Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2007, 14:23   #16   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Ja ich werde aufjedenfall mit einem Indikator arbeiten

Ich kenne Phenolthalien, Rotkohl, Universal Indiktor Rot und Grün.

Welche eigenen sich noch gut zum Nachweis?

P.s. Wo kann man Trockeneis herbekommen?

Euer Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 16:25   #17   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
Ich kenne Phenolthalien, Rotkohl, Universal Indiktor Rot und Grün.

Welche eigenen sich noch gut zum Nachweis?
Welchen Indikator man wählt hängt immer stark davon ab, was man womit titriert.
Liegt der Umschlagsbereich bei pH 0-7 , z.B NH4OH mit HCl dann wählt man einem Indikator der in diesem Bereich umschlägt, z.B Methylorange , rot bei Säuren.
Wenn der Umschlagsbereich bei pH-wert 7-14 liegt , dann wählt man einen der auch dort umschlägt, natürlich ein möglichs kleines Intervall, wegen der Genauigkeit, Beispiel ist da z.B. NaOH + CH3COOH, da verwendet man PHenolphtalein
Wie man den Umschlagbereich ausrechnet, bzw. was allgemeines zu dem Thema, dazu der folgende Link zu Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert
Was für Indikatoren es sonst noch gibt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Indikator_%28Chemie%29

Ach ja und übrigens Wikipedia darf jeder benutzen
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 18:45   #18   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Joa danke,

Aber wo kann man Trockeneis kriegen?

Wie findet ihr den Indikator Lackmus?

Euer Stevi
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 19:16   #19   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen

Wie findet ihr den Indikator Lackmus?
Lackmus, mmh kommt drauf an wofür du ihn verwenden willst, als Lösung zum Titrieren wird er ungeeignet sein, weil die Farbintensität doch zu wünschen übrig lässt, ohne größere Mengen hinzuzugeben, was ja bekanntlich zu einer Pufferwirkung führen und das Ergebnis verfälschen kann.
Zum Schnelltest , ob ne Säure oder Base vorhanden ist oder ob ein reaktionsprodukt sauer oder basisch reagiert ist sicher das Lackmuspapier nicht schlecht, auch wenn Universalindikatorpapier da sicher noch besser ist.

Trockeneis weiß ich leider auch nicht so genau, aber ich bezweifel irgentwie , dass du das als Schüler bekommst, oder ob das überhaupt an Privatpersonen geliefert wird, im Zweifelsfall bei Merck probieren
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 19:44   #20   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Merck liefert nichts an Privatpersonen
Einfach mal hier im Forum suchen, es gibt Anbieter die Trockeneis an Privatpersonen verkaufen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 23:02   #21   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Merck liefert nichts an Privatpersonen
Schade, wusste ich gar nicht

und
@Steven Imborgia : Kannst dann ja mal schreiben für welchen Versuch du dich entschieden hast, wird mich jetzt ja auch mal interessieren, bis jetzt konnte ich was mit Indikatoren und den Springbrunnenversuch rausdeuten
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 11:27   #22   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
Vergleich

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia
Aber mit dem Springbrunnen Versuch meinte ich es eigentlich mit Chlorwasserstoff und nicht mit Ammoniak.
Nach meinen Unterlagen löst sich z.B. bei 0 °C mehr als doppelt soviel Ammoniak wie HCl-Gas in Wasser, d.h. der Springbrunnen sollte mit NH3 besser funktionieren.

Angesehen davon ist HCl-Gas eine Sauerei, weil es bei unkontrollierter Freisetzung alle Eisenteile in der Nähe zum Rosten animiert.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 15:34   #23   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Warum übrigens nicht einmal eine Variante Probieren. Mit CO2 z.B. ? Mit CO2 - Gas
Ich dachte immer, das sich CO2 schlecht in wasser löst, da wird der Springbrunnenversuch doch sicher nicht funktionieren , oder?

Und @ zweiPhotonen: Das es mit Ammoniak besser funktioniert stimmt schon, aber die ca 450 l HCl Gas in einem Liter Wasser ist ja auch nicht gerade wenig, und der Springbrunnenversuch hat bei mir eigentlich bei Ammoniak und Chlorwasserstoff gleich gut funktioniert.
Und im Normalfall geht man fa nicht davon aus , dass es unkontroliert freigesetzt wird und Metallteile sind meisten ja auch nicht auf dem Experimentiertisch, die sind in der schule bei uns immer recht groß und gekachelt.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 16:13   #24   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Das mit dem CO2 kling gut, wenn ich das dann aber mit Wasser (das alkalisch ist) neutalisiert sich dann das Wasser sollte ich dann mit einem Indikator das kurz prüfen?
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.03.2007, 16:13   #25   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Stimmt , in ( reinem ) Wasser löst es sich schlecht. Aber wenn man das Wasser alkalisch macht, könnte es doch funktionieren. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert. Denke ich jedenfalls.
Das interessiert mich jatzt aber schon und ich würde den Versuch gerne auch selbst mal durchführen, mit welcher Base sollte man denn Ihrer Meinung nach das Wasser basisch machen? Egal?
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 16:20   #26   Druckbare Version zeigen
Derpel Männlich
Mitglied
Beiträge: 612
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

1) Rotkohl ist ein sehr schöner farbiger Versuch, kann dir dazu eine Anleitung schicken wie man sich Puffer herstellt

2)Phosphorsäure aus Streichholzschachteln kann man auch gut im Schülerversuch machen. Reibfläche einer Streichholzschachtel abkratzen, anzünden, Dampf auffangen und mit Wasser ausschütteln. Mit Indikator lässt sich die saure Reaktion zeigen. Kann dir auch da ein Arbeitsblatt zuschicken.

HCl- und NH3-Springbrunnen finde ich gehören nicht in Schülerhände...
Derpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 18:00   #27   Druckbare Version zeigen
Robin235 Männlich
Mitglied
Beiträge: 686
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Zitat:
Zitat von Derpel Beitrag anzeigen

HCl- und NH3-Springbrunnen finde ich gehören nicht in Schülerhände...
Und warum, gefährlich ist er doch nicht und die Durchführung ist doch eigentlich auch recht einfach.
Robin235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2007, 19:56   #28   Druckbare Version zeigen
Derpel Männlich
Mitglied
Beiträge: 612
AW: Versuche für den Chemieunterricht

@Robin235 ungefährlich ist er auf jeden Fall nicht. Sicherlich nicht auch nicht richtig gefährlich. Trotzdem würde ich Schüler nicht einfach so mit gasförmigen Ammoniak hantieren lassen. Aber das muss jeder selbst verantworten.
Derpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2007, 17:41   #29   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Versuche für den Chemieunterricht

Hallo ich weiß es ist zwar schon lange her aber leider es der Chemieunterricht in letzter Zeit oft ausgefallen. Ich habe mich für das Farbspiel mehrerer Indikator entschieden da es was für das Auge ist und recht interessant ist.

Trotzdem möchte ich mich bei auch alle recht herzlich bedanken

Euer Stevi
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Materialien für das Arbeiten mit dem interaktiven Whiteboard im Chemieunterricht SylvEsther Bücher und wissenschaftliche Literatur 20 12.02.2012 22:40
uvex schutzbrille für chemieunterricht geeignet Max478 Allgemeine Chemie 10 13.02.2011 21:32
Versuche für zu Hause Ultramarinblau Lebensmittel- & Haushaltschemie 14 11.05.2010 22:14
Fragen für den Chemieunterricht ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 10.12.2009 19:08
Inhaltliche (!) Tipps für den Start in die Chemie von den alten Hasen Oheim Siggi Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 29.09.2005 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.



Anzeige