Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2007, 10:40   #1   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Hi Leute,
ich steh jetzt kurz vor dem Abi und habe mich nach langem Überlegen dazu entschieden meine Präsentationsprüfung, trotz vielen skeptischen Blicken und Fragen, in Chemie zu machen. Warum? Nun ja ich bin gut in Chemie und hoffe das ich da viele Punkte machen kann .
Jetzt steh ich aber vor dem großen Problem der Themenwahl. Meine Lehrerin hat mir gesagt, dass ich für eine Note im 1er Bereich auf jeden Fall über den Unterrichtsstoff hinaus etwas bringen muss. Ich hab mich dann mal nen Samstag Nachmittag hingehockt, überlegt und recherchiert, was denn in Frage kommen würde. 3 Stunden später war ich dann immer noch genauso schlau, wie davor. Es sollte auf jeden Fall ein kleiner unkomplizierter Versuch dabei sein, der das Problem veranschaulicht und das Thema darf nicht zu groß sein, weil ich für die Präsentation ja nur 10min Zeit habe. Außerdem muss ich aus mehreren Lehrplaneinheiten Themen bringen.
kurze Lehrplanübersicht. Ach ja ich habe nur 2-stündig Chemie.

Also wenn jemand nen Tipp, Ideen oder selber mal in Chemie Präsentationsprüfung hatte, ich bin für alles offen und wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

Vielen Dank schon im vorraus,
Thor
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2007, 15:55   #2   Druckbare Version zeigen
Chris123 Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Hallo Thor,

da gibt es ja einige Sachen und ist natürlich auch abhängig davon, wie weit du dich in ein Thema einarbeiten möchtest.
Vielleicht sowas: Heterogene Katalyse, Als Verfahrensbeispiel vielleicht den SHOP-Prozess (shell higher olefine).
Als Literatur könnte ich dir dann den Onken/Behr Chemische Porzeßkunde, Lehrbuch der Technischen Chemie, Band 3 empfehlen.

Hab sowas mal für TC vorbereiten müssen.
Aber wie gesagt, vielleicht könntest du ja noch deine eigenen Interessen in Chemie posten, es fällt immer leichter sich in etwas einzuarbeiten,was einen auch interessiert.

gruß Christian
Chris123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 17:36   #3   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Jo das Problem ist eigentlich, dass ich aus jedem Teilbereich etwas haben sollte und meine eigenen Interessen den Prüfern, die das Thema letztendlich aussuchen werden, ziemlich egal sind.
Organische Chemie interessiert mich zum Beispiel mehr als Elektrochemie, trotzdem brauche ich auch ein Thema aus der Elektrochemie.
Das Problem ist einfach, das ich zwar weiß aus welchen Gebieten ich Themen brauche, aber die passenden Versuche zum Beispiel nicht kenne. Oder nicht weiß, wie ich das Thema einengen kann, damit ich in 10min Vortragszeit die meisten wichtigen Aspekte einengen kann. Was ich noch weniger weiß ist, was ich über den Unterrrichtsstoff hinaus machen könnte, weil ich mich darüber raus einfach nicht auskenne.

Elektrochemie ist ja noch relativ einfach.
Zum Beispiel als Thema:
Elektrolyse von Wasser zur Gewinnung von Energie aus der Sonne
Das sollte gehen, mit dem was es an Material an unserer Schule gibt.
Schwieriger wird die Themenwahl bei den anderen Lehrplaneinheiten.
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 19:59   #4   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Ja das ist nunmal das Problem bei Chemie, genau deswegen bin ich ja hier und wollte wissen, was es für Möglichkeiten gibt. Die Präsentationsprüfung ist eben so aufgebaut, dass ich 10min Vortrag halte und anschließend ein 20min Kolloquium überstehe.
Ich hab davor eine Woche Zeit alles vorzubereiten, das heißt auch den Versuch.
Es muss also ein Versuch sein, den ich am Tag davor vorbereite und am nächsten Tag nur noch starten muss, der mich also nicht mehr als 1-2 min Zeit kostet. Ich würde die Elektrolyse natürlich nicht mit einer Photovoltikanlage starten, sondern nur um zu zeigen, was möglich wäre. Hier also Aufspaltung von Wasser zur Gewinnung von H2 und O2 usw. Der Rest kommt dann im Vortrag.
Da ich aber kaum praktische Erfahrung habe, wäre es schön, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet, was es für Versuche gibt, die wirklich schnell gehen und die man auch kommentieren kann. Natürlich aber nur aus den Teilgebieten, die in dem Link des ersten beitrags angegeben werden.
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.03.2007, 08:40   #5   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Weiß niemand was? Keiner ein paar Ideen? Bitte versteht mich nicht falsch, ich will keine ausformulierten Themen, sondern nur ein paar Denkanstöße in welche Richtung das gehen könnte, gerade auch was die Versuche angeht.
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2007, 21:25   #6   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Über den Sinn dieser Prüfung lässt sich natürlich streiten, in 10min ein Thema ausreichend vorstellen ist fast unmöglich. Trotzdem zählt es wie eine Abiprüfung und ich werde es wohl nicht schaffen mich davor zu drücken, außer natürlich ich will die 13. Klasse nochmal machen.
Ich habe mal mit meiner Lehrerin geredet und die hat gesagt, dass wir an der Schule eine kleine Solarzelle hätten, mit der man die Elektrolyse starten kann. Es dauert allerdings etwas, das heißt, dass ich den Versuch anfangs starten müsste, während er läuft die Reaktionen erklären und ggf. an die Tafel/Folie schreiben und anschließend die Versuchsergebnisse vorstellen.
Wieso ist das Thema deiner Meinung nach nicht geeignet?
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 15:29   #7   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Hey Leute,
nachdem ich vor 2 Monaten diesen Thread erstellt habe, um ein paar Anregungen für meine Präsentationsthemen zu bekommen, hat sich einiges geändert. Inzwischen habe ich einige ausformulierte Themen und wollte mal fragen, was ihr davon haltet.

1) Die PEM-Brennstoffzelle
2) Die Alcotest-Reaktion als Beispiel für eine Redoxreaktion
3) Herstellung von Aspirin aus Salycilsäure und Unterscheidung von ASS und Salicylsäure
4) Fehling-Probe mit Glucose, Fructose, Saccharose

Wie schon gesagt habe ich 10min Zeit für den Vortrag und muss danach noch eine Befragung in einem Kolloquium über mich ergehen lassen.
Hat vielleicht jemand Vorschläge was man an den Themen verändern könnte. Besonders bei Nummer 4) tue ich mich etwas schwer, weil es keinen wirklichen Bezug zum Alltag hat, wo braucht man da schon einen Zuckernachweis.
Bin auf jeden Fall für alle Anregungen offen.

Viele Grüße
Thor
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 18:42   #8   Druckbare Version zeigen
sonne_07 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 318
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Kannst bei 4 ja auf die verschiedenen Zuckerarten eingehen und nebenbei verschiedene Nachweismethoden erörtern. Als konkretes Beispiel dann die Fehling-Probe.

Ist m. E. einfacher, als anders herum. Musst dich aber bei allen Themen ranhalten mit dem Erzählen, um was reißen zu können!

Jedenfalls hab ich auch vor, ne zusätzliche Abiprüfung in Chemie zu machen im Rahmen einer besonderen Lernleistung. Halte es also schon für sinnvoll!

Gruß, Sonja
sonne_07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 07:17   #9   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Zitat:
Zitat von sonne_07 Beitrag anzeigen
Kannst bei 4 ja auf die verschiedenen Zuckerarten eingehen und nebenbei verschiedene Nachweismethoden erörtern. Als konkretes Beispiel dann die Fehling-Probe.

Ist m. E. einfacher, als anders herum. Musst dich aber bei allen Themen ranhalten mit dem Erzählen, um was reißen zu können!

Jedenfalls hab ich auch vor, ne zusätzliche Abiprüfung in Chemie zu machen im Rahmen einer besonderen Lernleistung. Halte es also schon für sinnvoll!

Gruß, Sonja
Chemie war meiner Meinung nach der größte Fehlgriff fürs mündliche.
Ich hab nur 2-stündig, also ziemlich wenig Stoff, Themen mit Tiefe gibts eigentlich nicht oder sind in der Zeit bzw. mit den Materialien der Schule nicht realisierbar.

So ähnlich habe ich mir das auch gedacht, wobei ich da nur auf die Fehling-Probe eingehen werde. 10 Minuten sind so schnell rum, solche Sachen, wie andere Methoden zu denen werde ich dann im Kolloquium befragt.

Falls du noch ganz andere Vorschläge hast, bin ich natürlich auch dafür offen. Ein Thema zu Protolysen fände ich eigentlich nicht schlecht.
Vielen Dnk schonmal für die Hilfe
Mfg
Thor
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 10:04   #10   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Wie muss man denn diese Themen jetzt verstehen?
Kannst du eins von den vieren auswählen oder wird dir eins zugewiesen oder müssen alle vorkommen in den 10 Minuten?

Wenn du dir selbst was aussuchen kannst, würde ich ja den Versuch zur Unterscheidung von ASS und Salixylsäure machen. Das ist zwar schon extrem ausgelutscht, aber wenn ihr den in der Schule nicht gemacht haben solltet, wäre das wohl nicht schlecht. Auf jeden Fall geht das extrem schnell und funktioniert auf jeden Fall (zumindest, wenn die ASS nicht vorher feucht geworden ist...)
Dazu könntest du die Herstellung und das Estergleichgewicht erläutern (und auch die Rückreaktion, wenn der Salicylsäurenachweis in ASS positiv war )...

Den Fehlingnachweis (falls das nicht eh schon vom Tisch ist) würde ich in so einer Präsentation nicht machen. Da ist man aufgeregt und es soll schnell gehen und schon hat man einen Siedeverzug usw.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 11:39   #11   Druckbare Version zeigen
Thorhimself Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Thema für Chemie Präsentationsprüfung!?

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Wie muss man denn diese Themen jetzt verstehen?
Kannst du eins von den vieren auswählen oder wird dir eins zugewiesen oder müssen alle vorkommen in den 10 Minuten?

Wenn du dir selbst was aussuchen kannst, würde ich ja den Versuch zur Unterscheidung von ASS und Salixylsäure machen. Das ist zwar schon extrem ausgelutscht, aber wenn ihr den in der Schule nicht gemacht haben solltet, wäre das wohl nicht schlecht. Auf jeden Fall geht das extrem schnell und funktioniert auf jeden Fall (zumindest, wenn die ASS nicht vorher feucht geworden ist...)
Dazu könntest du die Herstellung und das Estergleichgewicht erläutern (und auch die Rückreaktion, wenn der Salicylsäurenachweis in ASS positiv war )...

Den Fehlingnachweis (falls das nicht eh schon vom Tisch ist) würde ich in so einer Präsentation nicht machen. Da ist man aufgeregt und es soll schnell gehen und schon hat man einen Siedeverzug usw.

Lg, baltic
Ich bekomme eine Woche vor dem Prüfungstermin eines der vier Themen mitgeteilt, das ich dann vorbereiten und präsentieren muss. Also habe ich auch genügend Zeit, die Versuche entsprechend vorzubereiten und einzulernen. Also das Fehling Reagenz und die Zuckerlösungen kann ich vorher vorbeireiten oder gibt es dabei Probleme?
Ja das ASS Thema finde nicht nicht schlecht, gefällt mir persönlich auch.
Bei der Brennstoffzelle wäre der Vorteil, dass ich über meinen Dad an ziemlich aktuelle Materialien kommen könnte, also direkt von Instituten und Firmen, die daran arbeiten.

Zitat:
1) eröffnet das Thema Elektrochemie mit insbesondere Elektrodenreaktionen und einer möglichen Ausweitung auf Redoxreaktionen allgemein, NERNST-Gleichung mit Ausblick auf das Gleichgewicht, Zusammenhang Galvanisches Element <-> Elektrolyse, FARADAY - Gesetz
2) Redoxreaktionen allgemein, insbesondere denke ich an Verfahren zur stöchiometrisch korrekten Formulierung von Redoxgleichungen. Eine andere Möglichkeit wäre eine Ausweitung in Richtung Alkohole
Ja das entspricht insgesamt in etwa dem, was ich mir aufgeschrieben und mit meiner Lehrerin besprochen habe. FARADAY-Gesetz hab ich zwar noch nie gehört, sollte aber nach dem, was Wikipedia auspuckt möglich sein. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu umfangreich werde und mich in irgendwas verrenne.

Ich habe heute mal mit den Chemie 4-stündigen geredet und dabei ist ein ganz interessantes Thema aufgetaucht. Es geht dabei um den Nachweis von Sekundär und Tertiärstrukturen, entweder bei Aminosäuren oder bei Zuckern (haben sie nicht mehr gewusst ^^) mit Iod. Weiß jemand vielleicht was genaueres darüber, würde sich das als Thema eignen? Der Versuch ging recht schnell haben sie gesagt, würde sich also anbieten und wäre vielleicht etwas besser geeignet als die Fehlingprobe.

Mfg
Thor
Thorhimself ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thema für Facharbeit in Anorganischer Chemie LSatan Anorganische Chemie 4 24.02.2012 20:12
Thema für Fachkombination Chemie-Deutsch, Chemie-Geschichte, vormals : Hilfe.. TomChemie Allgemeine Chemie 26 28.09.2009 13:43
Themen für Präsentationsprüfung Paheka Biologie & Biochemie 3 23.04.2008 17:25
Abitur - Präsentationsprüfung in Chemie Tobias1986 Allgemeine Chemie 4 18.05.2006 15:29
Thema für Chemie Referat Kl 12 Thema Energetik ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 3 02.11.2003 12:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.



Anzeige