Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2007, 22:17   #1   Druckbare Version zeigen
badda Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
Frage Geschwindigkeitskonstante

Wenn ich in einer Reaktion die momentane Reaktionsgeschwindigkeit ausrechnen will, gehe ich wie folgt nach der Formel vor: Vr=K*C(a)*C(b), wobei K=Geschwindikeitskonstante ist und C=Konzentration in mol des jeweiligen Stoffes.

Doch würde man nun mit den Einheiten rechnen wollen, so käme mol² raus, wenn man beide Konzentrationen multipliziert.
Wie muss dann demnach die Einheit der Geschwindigkeitskonstante, die temperaturabhängig ist, lauten?

Und eine dazugehörige Verständnisfrage:
Die Gleichung Vr=(t1-t2)/(n1-n2) zur Berechnung der mittleren Reaktionsgeschwindigkeit ist doch richtig, oder?
badda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 22:27   #2   Druckbare Version zeigen
linkhardy  
Mitglied
Beiträge: 708
AW: Geschwindigkeitskonstante

Welche Reaktion liegt denn vor (Reaktionsgleichung mit A und B)?
Geschwindigkeit ist eigentlich immer so definiert, das man irgendeine Änderung betrachtet, die innerhalb einer bestimmten Zeit erfolgt. Bei Reaktionen sollte sie sowas wie v=dc/dt also eher sowas wie (c2-c1)/(t2-t1).
linkhardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 22:51   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Geschwindigkeitskonstante

Die Reaktionsgeschwindigkeit ist der Differentialquotient:

{{dn} \over {dt}\,\,\,\,}oder linear angenähert:{{n_2-n_1} \over {t_2-t_1}

Anstatt n können auch die Konzentrationen c stehen.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 13:57   #4   Druckbare Version zeigen
badda Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Geschwindigkeitskonstante

Soweit ist mir bis jetzt auch recht schlüssig, doch um die momentane Reaktionsgeschwindigkeit berechnen zu können, muss man die Konzentrationen beider Stoffe mir der Geschwindigkeitskonstante multiplizieren.

Doch meine Frage lautet, welche Einheit diese Konstante besitzt?

Übrigens: Im ersten Beitrag habe ich mich verschrieben, denn die Gleichung lautet Vr=(n1-n2)/(t2-t2) und nicht andersum.
badda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 08:50   #5   Druckbare Version zeigen
linkhardy  
Mitglied
Beiträge: 708
AW: Geschwindigkeitskonstante

Die Geschwindigkeitskonstante erhält ihre Einheit so, daß für die Gescwindigkeit mol*L-1*s-1 übrigbleibt.
linkhardy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschwindigkeitskonstante Klerk91 Physikalische Chemie 3 16.12.2009 20:51
Geschwindigkeitskonstante calella Physikalische Chemie 2 11.10.2009 09:36
UV/ Geschwindigkeitskonstante morri Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 10.07.2009 22:11
Geschwindigkeitskonstante shevvy Physikalische Chemie 3 25.06.2009 21:34
Geschwindigkeitskonstante ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 1 11.10.2002 10:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:09 Uhr.



Anzeige