Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2007, 16:55   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Alkannin - Extraktion

Suche eine bewährte Vorschrift zur Extraktion von Alkannin aus der Ochsenzunge. Der Hunnius bringt ein weing Info bzw. im Römpp ist da nichts rechtes zu finden...
In meinem Lieblingswerk dem Beyer/Walter wird der Farbstoff nicht einmal genannt.

Wünschenswert wäre ein LM das recht selektiv, wenn möglich sogar nur mit einem einfachen Perkolator den Farbstoff löst(Dichlormethan?)...

Danke für AW!

Geändert von hw101 (27.04.2007 um 17:12 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Alkannin - Extraktion

Wieso aus der Ochsenzunge? Wie wäre es mit Alkanna-Wurzel?
Zitat:
wenn möglich sogar nur mit einem einfachen Perkolator nur den Farbstoff löst(Dichlormethan?)
Der Farbstoff ist lipophil, sollte schon gehen. Löst sich auch in Laugen, wird dann halt blau.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 17:18   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Alkannin - Extraktion

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Wieso aus der Ochsenzunge? Wie wäre es mit Alkanna-Wurzel?
Genau die meine ich... http://www.uni-bayreuth.de/departments/didaktikchemie/cnat/farbstoffe/alkanna_steckbrief.htm
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 17:23   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Alkannin - Extraktion

@KCN: die Pflanze heißt "(Färbende) Ochsenzunge".

@hw101:
H. Schweppe, Handbuch der Naturfarbstoffe, empfiehlt zur Herstellung einer Alkannatinktur, 10 g zerkleinerte Wurzel mit 60 ml Isopropanol zu übergießen, einige Tropfen Spüli zuzugeben und das Ganze über Nacht stehen zu lassen. Am nächsten Tag filtrieren und in 250 ml dest. Wasser (mit etwas Spülmittel versetzt) zu gießen.
Mit dieser Flüssigkeit kann dann gefärbt werden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 18:15   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Alkannin - Extraktion

Danke für die AW - das Werk ist(nach Amazon) wie so oft leider vergriffen...

Mit 'Spüli' wird es nichts... Soll was präparat. werden...
In Deutschl. ist der Farbstoff in Kosmetika ja nicht mehr erlaubt(laut Hunnius) - ist das wirklich so dramatisch zu sehen?

Die Verwandschaft zum Juglon ist ja nicht zu übersehen und wohl wegen dessen unerwünschten Eigenschaften auf die Gesundheit hat man Alkannin ebenso auch verbannt oder?

Wie stabil ist denn Alkannin im basischen Bereich so um pH 10-12? Und ist der Umschlagbereich auch gerade zur Hand?

Danke für die Mühe!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 18:29   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Alkannin - Extraktion

Das Handbuch der Naturfarbstoffe sagt:
Zitat:
Gepufferte wässrige Lösungen sind rot bei pH 6,1, purpur bei pH 8,8, blau bei pH 10
(gilt für reines Alkannin).

Über die Beständigkeit bei hohen pH-Werten stand nichts dabei; ich schätze sie aufgrund der Struktur aber nicht sehr hoch ein.

Im Alkanna-Extrakt findet sich natürlich noch ne Menge "sonstwas" (darunter noch zwei weitere Farbstoffe). Für die chromatographische Trennung soll sich Kieselgel mit Toluol/Essigsäure 9:1 eignen. Im Schweppe ist ein schönes Dünnschichtchromatogramm zu sehen, u. a. mit Alkannaextrakt (hierfür mit Ethylacetat hergestellt).

Wenn Du nicht mit dem Extrakt färben willst, kannst Du auch zu anderen Lösemitteln greifen (z. B. Ethylacetat, wie oben erwähnt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.04.2007, 18:54   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Alkannin - Extraktion

@FK
Danke für die fundierte AW. Das hilft mir schon weiter. Solltest Du das Buch veräußern wollen bitte mich gleich vorzumerken - der Preis für 800 Seiten soll nicht das Problem sein...(die AW kann ich mir fast schon denken!)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2007, 18:13   #8   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Alkannin - Extraktion

schon mal bei www.zvab.de gesucht?
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2007, 12:19   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Alkannin - Extraktion

Zitat:
Zitat von hippie Beitrag anzeigen
schon mal bei www.zvab.de gesucht?
Danke für den Tipp!Die Suche war erfolgreich(das Werk um erschwingliche € 70) - schon bestellt...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Extraktion nickeloxid Physikalische Chemie 10 02.01.2012 15:13
extraktion sss Medizin & Pharmazie 10 07.05.2011 08:01
Extraktion Markus5000 Organische Chemie 14 25.07.2009 13:52
Extraktion zahnfee87 Organische Chemie 1 27.11.2007 17:18
Extraktion Kubi Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 03.11.2004 23:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.



Anzeige