemeine Chemie 2 22.11.2011 17:19
Alkali-Mangan Batterie neeele Physikalische Chemie 0 11.02.2009 20:09
alkali-mangan-batterie dieklinke Allgemeine Chemie 1 26.05.2008 19:47
Alkali/Mangan-Batterie ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 3 26.03.2008 12:05
Alkali-Mangan-Batterie, Entladeverhalten snurden Allgemeine Chemie 0 03.11.2007 01:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.



Anzeige