Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2007, 13:58   #1   Druckbare Version zeigen
aleks36  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Quantenzahlen

Schön guten tag

ich schreibe morgen eine Klausur und bin gerade im 2. Semester. Wir behandeln die Orbitale und ich hab hier eine Aufgabe die ich nicht verstehe koenntet ihr mir bei der Lösung helfen und mir ein wenig den Lösungsweg erklären?

Abweichend von den Aufbauregeln bei einigen Atomarten die Orbitale in einer anderen Reihenfolge besetzt. Diese ausnahme treten bei 24Cr und 29CU auf. Geben sie tatsächliche Eletronenkonfiguration in der Kästchenschreibweise an. Suchen sie eine bEgründung für diese AUsnahmen.

die erwartete Elektronenkonfiguration von 24CR ist ja :
1s² 2s² 2p6 3s² 3p6 4s² und 3d5

was is dann die tatsächliche Elektronenkonfiguration ? und wie findet man sie heraus?
aleks36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 14:12   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quantenzahlen

Das stimmt so nicht wie du das geschrieben hast.

Was man nach dem Aufbauprinzip für Cr erwarten würde ist: {[Ar]3d^44s^2}

Tatsächlich auftreten tut:
{[Ar]3d^54s^1}

Warum das so ist? Denkanstoß: Vergleich mal die Ionisierungsenergie von C (ca. 11eV), N (ca. 15eV), O (ca. 14eV) und F (ca. 17,5eV) und bring das mit der Besetzung der p-Unterschale in Beziehung.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2007, 19:14   #3   Druckbare Version zeigen
Maximus007 Männlich
Mitglied
Beiträge: 160
AW: Quantenzahlen

Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe bei dieser Aufgabe:
Geben Sie die Elektronenkonfiguration und die Quantenzahlen von S(minus) an!

Nun die Elektronenkonfiguration lautet ja: 1s^2 2s^2 2p^6 3s^2 3p^5
Wie komm ich nun auf die Quantenzahlen?
muss ich die Quantenzahl jedes einzelnen Elektrons auflisten?

Vielen Dank
Maximus007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2007, 20:10   #4   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Quantenzahlen

es gibt ja folgende quantenzahlen:
Hauptquantenzahl n: Schale(mittlerer Abstand vom Atomkern)
Nebenwuantenzahl l: Unterschalte und Gestalt des Orbitals(l= 0, 1, 2, 3 ...(n-1))
wobei gilt: Unterschale: s p d f
l= 0 1 2 3

Magnetquantenzahl M: Orientierung des Orbitals:
m=-l,(-l-1)..., 0,...,(+l-1), l
spinquantenzahls: Drehimpuls des elektrons: +1/2, -1/2

ja, und die dinger musste jetzt halt so aufstellen, dass es passt und nie alles gleich ist.Beispiel He:
elektron 1: n=1, l=0, m=0, s=+1/2
elektron 2: n=1, l=0, m=0, s=-1/2

lg entropy
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.11.2007, 20:33   #5   Druckbare Version zeigen
Maximus007 Männlich
Mitglied
Beiträge: 160
AW: Quantenzahlen

also sind dann die Quantenzahlen für S(minus) folgende: ?

e- - n - l - m - s
1 - 1 - 0 - 0 - +1/2
2 - 1 - 0 - 0 - -1/2
3 - 2 - 0 - 0 - +1/2
4 - 2 - 0 - 0 - u.s.w
5 - 2 - 1 - -1,0,1 -
6 - 2 - 1 - s.o. -
7 - 2 - 1 - " -
8 - 2 - 1 - " -
9 - 2 - 1 - " -
10 - 2 - 1 - " -
11 - 3 - 0 - 0 -
12 - 3 - 0 - 0 -
13 - 3 - 1 - -1,0,1 -
14 - 3 - 1 - "
15 - 3 - 1 - "
16 - 3 - 1 - "
17 - 3 - 1 - "
Maximus007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 02:44   #6   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Quantenzahlen

Normalerweise kürzt man das ab, indem man die nächsttiefere Edelgaskonfiguration voranstellt:

[Ne]3s2 3p5
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 12:22   #7   Druckbare Version zeigen
Maximus007 Männlich
Mitglied
Beiträge: 160
AW: Quantenzahlen

ja aber was du jetzt geschrieben hast ist ja die Elektronenkonfiguration und nicht die ausführliche Angabe Quantenzahlen oder?? ich kapier das net
weil bei meiner Aufgabe steht geben sie die Elektronenkonfiguration und die Quantenzahlen an

danke
Maximus007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 13:09   #8   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Quantenzahlen

Ich würde die verwendeten Quantenzahlen angeben und die Regeln, nach denen sie kombinierbar sind.

Von euch zu erwarten, dass ihr alle aufschreibt ist in meinen Augen Schwachsinn, aber ich bin nicht der Aufgabensteller.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 13:48   #9   Druckbare Version zeigen
stabbi1989 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Quantenzahlen

Hallo,

ich mache gerade einen Chemiekurs zur Vorbereitung auf mein Studium und sitze gerade an Übungsaufgaben zur Elektronenkonfiguration usw.

Ich habe den Thread schon gelesen und verstehe einfach nicht, wie ich das mit der Ionisierungsenergie richtig erklären kann, dass die Orbitale bei 24Cr und 29CU anders besetzt werden. Wenn ich mir die Elemente im PSE angucke sind die vorherigen Elemente im d-Orbital zwar immer mit 2 Elektronen weniger besetzt, aber ist für mich kein Ansatz von einer Erklärung. Des Weiteren hat ehemaliges Mitglied gesagt, dass man die Elemente und ihre Ionisierungsenergie vergleichen solle. Die sind doch eine Periode höher und viel weiter entfernt, was hätten die in dem Denkansatz damit zutun, dass die Orbitale bei Cr und Cu anders besetzt sind?

PS: Mir fällt nur auf, dass die Energie schwankt

Mfg
Sven
stabbi1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 13:55   #10   Druckbare Version zeigen
3_of_8 Männlich
Mitglied
Beiträge: 556
AW: Quantenzahlen

Eine halb bzw. voll besetzte d-Schale ist energetisch relativ günstig und die 4s und die 3d-Schale sind energetisch nicht so weit auseinander, daher kann in Elektron, das eigentlich in der 4s-Schale wäre, in die 3d-Schale gehen, sodass man da 5 bzw. 10 Elektronen hat.
3_of_8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 12:07   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Quantenzahlen

Hallo und einen wunderschönen Tag,

Ich habe folgende Aufgabe:
" Wie viele Elektronen eines Atoms können gleichzeitig die JEWEILS angebenen Quantenzahlen haben?"

1) n=2, m=0
2) n=3, l=2
3) n=3, m=2
4) n=3, l=3

Meine Lösungen:

zu 1) 2 Elektronen
zu 2) 10 Elektronen (mit Hilfe der Formel 2(2*l+1) )
zu 3) 2 Elektronen
zu 4) Fangfrage, 0 Elektronen

Wäre das so korrekt oder versteh ich die Frage falsch ? Danke für eure Hilfe!

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 12:12   #12   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Quantenzahlen

Hallo,

1) ist falsch: was ist mit dem l?
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 12:20   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Quantenzahlen

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Hallo,

1) ist falsch: was ist mit dem l?

Danke für die schnelle Antwort, bin zum erstenmal im Forum.
Du sprichst Aufgabe 1 und 3 an, genau die sind auch mein Problem. l werden in den Aufgaben nicht genannt. Daher bin ich mir extrem unsicher, wie ich bei den Aufgaben die Elekronenanzahl herausfinden soll. Hat jemand eine Idee
Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 12:25   #14   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Quantenzahlen

bisher hältst Du Dich gut ;-)

zu 1): welche l sind denn möglich, wenn n=2 ist?
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2010, 12:29   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Quantenzahlen

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
bisher hältst Du Dich gut ;-)

zu 1): welche l sind denn möglich, wenn n=2 ist?


zu 1) l= 0 und 1 sind möglich. und dann sind m= 0 und m= +1,0,-1 oder ?
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenzahlen drisi Physikalische Chemie 15 08.06.2012 16:26
Quantenzahlen mirc Allgemeine Chemie 1 01.12.2010 11:57
Quantenzahlen koll.jess Allgemeine Chemie 10 11.10.2010 16:11
Quantenzahlen voyet Allgemeine Chemie 1 08.09.2010 14:40
Quantenzahlen samhain Allgemeine Chemie 13 25.10.2006 22:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.



Anzeige