Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2007, 19:25   #1   Druckbare Version zeigen
wave07 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
Achtung Elektrochemie 1.Semester

Hallo ihr lieben!
Wäre echt voll nett, wenn ihr so bald wie möglich helfen könntet, ich suche nämlich noch eine Lösung zu dieser Aufgabe:

Das Standardpotential \varphi00 der Cu/Cu2+- Metallionen-Elektrodebeträgt laut Literatur 0,34 V. Ein Student erhält den Auftrag, dies durch eine eigene Messung zu bestätigen. Dazu misst er die Spannung zwischen dieser Elektrode mit c(Cu2+)=1mol/l (bei 25C) gegen eine Wasserstoff-Normalelektrode. Leider macht er beim Aufbau dieser Elektrode Fehler, da er eine HCl-Lösung mit c(H+)=0,5 mol/l verwendet und den Wasserstoffpartialdruck aus Versehen auf 5atm einstellt. Welche Spannung wird er voraussichtlich messen?

(Anmerkung: anstatt der Aktivitäten sollen in guter Näherung die Konzentrationen bzw. der Partialdruck verwendet werden)
Angaben:
Spez.Widerstand: Rho= R/l*A
Spez. Leitfähigkeit: K=1/p
Leitfähigkeit:L=(AF/l)*c((r+)*(z+)*(u+)+(r-)*(z-)*(u-))=1/R
Nernst`sche Gleichung: \phi0=\phi00+RT/zFln c(Me(z+))= \phi00+0.059/z*10.log von c(Me(z+))
2. Angabe dazu ist genau gleich von der Schreibweise, aber an die Stelle der konzentration tritt der Buchstabe Ka

Wäre schön, wenn ihr nicht nur den Lösungsweg hinschreibt, sondern mir auch erklärt,wie es geht? :-) Möchte es schließlich verstehen
Danke wave07
wave07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 21:45   #2   Druckbare Version zeigen
wave07 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Elektrochemie 1.Semester

... Wozu gehört den das Quadrat? unten zum Bruch zur gesamten Klammer oder zum gesamten?

Wie schafft man es eigentlich bei V/C*mol auf die Endeinheit zu kommen

Danke!

Geändert von wave07 (12.03.2007 um 21:52 Uhr)
wave07 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.03.2007, 08:56   #3   Druckbare Version zeigen
RN Männlich
Mitglied
Beiträge: 259
AW: Elektrochemie 1.Semester

Zitat:
Zitat von wave07 Beitrag anzeigen
Wie schafft man es eigentlich bei V/C*mol auf die Endeinheit zu kommen
Hallo,
ist nur ein Versehen. Beim Term mit den 59 mV gehört die Faradaykonstante weg. Also bleibt nur V übrig.
lg RN
RN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 10:00   #4   Druckbare Version zeigen
wave07 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Elektrochemie 1.Semester

Bist du dir sicher, dass das so stimmt ... so viel zur reliability ... :-) eigentlich müsste doch von Wechsel ln auf log das F mitverschwinden - oder liege ich da falsch?

Gruß wave07
wave07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 10:01   #5   Druckbare Version zeigen
wave07 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Elektrochemie 1.Semester

Okay ... ich hatte die Antwort nicht mehr entdeckt :-)
wave07 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Organikvorlesungen 1. Semester Methanol Allgemeine Chemie 5 02.02.2006 16:02
Übungsaufgabe 1. Semester Andi84 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 30.12.2004 19:08
Semester im Ausland Tobee Off-Topic 44 19.03.2004 09:31
Praxis Semester ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 0 04.11.2002 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.



Anzeige