Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2007, 18:46   #1   Druckbare Version zeigen
jana1988 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Frage Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Um die Säuremenge in einer Sorte Schnittbrot zu bestimmen, habe ich als erstes eine bestimmte Masse Brot zerkleinert und in destilliertes Wasser geben. Nach 20 Minuten Stehen lassen habe ich die Lösung gefiltert, um die Brotkrumen aus der Lösung zu bekommen. Daraufhin habe ich 10 ml von der Lösung mit Natronlauge mit einer Konzentration von 0,1 mol/l titriert. Ich habe 0,4 ml Natronlauge verbraucht.
Als zweites machte ich den Versuch anstatt mit destilliertem Wasser mit Kaliumchlorid-Lösung, welche eine Konzentration von 1 mol/l aufweist. Hier habe ich 0,35 ml Natronlauge verbaucht.
Unter der Annahme, dass die gesamte Säure im Brot Propansäure ( H3C-CH2-COOH ) ist muss ich nun den Säuregehalt im untersuchten Brot berechnen.

Kann mir jemand bei den Reaktionsgleichungen sowie der Versuchsauswertung und dem Vergleich zwischen den beiden Versuchen helfen?
jana1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 19:02   #2   Druckbare Version zeigen
Jörn Henning Männlich
Mitglied
Beiträge: 277
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Zitat:
bei den Reaktionsgleichungen
Unter der Annahme, dass ausschließlich Propansäure im Brot enthalten ist, entspricht
CH3-CH2-COOH + Na+ + (OH)- {\rightleftharpoons} CH3-CH2-COO- + Na+ + H2O
dem Reaktionssymbol der Säure-Base-Titration.
Zitat:
den Säuregehalt im untersuchten Brot berechnen
Das würde ich über die Stoffmengen berechnen: Am Äquivalenzpunkt gilt n(Verbrauchte Natronlauge) = n0(Propansäure). Aus der Stoffmenge lässt sich dann die Masse an Säure ausrechnen, die in der Probe enthalten war, und damit entsprechend die im gesamten Brot enthaltene Säure.
Welchen Einfluss das Kaliumchlorid im zweiten Versuch hat bzw. wie sich die Beobachtung begründen lässt, kann ich auch nicht genau erklären..
Jörn Henning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 19:06   #3   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Eigene Ideen und Ansätze?
Als kleine Hilfe Zur ersten die Reaktionsgleichung:
NaOH +CH3-CH2-COOH -> CH3-CH2-COONa + H2O
Und jetzt einfach nur noch Stoffmenge ermitteln , mit Molarer Masse in g oder eine andere gewünschte Größe umrechen
Bei Kaliumchlorid würde ich so ran gehen: was ist den nötig um den Verbrauch an Natronlauge zu verringern?
EDIT: Oh, zu langsam

Geändert von Robin235 (14.03.2007 um 19:26 Uhr)
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.03.2007, 20:36   #4   Druckbare Version zeigen
jana1988 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Frage AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

ich danke euch schonmal.
aber die stoffmenge berechnen.
ähm.
[dazu gesagt, ich bin ne null in chemie]

also:
n(Natronlauge) = c(0,004ml)* V(0,1l)
n = 0,0004

hä und dann?
jana1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:39   #5   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Zitat:
Zitat von jana1988 Beitrag anzeigen
[dazu gesagt, ich bin ne null in chemie]

also:
n(Natronlauge) = c(0,004ml)* V(0,1l)
n = 0,0004

hä und dann?
Irgentwie stimmt das was du da in Klammern geschrieben hast nicht, denn c(NaOH)=0,1mol/l
und V (NaOH)=0,4ml
=> n(NaOH)= 0,1mol/l*0,0004l=0,00004mol ; da hast du wohl eine Null vergessen und irgetwie ist deine Bezeichnung in der Formel etwas eigenartig.
Die Menge an NaOH entspricht nach der RG der von der Propansäure.
Kommt drauf an was du wissen willst, du schreibst nur:
"ich muss nun den Säuregehalt im untersuchten Brot berechnen."
Was man unter säuregehalt versteht ist ja etwas realativ, aber wie wäre es Beispielsweise mit der Masse?
Und wie errechnet man die wenn man M , n gegeben hat?
Eigene Idee dazu?
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:43   #6   Druckbare Version zeigen
jana1988 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Cool AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

m = n * M
=)
jana1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:45   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Zitat:
Um die Säuremenge in einer Sorte Schnittbrot zu bestimmen, habe ich als erstes eine bestimmte Masse (Menge in Gramm?) Brot zerkleinert und in destilliertes Wasser geben. Nach 20 Minuten Stehen lassen habe ich die Lösung gefiltert, um die Brotkrumen aus der Lösung zu bekommen. Daraufhin habe ich 10 ml von der Lösung (wieviel waren das insgesamt?) mit Natronlauge mit einer Konzentration von 0,1 mol/l titriert. Ich habe 0,4 ml (das gibt aber einen heftigen Fehler) Natronlauge verbraucht.
Siehe markierte Anmerkungen und eine Bitte :

Physikalische Grössen haben meist eine Einheit.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 22:17   #8   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.310
Blog-Einträge: 1
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

enn Du es genau haben willst, solltest Du die NaOH verdünnen.
So auf 0,01Mol/l. Dann würde noch eine 10ml-Bürette nehmen.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 15:06   #9   Druckbare Version zeigen
jana1988 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

15g brot und 150 ml destilliertes wasser habe ich verwendet.

^^ ich meinte auch 4 ml...also 0,004 l


kann mir das bitte jemand vorrechnen, ich kann das nicht
jana1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 20:54   #10   Druckbare Version zeigen
jana1988 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Frage AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

bitte. ich muss das bis morgen haben und habe keinen blassen schimmer.
jana1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 22:11   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe beim Thema Titration benötigt.

Zitat:
Um die Säuremenge in einer Sorte Schnittbrot zu bestimmen, habe ich als erstes eine bestimmte Masse Brot zerkleinert und in destilliertes Wasser geben. Nach 20 Minuten Stehen lassen habe ich die Lösung gefiltert, um die Brotkrumen aus der Lösung zu bekommen. Daraufhin habe ich 10 ml von der Lösung mit Natronlauge mit einer Konzentration von 0,1 mol/l titriert. Ich habe 0,4 ml Natronlauge verbraucht.
Zitat:
15g brot und 150 ml destilliertes wasser habe ich verwendet.

^^ ich meinte auch 4 ml...also 0,004 l
Korrigiert:

Zitat:
Um die Säuremenge in einer Sorte Schnittbrot zu bestimmen, habe ich als erstes 15 g Brot zerkleinert und in 150 ml destilliertes Wasser gegeben. Nach 20 Minuten Stehen lassen habe ich die Lösung gefiltert, um die Brotkrumen aus der Lösung zu bekommen. Daraufhin habe ich 10 ml von der Lösung mit Natronlauge mit einer Konzentration von 0,1 mol/l titriert. Ich habe 4 ml Natronlauge verbraucht
4 ml x 0,1 mmol/ml = 0,4 mmol Basenverbrauch für 10 ml von 150 ml

für 150 ml : 150 ml / 10 ml x 4 mmol = 60 mmol

Propansäure hat ein Molekulargewicht von 76.10 mg/mmol :

60 mmol x 76,10 mg/mmol = 4566 mg = 4,57 g in 15 g Brot.

Etwas viel, oder?

Stimmen die Werte wirklich?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hilfe beim amsmath package benötigt dennish2o LaTeX 3 19.03.2010 01:27
Hilfe benötigt beatlebunny Analytik: Quali. und Quant. Analyse 10 12.12.2007 17:37
HILFE beim thema Verseifung&Waschwirkung Hopeless Allgemeine Chemie 5 30.10.2006 17:10
Hilfe beim Thema Legierungen AndiOmmsen Allgemeine Chemie 4 04.06.2006 17:11
Bitte um Hilfe bei dem Thema Titration syle Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 07.07.2005 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:55 Uhr.



Anzeige