Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2007, 17:10   #1   Druckbare Version zeigen
ottom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Elektronenübertragungsreaktion

Guten Tag

Ich versuche gerade die Reaktionegleichung und Elektronenübertragungsreaktion für "Lithium + Kohlensäure" aufzustellen, stoße aber leider schon an meine Grenzen und schaffe es nicht ganz. Genauso geht es mir bei "Calcium + Salpetersäure".

Würde mich freuen wenn mit jemand helfen könnte.

MfG

Ottom
ottom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:11   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Die Edukte hast du doch beides Mal. Jetzt fehlen "nur" noch die Produkte. Es werden beides mal Salze gebildet.

Wie heißen die Salze der genannten Säuren und wie sieht die Summenformel beider Salze aus?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:19   #3   Druckbare Version zeigen
ottom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Das eizige was mir einfallen würde wäre:

Li + H²CO³ -> LiCO² + H²O


Ca + HNO³ -> CaNO + H²O

Aber kann das stimmen? Ich kenne die Salze nicht....und jetzt fehlen auch noch die Übertragungsreaktionen....
ottom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:22   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Wichtig ist, das auf beiden Seiten die gleiche Anzahl an Atomen steht. Das ist bei dir nicht gegeben...
Und die Zahlen sind auch keine Exponenten, sondern Indices. Ich geb dir die 2. Gleichung mal vor:

Ca + 2 HNO3 -> Ca(NO3)2 + H2
Metall + Säure -> Metallsalz der Säure + Wasserstoff

Zitat:
und jetzt fehlen auch noch die Übertragungsreaktionen....
Der schlimmste Fehler den man machen kann: alles auf einmal. Eins nach dem anderen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:26   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Willkommen bei uns im Forum.

Allgemein hast Du erstmal folgende Reaktion:
Metall + Säure -> Salz + Wasserstoff

Beispiel:
Zn + H2SO4 -> ZnSO4 + H2

Versuch das mal bei Deinen Reaktionen.

PS:
Zu spät...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (17.04.2007 um 17:32 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:34   #6   Druckbare Version zeigen
ottom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Wäre es immer das Gleiche, würde es für mich auch kein Problem darstellen. Aber woher soll ich als Laie wissen, das es nicht CaNO3 sondern Ca(NO3)² heißt?
Das mit den Indices ist mir natürlich auch klar, jedoch finde ich diese auf meiner Norm-Tastatur nicht. Ausserdem versteht man ja was ich meine.

Also müsste es so heißen:
Li + H²CO³ -> LiCO² + H²O (ich kann hier keinen fehler erkennen)
ottom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:42   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Zitat:
Zitat von ottom Beitrag anzeigen
Wäre es immer das Gleiche, würde es für mich auch kein Problem darstellen. Aber woher soll ich als Laie wissen, das es nicht CaNO3 sondern Ca(NO3)² heißt?

Also müsste es so heißen:
Li + H²CO³ -> LiCO² + H²O (ich kann hier keinen fehler erkennen)
Im Endeffekt ist es "immer das Gleiche".
Du hast eine Säure HX (X = irgendwas), diese dissoziiert:
HX -> H+ + X-

z.B.
HCl -> H+ + Cl-
HNO3 -> H+ + NO3-
H2CO3 -> 2 H+ + CO32-
H2SO4 -> 2 H+ + SO42-

Dann hast Du ein Metall M, welches mit den Protonen (H+-Ionen) unter Bildung von Wasserstoff (H2) reagiert:
M + 2 H+ -> M2+ + H2
oder 2 M + 2 H+ -> 2 M+ + H2

z.B.
Zn + 2 H+ -> Zn2+ + H2
Mg + 2 H+ -> Mg2+ + H2
Ca + 2 H+ -> M2+ + H2
2 Na + 2 H+ -> 2 Na+ + H2
2 K+ -> 2 K+ + H2
2 Li+ -> 2 Li+ + H2

Dann musste die Teilreaktionen noch zusammenfügen...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 17:44   #8   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Elektronenübertragungsreaktion

Achte mal auf den Unterschied zwischen "sup" und "sub", Quadratsäure gibt es zwar auch, hier allerdings nicht Dass Calcium als Ion zwei positive Ladungen hat und nicht nur eine und deswegen auch insgesamt zwei negative Ladungen als Gegenion benötigt, sagt dir das Periodensystem oder dein Schulbuch. Die Salze der Kohlensäure heißen Carbonate. Soviel zu deiner Lithium-Gleichung. Du hast doch im ersten Beitrag schon beschrieben, dass Elektronen übertragen werden sollen. Das genau passiert aber in deinen Gleichungen nicht! Such mal nach Redoxreaktionen!
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektronenübertragungsreaktion Hilfesuchende Allgemeine Chemie 2 26.02.2006 15:55
Elektronenübertragungsreaktion Hilfesuchende Allgemeine Chemie 3 19.02.2006 17:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.



Anzeige