Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2007, 18:33   #1   Druckbare Version zeigen
tini0507 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
Unglücklich Fragen rund um Schwefel

Hallo liebe Community

Ich hoffe ihr könnt mir bei folgenden Aufgaben helfen, denn ich bin eine totale Niete in Chemie und naja, das restliche Arbeitsblatt konnte ich zwar mit ein wenig Anstrengung und der Hilfe des Internets lösen, aber bei den nächsten beiden konnte mir selbst google nicht weiterhelfen. ich versuche es natürlich weiter (:, aber nebenbei lasse ich mal den post hier vielleicht ist jemand so gütig und kann mir helfen =)


Aufgabe 1: Wenn Schwefel über seine Schlemztemperatur erhitzt wird, kann man beobachten, dass er dünn-, zäh- und wieder dünnflüssig wird und auch die Farbe ändert. Handelt es sich bei den Veränderungen um eine chemische Reaktion? Begründe deine Entscheidung!

Ich weiß, dass es sich um eine chemische Reaktion handelt, weil sich ja der Aggregatzustand ändert, aber wie kann ich das beweisen? bzw. begründen? und ist das die einzige Änderung?

Aufgabe 2: Gibt man zu blauem Kupfersulfat einige Tropfen konzentrierte Schwefelsäure, entfärbt sich das Salz an dieser Stelle. Begründe diese Beobachtung!

Aufgabe 3: Berechne das Volumen Schwefeldioxid, das bei der Verbrennung von 1t Kohle entsteht! (der Schwefelanteil beträgt 2%)

Also ich würde mich riesig freuen, wenn Hilfe in naher zukunft kommt =)

eure tini
tini0507 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 18:35   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen rund um Schwefel

Willkommen hier!

@1 : http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefel

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.04.2007, 19:31   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Fragen rund um Schwefel

1) Der Schwefel bleibt Schwefel, nur seine Modifikation ändert sich (siehe Schwefelmodifikationen).

2) konz. Schwefelsäure ist hygroskopisch.

3) Reaktionsgleichung aufstellen, Molmassen einsetzen, über Dreisatz ausrechnen, ideale Gasgleichung...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 19:46   #4   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: Fragen rund um Schwefel

Mal ein kurzer Einschub von mir zu 1)
Physikalischer Vorgang, Modifikationsumwandlung, Phasenübergang, chemische Reaktion - wieso unterscheidet man zwischen diesen Aspekten? Man kann die Vorgänge doch bzgl. MWG oder der Energetik i.A. völlig gleichwertig behandeln - trotzdem erscheint es mir manchmal so als wäre es "Blasphemie" z.B. Kondensation wie eine chem. Reaktion zu behandeln.
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 20:07   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen rund um Schwefel

Beim Schwefel ändert sich tatsächlich die Struktur. Echte chemische Reaktion.

Geändert von bm (09.04.2007 um 10:56 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 20:42   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Fragen rund um Schwefel

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Beim Schwefel ändert sich tatsächlich. Echte chemische Reaktion.
Kannst du das mal näher begründen ? Meinst du, weil aus S8 dabei was anderes wird ? Es bleibt sehr diskutabel, gemeinhin werden Phasenübergänge von einer Modifikation in eine andere tatsächlich nicht als chemische Reaktionen betrachtet - eine Unterscheidung die mir in Anbetracht von Vorgängen wie z.B. 2 O3=3 O2 u.ä. auch sehr gekünstelt erscheint.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 21:04   #7   Druckbare Version zeigen
tini0507 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
AW: Fragen rund um Schwefel

ich danke euch echt leute ich dachte schon es kommt gra nix

aber ich hab da doch noch ein paar fragen!

ich wollt fragen ob die begründung von Kaliumcyarid reicht da och erst 10.klasse bin hab ich davon noch keine ahnung...deshalb könnt ihr mir bitte einige sachen einbischen besser und leichter erklären zum beispiel was Modifikation ist und ob ich es nun eine chemische reaktion bei 1. ist?
und zu 2. was ist hygroskopisch?
ja und bei 3. das kann ich leider nicht deshalb dacht ich ihr könntet mir helden

PS: hätte noch ne frage wenns euch nicht stört

und zwar 4. Gib eine Formel an von Sulfide zu Schwefelwasserstoff!
5.Welche zentrale Bedeutung kommt der Reaktion schwefeldioxid zu schwefeliger Säure zu? <---das versteh ich überhaupt nicht
6.Die Reaktion schefeldioxid zu schwefeltrioxid wird großtechnisch durchgeführt und heißt ja Kontaktverfahren...ich soll aber alle theoretischen Möglichkeiten nennen und begründen damit eine hohe Ausbeute an schwefeltrioxid erreicht wird!

ich danke euch jetzt schon...bin wirklich froh das ihr mir helft...wüsst nicht was ich machen sollte
also noch mal einen dickes,fetter dankeschön!
tini0507 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 21:11   #8   Druckbare Version zeigen
tini0507 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
AW: Fragen rund um Schwefel

also ich dachte auch das es eine chemische reaktions ist!
Jedoch bin ich mir da nicht sicher den Merkmale der chemischen Reaktion sind Stoffumwandlung,verbunden mit Engerieumwandlung und Teilchenveränderung,verbunden mit der Spaltung unf Neuausbildung chemischer bindung. also das es eine stoffumwandlung ist ist ja klar..aber auch eine engerieumwandlung jedoch was für eine ...gibt es auch eine teilchenumwandlung?
(bidde einfach schreiben)
tini0507 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 21:20   #9   Druckbare Version zeigen
tini0507 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
AW: Fragen rund um Schwefel

ach
FROHE OSTERN

wünsch ich euch
tini0507 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 22:16   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen rund um Schwefel

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Kannst du das mal näher begründen ? Meinst du, weil aus S8 dabei was anderes wird ? Es bleibt sehr diskutabel, gemeinhin werden Phasenübergänge von einer Modifikation in eine andere tatsächlich nicht als chemische Reaktionen betrachtet - eine Unterscheidung die mir in Anbetracht von Vorgängen wie z.B. 2 O3=3 O2 u.ä. auch sehr gekünstelt erscheint.

lg
Es werden Moleküle verändert. Isocyanat <-> Harnstoff? Reaktion? Ja/Nein?
Umwandlung Diamant <-> Graphit?

Zitat:
Zitat von tini0507
ich wollt fragen ob die begründung von Kaliumcyarid reicht da och erst 10.klasse bin hab ich davon noch keine ahnung...deshalb könnt ihr mir bitte einige sachen einbischen besser und leichter erklären zum beispiel was Modifikation ist und ob ich es nun eine chemische reaktion bei 1. ist?
Die Begründung von KCN ist zu einfach. Kristalliner Schwefel besteht aus Achtringen, die beim Schmelzen aufbrechen. Bindungsbruch ist eine chemische Reaktion. Lese mal den Artikel bei wiki.

Zitat:
zu 2. was ist hygroskopisch?
Wasser-(ent)-ziehend. Blau ist der Aquakompplex.

Zitat:
Aufgabe 3: Berechne das Volumen Schwefeldioxid, das bei der Verbrennung von 1t Kohle entsteht! (der Schwefelanteil beträgt 2%)
1 to Kohle, S-Gehalt = 2 % = 20 kg.

Wieviel Mol sind das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 22:27   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Fragen rund um Schwefel

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Kannst du das mal näher begründen ? Meinst du, weil aus S8 dabei was anderes wird ? Es bleibt sehr diskutabel, gemeinhin werden Phasenübergänge von einer Modifikation in eine andere tatsächlich nicht als chemische Reaktionen betrachtet - eine Unterscheidung die mir in Anbetracht von Vorgängen wie z.B. 2 O3=3 O2 u.ä. auch sehr gekünstelt erscheint.

lg
Nee, bm hat schon recht. Wenn die Ringe aufbrechen und sich Polymere bilden, ist das eine chemische Reaktion.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 22:44   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen rund um Schwefel

ricinus hat auch recht.

Wenn bei Modifikationsänderungen einfach Gitterplätze verschoben werden, wird das nicht als chmeische Reaktion angesehen (Ionengitter).

Bei Änderungen Diamant <-> Graphit werden Bindungen gebrochen, chemische Reaktion. Im Endeffekt werden aber auch nur Gitterplätze verschoben.

Zinn : Modifikationsänderung von metallisch zu nichtmetallisch. Chemische Reaktion?

Irgendwie ist das alles inkonsequent.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 22:45   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Fragen rund um Schwefel

Zitat:
Bindungsbruch ist eine chemische Reaktion.
Gutes Argument; die Begründung ziehe ich auch vor. Schulgerecht bleibt Schwefel allerdings Schwefel, und man würde das ein oder andere didaktische Gebäude einreissen wenn man nun behauptet, das ein Stoff derselbe Stoff bleibt und doch ein anderer ist.

4) Formuliere mal die Reaktion von Eisensulfid mit Salzsäure. Es entsteht ua Schwefelwasserstoff.

5) Ich auch nicht. Geht es um die Oxidation des Dioxids zum Trioxid und damit zur industriellen Herstellung von Schwefelsäure? Das geschieht allerdings mit den Gasen, nicht mit Lösungen.

6) Das billigste Edukt im Überschuss einsetzen, möglichst viel Edukt einsetzen, große Oberflächen, Kat, lösen von Schwefeltrioxid in schwefelsaurer Lösung => Oleum, und wieder Bld. von Schwefelsäure mit Wasser....
Was will deine Lehrkraft denn so hören?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 23:42   #14   Druckbare Version zeigen
tini0507 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 17
AW: Fragen rund um Schwefel

also zu erstens nochmal ich dneke es ist eine chemische reaktion denn es ist ja nicht der gleiche stoff so schulisch getrachtet nur leider seh ich bei euren agumenten nicht so gut durch ..ich würde euch deshalb bitte eine schulisch einfach erklärung für mich zuformulieren ...warum es eine chemische reaktion ist!

zu2.leider weiß ich auch hier nichts mit dem wort hygroskopisch anzufangen wie steht es denn in verbindung mit dem blauen kupersulfat...?auch dieses bitte schulgerecht formulieren

zu3.leider weiß ich auch nicht was die molaremasse ist.Muss man nicht ersr die gleichung aufstellen und dann die geg, größen hinschreiben und diese berechnen?welche molaremasse willst du denn von welchem stoff?

zu4.: ist geklärt --->danke
zu5.ja ich denke schon so wie du es gemint hast
zu5. ich hatte noch nicht so viel mit höhere ausbeute und so deshalb würd ich denken alles das theoretisch möglich ist und was nciht zu schwer ist also was sich auch ein schüler denken kann...haben das thema noch nicht so lange
bisher hatten wir es nur für eine hohe NH3 ausbeute gemacht und dort waren die theoretischen möglichkeiten also gestellt und dannach untersucht sehr hoher druck,niedrige temperatur,konzentration eines eduktes erhöhen,konzentration von nh3 senken und katalysatoren verkürzen die reaktionszeit mehr hatten wir bei diesen "experiment"noch nicht ich hoffe das hilft euch weiter auf welchen standart die antwort(en) seinen müssen.

wieder mal ein danke schön an euch ....!
lg die tini
tini0507 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2007, 23:47   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Fragen rund um Schwefel

1) So besehen ist es Schwefel, egal in welcher Modifikation. Phosphor gibt es in weiß, rot, schwarz, dunkelblau und trotzdem ist es Phosphor.
Hier handelt es sich halt nicht um eine 1-0-Entscheidung, sondern um ein Zwischending.

2) Kupfersulfat kann Wasser in Form von Kristallwasser einlagern => Kupfersulfat Pentahydrat. Die hygroskopische Schwefelsäure entzieht dem Kupfersulfat das gebundene Wasser.
Kupfersulfat wasserfrei ist grau, die Hydratformen sind blau.

3) Mach doch einfach mal so, wie du denkst. Das ganze ist ansich recht simpel.

4) Alles klar

5) Verschiebung des GGW ist noch ein wichtiger Punkt, richtig. Du hast ja schon ein paar Sachen genannt...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen rund um Rücktitration MrFridge Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 24.11.2010 22:44
Fragen rund ums Wasser ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 16 06.09.2010 13:19
Fragen rund ums Katalytische Cracken von Paraffinöl Paheka Allgemeine Chemie 11 12.03.2007 17:19
Fragen rund um Magensaft (bzw. Säure/Base) und Zahnfüllung siloga Allgemeine Chemie 3 13.01.2006 19:56
Fragen rund um Aldrin ZERO Allgemeine Chemie 1 29.11.2002 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.



Anzeige