Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2007, 13:52   #1   Druckbare Version zeigen
Chemieprofis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Glühbirne Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Hallo hier sind die Chemieprofis,
doch die wirklichkeit sieht so aus:
bitte helft uns!
Wir müssen in Chemie ein Vortrag über Kupfer halten. Leider fehlt uns da noch die Elektronenkonfiguration von dem Kupferionen !
Kann uns jemand helfen ?
Wir würden uns freuen
Eure Chemieprofis
Chemieprofis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 13:56   #2   Druckbare Version zeigen
Tezkatlipoka Männlich
Mitglied
Beiträge: 93
Grinsen AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Hallo ihr Chemieprofis!

Macht doch mal einen Vorschlag...habt ihr noch gar keine Idee?

Seit wann habt ihr denn Chemie in der Schule?

Grüsse
Tez
__________________
Nichts im Leben ist hoffnungslos traurig - selbst eine Träne, die die Wange hinabrollt, kitzelt.
Tezkatlipoka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 14:07   #3   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Cu atomar: [Ar] 3d10 4s1(habt ihr ja bestimmt schon)

Welche Elektronen könnte man denn entfernen um ein einfach positives bzw. zweifach positives Cu-Ion zu bekommen?

Geändert von Fanatic (19.04.2007 um 14:14 Uhr)
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 22:48   #4   Druckbare Version zeigen
Chemieprofis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Hallo,
also wir haben seit der 8 Klasse Chemie sind jetzt aber in der 12
ALso wir haben uns schon Gedanken darum gemacht, sind uns aber nicht sicher. Die Elektronenkonfiguration von Kupfer haben wir schon. Wie Fanatic bereits gesagt hat [Ar] 3d10 4s1 Das ganze haben wir um es zu veranschaulichen in der Kästchenschreibweise aufgeschrieben.
Um auf die Kupferionen zu kommen müsste man also Elektronen hinzufügen oder wegnemen ?! In der Kästchenschreibweise also entweder Pfeile dazu tun oder weg nehmen. ( Ergibt sich dadurch nicht die Oxidationszahl ? xD )
Bei Kupfer könnte man demzufolge 1 Elektron dazu geben, 1 wegnehmen, oder ?
Sind diese Gedanken jetzt schonmal richtig ?
Eure Chemieprofis
Chemieprofis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2007, 22:54   #5   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Da Metalle im Allgemeinen eher elektropositiv sind, ist es unwahrscheinlich, dass sie ein Elektron aufnehmen. Von Metallen existieren nur positive Ionen, d.h. ihr müsst Elektronen aus der Schale entfernen. Wie viele könnte man beim Kupfer entfernen?
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.04.2007, 00:14   #6   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Zitat:
Zitat von Chemieprofis Beitrag anzeigen
Hallo,
also wir haben seit der 8 Klasse Chemie sind jetzt aber in der 12
ALso wir haben uns schon Gedanken darum gemacht, sind uns aber nicht sicher. Die Elektronenkonfiguration von Kupfer haben wir schon. Wie Fanatic bereits gesagt hat [Ar] 3d10 4s1 Das ganze haben wir um es zu veranschaulichen in der Kästchenschreibweise aufgeschrieben.
Um auf die Kupferionen zu kommen müsste man also Elektronen hinzufügen oder wegnemen ?! In der Kästchenschreibweise also entweder Pfeile dazu tun oder weg nehmen. ( Ergibt sich dadurch nicht die Oxidationszahl ? xD )
Bei Kupfer könnte man demzufolge 1 Elektron dazu geben, 1 wegnehmen, oder ?
Sind diese Gedanken jetzt schonmal richtig ?
Eure Chemieprofis
elektronen wegnehmen : Oxidation -> Oxidationszahl wird erhöht
elektronen hinzufügen: Reduktion -> Oxidationszahl nimmt ab

Mit der Idee ein Elektron wegzunehmen liegt ihr schonmal nicht falsch . Welche Elektronenkonfiguration hätte dann das Ion?
Und könnte man vielleicht noch weitere Elektronen entfernen?
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2007, 14:59   #7   Druckbare Version zeigen
Chemieprofis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Hallo,
Also, wir denken mal bei Kupfer sind die Ionen Cu+2 und Cu+1 am häufigsten, oder ?
Also müsste man bei den beiden letzten Orbitalen die Pfeile wegnehmen. Würden denn auch noch mehr Elektronen abgegeben werden können ? Wenn ja muss man nicht dann auch noch darauf achten das das Metall irgendwie stabil bleib ?
Also so richtig sehen wir da noch nicht durch
Eure Chemieprofis
Chemieprofis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:17   #8   Druckbare Version zeigen
DanceWithSomebody  
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Hallo,

ich stehe vor dem gleichen Problem. Wenn man ein Elektron wegnimmt, hat das Kupfer-Ion doch die gleiche Elektronenkonfiguration wie Nickel, also 4s2 3d8. Dann sind aber nicht alle Orbitale besetzt, und das Kupfer-Ion wäre paramagnetisch. Habe aber vom Professor die Lösung, dass das Kupfer-Ion diamagnetisch ist, also Elektronenkonfiguration 3d10. Ist das 4s Orbital somit gar nicht besetzt? Geht das überhaupt?
DanceWithSomebody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:29   #9   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Als d-Block-Element müsste man doch korrekter Weise schreiben: [Ar]4s13d10.

Bei 3d-Orbitalen bildet sich die Konfiguration d5 bzw. d10 auf Kosten des 4s-Orbitals
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:31   #10   Druckbare Version zeigen
DanceWithSomebody  
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Ja meine ich ja, habe es nur weggelassen, weil ich dachte das sei klar *g*
DanceWithSomebody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:35   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Zitat:
Zitat von DanceWithSomebody Beitrag anzeigen
Hallo,

ich stehe vor dem gleichen Problem. Wenn man ein Elektron wegnimmt, hat das Kupfer-Ion doch die gleiche Elektronenkonfiguration wie Nickel, also 4s2 3d8. Dann sind aber nicht alle Orbitale besetzt, und das Kupfer-Ion wäre paramagnetisch. Habe aber vom Professor die Lösung, dass das Kupfer-Ion diamagnetisch ist, also Elektronenkonfiguration 3d10. Ist das 4s Orbital somit gar nicht besetzt? Geht das überhaupt?
Das ist korrekt. Da nur die (bevorzugten) leeren/halbleeren/vollen Unterschalen hier vorliegen, ist 4s03d10 energetisch günstiger.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:36   #12   Druckbare Version zeigen
DanceWithSomebody  
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Bei 3d-Orbitalen bildet sich die Konfiguration d5 bzw. d10 auf Kosten des 4s-Orbitals
Ja das weiß ich ja, aber hieße es nun "Ist atomares Kupfer diamagnetisch oder nicht?" dann wäre das logisch, weil eben 4s1 3d10. Aber beim Kupfer-Ion fällt ja ein Elektron raus.
DanceWithSomebody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:36   #13   Druckbare Version zeigen
DanceWithSomebody  
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Das ist korrekt. Da nur die (bevorzugten) leeren/halbleeren/vollen Unterschalen hier vorliegen, ist 4s03d10 energetisch günstiger.
Okay dankeschön!
DanceWithSomebody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:38   #14   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Atomares Kupfer ist diamagnetisch...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 18:40   #15   Druckbare Version zeigen
DanceWithSomebody  
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Elektronenkonfiguration von Kupferionen

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Atomares Kupfer ist diamagnetisch...
Aber da ist doch ein ungepaartes Elektron bei 4s1. Zählt für den Magnetismus immer nur das letzte Orbital?
DanceWithSomebody ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion von Kupferionen und Zink jeanvoelc Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 06.04.2011 20:08
katalytischer Effekt von Kupferionen Puh Anorganische Chemie 0 15.01.2008 20:34
Reaktionsformel von Kupferionen mit Methanol chemie++ Allgemeine Chemie 7 20.11.2005 13:51
Reaktion von Kupferionen mit Ammoniakloesung Eli85 Anorganische Chemie 1 04.07.2005 15:50
Orbitalmodel von Kupferionen ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 2 03.04.2003 16:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:36 Uhr.



Anzeige