Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2002, 19:09   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ionenladung Bitte hilfe

Hi bin nicht der hellste in chemie hab da ma ne frage

Wie finde ich die Ioenladung von einem stoff heraus...

zb: Stickstoff...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 19:19   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hi !

Also die Ionenladung findest du recht leicht.Wenn du dran denkst das in Ionenverbindungen Nichtmetalle meistens negativ sind und Metalle immer positiv geladen sind. Den Rest wirst du an der Gruppennummer erkennen! z.B. 2.Hauptgruppe --> Metalle also 2+
Übrigens hat Wasserstoff immer 1+ außer in Hydriden 1- und Sauerstoff immer 2- außer in Peroxiden 1-

Gruß Chemieman
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 19:22   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Stickstoff selber ist kein Ion...es gibt jedoch ein Ion welches Stcikstoffatome enthält..z.B das NO+ oder das N3-.
Die Ionenladung ist dabei wohl offensichtlich am + oder - hinter der formel zu erkennen.

Vielleicht wolltest du mit deiner Frage eher auf die Oxidationszahlen hinaus ? Über die Oxidationszahlen aller beteiligten Atome kann man auch die Ionenladung des Teilchens herausfinden.

Wie man Oxidationszahlen bestimmt kannst du in etlichen threads in diesem forum nachlesen..einfach mal die suchen funktion benutzen.
Ein kurzes beispiel sei erwähnt -->

Im NO+ hat N die oxidationszahl +III und O hat die oxidationszahl -II
Die summe ist dabei +I was der ladung des Ions entspricht.



Ansonsten lässt sich die Ionenladung aus der stellung des elementes im PSE erraten.

Die Ionenladung in verbindungen entspricht dabei oft der Hauptgruppenzahl des elementes wenn es sich um ein kation handelt..bei einem anion gilt oft die regel -(8-Hauptgruppenzahl) für die Ladung.


Gruss Andreas
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 19:24   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Also nehmen wir zum Beispiel Stickstoff.

5. Hauptgruppe
Kein Metall
Also 5-
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 19:34   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hi!

Nein 3- weils nur drei Elektronen zum Oktett braucht

Gruß Chemieman
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 20:16   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von SuA
Also nehmen wir zum Beispiel Stickstoff.

5. Hauptgruppe
Kein Metall
Also 5-
verwechsele nicht die Ionische Bindung und die kovalente Bindung.

Bei der ioniwschen Bindung lassen sich eindeutig ladungen zuordnen...bei kovalenten Bindungen führt man eine formelle ladungszuordnung durch...und zwar ordnet man dem elektronegativeren element die binungselektronen zu und erhält dann die oxidationszahl..nicht verwechseln mit ladungszahl eines ions

Da das Stickstoffatom aufgrund der hohen Ionisierungsenergie nicht als einzelnes ion vorkommt, sondern immer in verbindung mit weiteren atomen haben wir eine kovalente bindung vorliegen...man kann daher nicht von einer ladung von -3 sprechen...angeben kann man höchstens die oxidationszahl in der verbindung... dazu muss aber eine verbindung genannt werden.. im NH3 z.B wäre die oxzahl -3..im N2H4 -2, im N3- +0 u.-1, im N2 +0 und im N2O +1 usw.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 20:43   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von AV
N3-
Diese Schreibweise ist nicht eindeutig. Daher lieber N3- schreiben, wenn das Azidion gemeint ist, und N3- für das Nitridion. Ersteres ist nicht das beste Beispiel, um Jemandem die Sache mit den Ionenladungen zu erklären....

Übrigens sind ionische Nitride durchaus bekannt, etwa die von Lithium oder Magnesium.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 21:17   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK

Ersteres ist nicht das beste Beispiel, um Jemandem die Sache mit den Ionenladungen zu erklären....
schon klar...am besten nimmt man halogenide, chalkogenide, alkalimetalle und erdalkalimetalle...SuA hatte sich aber für den stickstoff interessiert.

Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK

Übrigens sind ionische Nitride durchaus bekannt, etwa die von Lithium oder Magnesium.
ups...da war ich etwas zu voreilig.
Aluminozon zählt bestimmt auch dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 14:22   #9   Druckbare Version zeigen
Vollidiot  
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Ionenladung Bitte hilfe

Hallo,
habe zu diesem Thema eine Frage und komme mit keinem hier genannten Ansatz auf eine richtige Lösung.
Habe hier eine Beispielaufgabe, bei der für wässrige Silbernitratlösung AgNO3 z=1 angegeben ist. Wie komme ich darauf?
Es geht in der Aufgabe darum, welche Menge Ag abgeschieden wird, wenn man diese Läsung x Stunden mit y Ampere elektrolysiert. Wie erkenne ich, an welcher Elektrode dieser Vorgang stattfindet?

Ich bin für jede Hilfe sehr sehr dankbar!
Der Vollidiot!
Vollidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 14:36   #10   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ionenladung Bitte hilfe

In welche Teilchen zerfält denn AgNO3?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 14:47   #11   Druckbare Version zeigen
Vollidiot  
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Ionenladung Bitte hilfe

Kann ich dir leider nicht beantworten... In Ag + NO3? oder in AgN + O3? Ist beides geraten, ich weiß nicht, wie man so etwas bestimmt...

Ich habe das ganz böse Gefühl, dass ich die Klausur am Mittwoch in den Sand setzen werde...
Vollidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 14:50   #12   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ionenladung Bitte hilfe

AgNO3 ist das Silbersalz der Salpetersäure, HNO3. Es zerfällt in Ag+ und NO3-. Zu welchen Elektroden wandern die Kationen bzw. Anionen?

Wenns überschauber bleibt, kann man die wichtigsten Säuren und deren Salze noch lernen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 14:54   #13   Druckbare Version zeigen
Vollidiot  
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Ionenladung Bitte hilfe

Dann dürfte das Ganze wegen Ag+ an der Kathode stattfinden:
Ag+ + e- -> Ag

Gibt es eine Liste mit den gängigsten Sachen?
Vollidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 15:00   #14   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ionenladung Bitte hilfe

Kation wandert zur Kathade, klar.

Hier http://de.wikipedia.org/wiki/Salze gibts eine Tabelle mit den einigen Kationen und Anionen, die Salze bilden können. Ansonsten entsteht ein Salz wenn Säure und Lauge miteinander reagieren.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 17:57   #15   Druckbare Version zeigen
Vollidiot  
Mitglied
Beiträge: 6
AW: Ionenladung Bitte hilfe

Danke für den Link. Aber für das Ag hätte mir das auch nicht wirklich etwas gebracht.
Kann man das nirgends im PSE ablesen oder sonstwie herleiten??
Vollidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe im Chemie unterricht!! Bitte um Hilfe adihash Organische Chemie 7 17.11.2011 20:32
Brauche Hilfe, bitte um Hilfe. Klarme Allgemeine Chemie 3 10.11.2011 18:37
Hilfe bitte Marko1210 Allgemeine Chemie 2 21.05.2011 17:38
bitte Hilfe Dieblume Allgemeine Chemie 5 12.12.2010 13:19
Bitte bitte hilfe bei Wärmelehre / Physikaufgabe... Physikwelone Physik 11 08.06.2006 09:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:43 Uhr.



Anzeige