Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2007, 10:31   #1   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9.766
Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Ich fände es gut, wenn bei einem Thread durch ein Icon sichtbar wäre, wenn der "Verursacher" die Angelegenheit als "erledigt" ansieht. Man könnte sogar vorsehen, daß Themen nach einer gewissen Wartezeit automatisch erledigt werden,wenn der "Verursacher" nicht einen "Verlängerungsbutton" anklickt.
Das würde viel unnütze Arbeit ersparen.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 11:11   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Zitat:
Man könnte sogar vorsehen, daß Themen nach einer gewissen Wartezeit automatisch erledigt werden,wenn der "Verursacher" nicht einen "Verlängerungsbutton" anklickt.
Das würde viel unnütze Arbeit ersparen.
Das setzt aber voraus, dass die Mitglieder täglich(!) alle neuen Themen durchsehen, sonst ist nach einigen Tagen eventuell das Thema ohne einer relevanten AW 'vom Tisch' nur weil ein Mitglied mit der geschätzten 'richtigen Antwort' zur gegeben Frist nicht online war...

Diese Idee finde ich nicht so gut.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 18:08   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9.766
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Einen Beitrag wie:
"Was hast Du Dir denn schon überlegt" finde auch ich stupide.
Aber trotzdem fände ich eine "hat sich erledigt" Kennzeichnung von seiten des Threaderstellers hilfreich. Man müßte sich dann nicht durch einen Haufen von Antworten hindurchlesen.
Wer trotzdem noch seinerseits Bedarf zur weiteren Diskussion sieht, kann ja weiter posten.
Das mit der automatischen Kennzeichnung nach einer gewissen Zeit erledigt sich von selbst, wenn der Thread erst mal aus dem Anzeigefenster verschwindet.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 21:42   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Dem widerspreche ich doch energisch!

Zitat:
Und dann diese ständigen "Wir machen hier keine Hausaufgaben"-Bekundungen und das i.d.R. völlig unrealistische Erwarten " eigener Ansätze".

Nötigt man nämlich einen Fragesteller zu "eigenen Ansätzen", so entsteht i.d.R. nicht unerhebliche Mehrarbeit bei der Fehleranalyse dieser nolens volens geposteten Ansätze, die ja nur dazu dienen sollen, der Formalie "eigene Ansätze" zu genügen.
Zitat:
"Was hast Du Dir denn schon überlegt" finde auch ich stupide.
Keine Leistung ohne Vorleistung. Und keine Unterstützung einfach fauler Schüler/Studenten.

Wieviele Fragen (nicht alle!) sind schneller von google & co beantwortet als getippt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 22:52   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Dem widerspreche ich doch energisch!

Es ist nicht unsere Aufgabe, als Forenteilnehmer zu beurteilen, aus welchen Motiven jemand eine Frage/einen Beitrag postet, auch wenn wir das in gewisser Weise ganz automatisch immer tun - und entsprechend reagieren, indem wir antworten oder eben nicht.
Zitat:
Keine Leistung ohne Vorleistung. Und keine Unterstützung einfach fauler Schüler/Studenten.
Damit kannst Du unter Umständen ganz falsch liegen und Fragestellern unnötigerweise unlautere Motive unterstellen. In meinen Augen ist es doch cleverer, im Forum gezielt eine Frage zu posten, so dass man auch eine relevante Antwort erhält, statt sich mühsam durchs Net zu googeln. Wenn keine Antwort kommt, dann war eben die Frage nicht richtig gestellt. Möglicherweise ist es sogar diese für mich geradezu penetrante Schulmeisterei, die so viele sog. faule Schüler/Studenten dazu bewegt, zu versuchen, sich ihre Hausaufgaben von uns lösen zu lassen, da sie sich in dieser ihnen seit Kindsbeinen vertrauten Atmosphäre sicher zuhause fühlen.

Gruss, freechemist
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 13:59   #6   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
Einen Beitrag wie:
"Was hast Du Dir denn schon überlegt" finde auch ich stupide.
Ich auch. Könnte man sich völlig sparen.
bm zB schreibt sowas aber auch nicht ohne weitere Hinweise zu geben, glaube und behaupte ich jetzt mal.
Einfach nur "mach erstmal selbst was" ist genauso wie "was ist denn das für eine dumme Frage?"
Sowas denkt man sich und schliesst den Thread wieder.

"Thread erledigt" bräuchte ich nicht. Threads die mich interessieren lese ich einfach von vorne bis hinten.

gruß Tobi
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 14:06   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Ich halte solche Beiträge für sinnvoll. Leute, die erwarten, das wir ihnen ohne großes Murren komplett abgabefertig die Hausaufgaben erledigen, sollten schon wissen, wo sie dran sind.
Solche Aufforderungen haben nichts damit zu tun, den Fragesteller runterzumachen, es geht einfach um die Eigeninitiative. Zumindest der gute Wille sollte erkenntlich sein. Und bei irgendwelchen beleidigten Reaktionen ist sowieso Ende, zumindest was meinen Teil betrifft.
Wieso sollte ich mir mehr Gedanken und Arbeit machen als der Fragesteller selbst? Die Beiträge hier im Forum sind freiwillig: Niemand ist dazu verpflichtet. Ich antworte gerne, und kann in der Regel auch verfolgen, das der Fragesteller mitkommt und etwas lernt. Darum gehts.

Was wäre die andere Möglichkeit? Der Fragesteller rechnet nicht damit, das man eigene Ansätze bringen soll, niemand schreibt was und die Frage versinkt. Wirklich toll. So hat man doch zumindest mal eine erste Rückmeldung, was die Arbeitsmotivation der entsprechenden Person betrifft.

Wenn der Fragesteller sich einen Link anschaut, und damit zurecht kommt, warum nicht? Problem erledigt.
Wenn konkrete Fragen sind, kann man die beantworten, oder je nach Komplexizität des Themas weiterführende Links posten. Mir geht es vor allem um bibliothekenfüllende Fragen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 15:05   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Ein schönes Konzept. Nur leider wird das nicht funktionieren...in Ihrem Konzept wird von den Fragestellern zuviel erwartet. Wieso nicht einfach das alte System beibehalten? Stammpublikum kennt bald die Umgangsformen hier und weiß wie Fragen "beschaffen" sein müssen, Einmal-Fragesteller kann man zurechtweisen, und wer nicht will, hat halt Pech gehabt.

Zitat:
ob sich ein Fragesteller eine derartige Reaktion "einfängt" oder nicht.
Ich wüsste nicht, wie man das kontrollieren will. Man müsste ja eine "Garde der Antworter" schaffen, die dann ihrerseits einheitlich auftreten.

Ich würde da gar keinen übermäßig großen Aufstand machen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 17:25   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Ich wollte nicht behaupten, das Sie einen Aufstand machen, sondern das das ganze halt etwas aufwändig ist.

Mittlerweile ist mir aber ihre Intention klar. Kommt eine klare, Frage, soll eine klare Antwort kommen. Ich hab das vorhin irgendwie falsch verstanden...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 17:40   #10   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
"klare Frage, klare Antwort"
So habe ich hier im Forum mal angefangen. Jemand wollte offensichtlich seine Hausaufgaben ohne jede Eigeninitiative gemacht bekommen und ich schrieb z.B. "das Ergebnis lautet 3,852". Den Lösungsweg konnte derjenige sich dann selbst erarbeiten. Mittlerweile versuche ich nett zu sein und schreibe entweder gar nichts oder verlange eben nach eigenen Ansätzen. Eine Institution, die einfach nur Hausaufgaben löst, hat meiner Ansicht nach langfristig keine Daseinsberechtigung. Sowas passt einfach nicht zu meinem Verständnis dieses Forums, zumal Lehrer auch irgendwann dahinter kommen und einfach mal ins Forum reinschauen würden.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 18:27   #11   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9.766
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Daß hier mancher ohne eigenes Bemühen mal schnell seine Hausaufgaben postet ist mir vollkommen klar.
Oft spricht aber aus der Fragestellung auch die Unfähigkeit die Fragen selbst lösen zu können und da bemühe ich mich, vorhandene Lücken zu schließen. In der heutigen "Erlebnispädagogik" wird das "Tun" zum Selbstzweck erhoben. Ich halte es da lieber mit Faust: "Neue Gedanken sind nicht häufig, sag mir die alten, nur geläufig!"
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 21:07   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Zitat:
Zitat von fks
Grundsätzlich teile ich diese Meinung. Nur mache ich mir nichts vor darüber, dass wir genau dieses in einer großen Zahl von Fällen dennoch tun.


Natürlich tun wir oder andere dies in einer grossen Zahl von Fällen. Manchmal habe ich nach einer gewissen Zeit einfach Mitleid und poste die Lösung.

Zitat:
Zitat von fks
Und diesem an sich nicht gewollten Tun beugen wir auch nicht dadurch wirksam vor, dass wir zuerst einmal unter Hinweis auf die Forenregeln zu eigenen Ansätzen auffordern.
Aber doch! Ich erinnere mich diverser Fälle, wo ein Fragender eine ganze Latte von Augaben gepostet hat, um sich nach Einstellen der Fragen nie mehr blicken zu lassen. Wenn auf eine einfache Rückfrage nicht mal eine Gegenfrage kommt, ja dann…hat sich die Sache erledigt.

Zitat:
Zitat von fks
Mit Denkanstößen zu arbeiten funktioniert ( bei mir jedenfalls ) i.d.R. nicht. Dies kann verschiedene Gründe haben. Zum einen eignet sich nicht jeder Sachverhalt dazu. Jedenfalls dann nicht, wenn man (das alte Problem ) die Vorkenntnisse nicht einschätzen kann. Stellt man aber eine Rückfrage und sei dies nur erst einmal , um den Inhalt oder die Richtung der Frage/Aufgabe zu klären, so wird die Frage häufig nicht beantwortet, weil andere "das Wasser" nicht halten konnten und sich spekulativ äußern, statt erst einmal die Antwort auf Rückfrage abzuwarten.
Das funktioniert sehr wohl, aber zugegebenermassen nicht immer. Einen Teillösungsansatz aufzeigen und die Antwort dann mit einer zum Denken anregenden Frage abschliessen. Falls Übereifrige dazwischen funken? Das liegt nicht in meiner Macht.


Zitat:
Zitat von tobee
"Was hast Du Dir denn schon überlegt" finde auch ich stupide.

Ich auch. Könnte man sich völlig sparen.
bm zB schreibt sowas aber auch nicht ohne weitere Hinweise zu geben, glaube und behaupte ich jetzt mal.
Meistens nicht. Aber selbst eine nichtssagende Antwort/Rückfrage zeigt dem Fragenden, dass seine Frage angesehen wurde. Wenn er rückfragt, hat er Interesse, wenn nicht, dann nicht.

Zitat:
Zitat von KCN
"Was wäre die andere Möglichkeit? Der Fragesteller rechnet nicht damit, das man eigene Ansätze bringen soll, niemand schreibt was und die Frage versinkt. Wirklich toll. So hat man doch zumindest mal eine erste Rückmeldung, was die Arbeitsmotivation der entsprechenden Person betrifft.
Korrekt.

Zitat:
Zitat von fks
So hängt es weitgehend vom Zufall ab, ob sich ein Fragesteller eine derartige Reaktion "einfängt" oder nicht.
Korrekt. Ist aber bei „Themen: 74.890, Beiträge: 576.558, Benutzer: 22.240" (Stand 26.03.07, 20:58 h) nicht anderst zu erwarten.

Zitat:
Zitat von fks
Für mich ist unübersehbar, dass viele Fragesteller versucht sind, die Fragen so zu formulieren, dass nur ja nicht erkennbar wird, dass es sich um eine Hausaufgabe handelt.
Ich habe kein Problem damit bei einer Hausaufgabe zu helfen; nur ich mache sie nicht!

Zitat:
Zitat von auwi
Oft spricht aber aus der Fragestellung auch die Unfähigkeit die Fragen selbst lösen zu können und da bemühe ich mich, vorhandene Lücken zu schließen.
Meine Meinung. Aber ich schliesse nicht die Lücken (so vermessen bin ich nicht); ich helfe die Lücken zu schliessen. Und das ist eine bilaterale Angelegenheit.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 22:39   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Ungern zitiere ich mich selbst :

Zitat:
Zitat von bm
Manchmal habe ich nach einer gewissen Zeit einfach Mitleid und poste die Lösung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2007, 09:11   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kennzeichnung: "Thread erledigt"

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
... Ich halte es da lieber mit Faust: "Neue Gedanken sind nicht häufig, sag mir die alten, nur geläufig!"

"Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange ist sich des rechten Weges wohl bewusst"
(Faust)

Drum denk ich mir oft bange les’ ich so manche Zeil’ mit viel Verdruss: "Die Frechheit siegt - und Schluss!"
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
sicher der 100. thread zum thema "integral" *g* Galenus Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
5 11.01.2003 19:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.



Anzeige