Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2007, 21:35   #1   Druckbare Version zeigen
murks86 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 65
Berechnung der mittleren Dicke eines Flüssigkeitsfilms mittels Volumen und Fläche?

Hallo,

sitze gerade vor einer Aufgabe, bei der ich irgendwie auf dem Schlauch stehe:
"Langkettige Fettsäuren lassen sich auf Wasser spreiten, d.h. sie können sich spontan unter Bildung monomolekularer Filme ausbreiten. Eine Lösung von 0.1 mm3 Stearinsäure in Benzol wird in ein mit Wasser gefülltes Gefäß getropft. Die in Wasser unlösliche Säure verteilt sich nach dem Verdunsten des Benzols auf dem Wasser zu einem zusammenhängenden Film mit einer Fläche von 400 cm2. Welche mittlere Dicke hat dieser Film, und welche Rückschlüsse auf die
Molekülgröße sind möglich?"

Ich habe also die Fläche mit 400cm2=40000mm2 gegeben und das Volumen der Stearinsäure mit 0,1mm3.
Ich gehe mal davon aus, dass es nur das Volumen der Stearinsäure und nicht das Volumen von Stearinsäure+Benzol ist. Dann wäre die Aufgabe meiner Meinung nach gar nicht lösbar.
Wie kann ich denn aus diesen Daten die Filmdicke errechnen?

Das Skript hilft mir dabei leider gar nicht weiter und da ich kein griffiges Schlagwort habe, helfen mir auch die Bücher leider nicht.

Danke

Murks
murks86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 21:48   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Berechnung der mittleren Dicke eines Flüssigkeitsfilms mittels Volumen und Fläche

Es ist das Volumen der Stearinsäure gemeint.

Und wenn man ein Volumen durch eine Fläche teilt, bekommt man eine Strecke/Länge (oder auch Dicke oder Höhe...) heraus.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 22:09   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Berechnung der mittleren Dicke eines Flüssigkeitsfilms mittels Volumen und Fläche

Und da die Stearinsäure ein hydrophiles und ein hydrophobes Ende hat, ist das gleichzeitig die "Länge" eines Stearinsäuremoleküls.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 14:36   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der mittleren Atommasse

Stearinsäure ist fest. http://de.wikipedia.org/wiki/Stearins%C3%A4ure

Steht da wirklich

Zitat:
lösung von 0.1mm^3 stearinsäure in benzol
?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 15:03   #5   Druckbare Version zeigen
Horatio Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Berechnung der mittleren Atommasse

hi nochma....

also ich habe nochmal nachgeschaut, ich habe die fragestellung korrekt wieder gegeben.
es sind keine weiteren angaben gemacht, und da steht original:

"eine lösung von 0.1mm^3 stearinsäure in benzol"

komme da absolut nicht weiter....

danke aber für eure antworten

LG
Horatio ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.04.2007, 15:16   #6   Druckbare Version zeigen
Horatio Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Berechnung der mittleren Atommasse

hi...

ich neige mein kopf und schäme mich....
hab einen ganz blöden fehler gemacht....
da steht nix von mittlere dichte, sondern mittlere dicke...
tut mir leid, und danke für eure mühe....

lg
Horatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 15:26   #7   Druckbare Version zeigen
Horatio Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Berechnung der mittleren Dicke eines Flüssigkeitsfilms mittels Volumen und Fläche

hi...

hab das mal durchgerechnet....
du müsstest eine filmdicke von 0,0000025mm herausbekommen.
da, ich die gleiche aufgabe zu lösen habe, die rechnung hinbekommen habe, aber leider keine ahnung von chemie habe möchte ich gerne folgende frage stellen:

wenn die filmdicke 0,0000025mm beträgt und der film eine fläche von 400cm^2 bedeckt, welche rückschlüsse auf die molekülgröße kann ich dann ziehen?

besonders lang?

lg
Horatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2007, 17:17   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Berechnung der mittleren Dicke eines Flüssigkeitsfilms mittels Volumen und Fläche

Keine Doppelpostings! Oder willst Du Dir die Antworten zusammen suchen?

Zusammengeführt und Überflüssiges gelöscht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der mittleren Reaktionsgeschwindigkeit Alpia Allgemeine Chemie 4 08.11.2011 21:14
Berechnung der mittleren Geschwindigkeit? murks86 Physikalische Chemie 4 16.11.2008 14:50
Berechnung der mittleren Atommasse murks86 Allgemeine Chemie 4 21.04.2007 09:52
Berechnung der mittleren Geschiwindigkeit v. Fahrzeug ehemaliges Mitglied Physik 1 22.10.2006 10:21
Mathearbeit - Berechnung der Fläche eines Kreisrings ehemaliges Mitglied Mathematik 2 27.04.2004 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.



Anzeige