Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2002, 18:41   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Verärgert Fragen zu allgemeinen Chemie

Hallo, wer kann mir helfen einige Chemiefragen zu beantworten da ich schon eine Weile aus der Schule bin und für eine Prüfung büffeln muß ?
Wäre nett wenn sich jemand finden würde!
Danke
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.09.2002, 18:43   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hi!!

Her mit den Fragen!

Gruß Chemieman
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 18:44   #3   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Willkommen im ChemieOnline Forum!
Stell deine Fragen doch einfach jede für sich ins Forum Allgemeine Fragen.
Normalerweise bekommst du innerhalb eines Tages eine Antwort!
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 18:46   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@Griminitz

Sorry hatte ich vergessen!! Natürlich auch Willkommen im Forum von mir!

Gruß Chemieman
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 18:56   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Na dann mal los

Erstmal Danke das sich jemand gefunden hat mir zu helfen.
So fangen wir mal an:
Für 1 Atom des Elements Natrium läßt sich auf Grund der Ordnugszahl folgendes festellen:
a) 11 Elektronen + 11 Neutronen
b) 11 Protonen + 11 Neutronen

da weiß ich leider nicht was richtig ist, da nicht alles Fachbüchern steht
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:06   #6   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Zu deiner Frage:

Für ungeladene Atome gilt immer folgendes:
1. Die Anzahl der Protonen ist dieselbe, wie die der Elektronen, diese Zahl heist auch Ordnungszahl.

2.Die Anzahl der Neutronen lässt sich bestimmen, indem man vom Atomgewicht eines Elementes die Ordnungszahl subtrahiert. Dabei ist zu beachten, dass die Atome eines Elementes verschieden viele Neutronen besitzen können.

__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:08   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Das ergibt sich aus dem Periodensystem;

da ist zum Beispiel bei Na angegeben :

links oben : 11, das ist die Ordnungszahl = Zahl der Protonen und (da ein Atom ja neutral ist) = Zahl der Elektronen

rechts oben : 22,99, das ist die mittlere Massenzahl (eine Atomsorte besteht meist aus mehreren ->Isotopen (gleiche Anzahl Protonen, unterschiedliche Anzahl Neutronen).

Es scheint also Na-Atome mit der Masse 23 zu geben (sehr viele), diese haben dann 23 - 11 = 12 Neutronen (Neutronen und Protonen haben die Masse 1).

Und wenige Na-Atome der Masse 22, also mit 11 Neutronen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:10   #8   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
[QUOTE]Originalnachricht erstellt von hippie
[B]Zu deiner Frage:

2.Die Anzahl der Neutronen lässt sich bestimmen, indem man vom Atomgewicht eines Elementes die Ordnungszahl subtrahiert. Dabei ist zu beachten, dass die Atome eines Elementes verschieden viele Neutronen besitzen können.

nennt man dann isotope
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:12   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Super danke, ich habe da aber noch ein paar Fragen bei denen ich Hilfe bräuchte:
Ein Salz
a) baut sich aus Dipolmolekülen auf
b) baut sich aus Ionen auf

und die Formel H3PO4 symbolisiert
a) Phosphorsäure
b) Phosphoroxid
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:17   #10   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
Salze bestehen aus Ionen, da die Differenz der Elektronennegativität bider Reaktionspartner größer als 1,8 ist (irgendwie so eine Faustformel)

H3PO4 ist Phosphorsäure.

Gruß,
Matzi
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:24   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke ich hab da noch was
Eine wässrige Lösung mit dem pH Wert 9 enthält
a) mehr OH-Ionen als H-Ionen
b) die gleiche Anzahl von H- und OH-Ionen

der negative, dekadische Logarithmus der Wasserstoffionenkonzentration heißt
a)pH Wert
b) Dissoziationsgrad
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:30   #12   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
zum zweiten: das ist der pH-Wert

der pH-Wert gibt die Konzentration der Protonen einer Lösung an (-lgCH+)(daher auch das H). Ist der pH-Wert 7, so ist die Lösung neutral, ist er darunter ist sie sauer, darüber dann ist sie alkalisch. Alkalisch bedeutet, dass mehr OH- Ionen vorhanden sind als H+, also müsste auch deine erste Frage beantwortet sein.

Gruß,
Matzi
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:31   #13   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
Bescheidene Frage: Woher hast du denn die Fragen? Die scheinen mir ja sehr zusammengewürfelt zu sein.
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:36   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ich bin auf der Abendschule für Druck u. Medien dazu gehören auch Ausflüge in Mathe , Physik u. Chemie. Leider bin ich da schon ne Weile raus und wir bekommen für die Prüfung immer Fragen zum Lernen die man sich anhand von Büchern oder Wissen
beantworten muß.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 19:46   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Noch zwei Fragen hätt ich die ich ohne Hilfe leider nicht beantworten kann

Elektolytische Prozesse sind gekennzeichnet, daß der Ladungstransport durch
a) positive u. negative Ionen sowie Elektonen erfolgt
b) positive Ionen u. Elektronen erfolgt

und

um zuverhindern das Metall korrodiert, wird es mit einer Lösungelektode verbunden, die aus
a) einem unedleren Metall besteht
b) einem edlerem Metall besteht
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einige Fragen zur allgemeinen chemie... Robin88 Allgemeine Chemie 12 28.09.2011 11:46
Übung zur Allgemeinen Chemie Moonlightshadow Allgemeine Chemie 63 21.12.2010 12:58
Fragen zur allgemeinen-und anorganischen Chemie PlatinMartin Allgemeine Chemie 2 23.10.2010 12:02
Einige Fragen zur allgemeinen Chemie Meddoc Allgemeine Chemie 0 09.05.2010 23:13
Übungsaufgaben zur Allgemeinen Chemie Cheerien Allgemeine Chemie 8 27.10.2008 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.



Anzeige