Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2007, 20:36   #1   Druckbare Version zeigen
FeWe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Nitrocellulose

Hallo,

wir haben vor geraumer zeit über nitrocellulose gesprochen. Nach meinem Laienwissen (9.Kl.Gym.) entsteht das ganze ja aus einer Mischung von Salpetersäure, Schwefelsäure und "Watte". Mich würde jetzt nur interessieren wie diese Reaktion aussieht, da ja jeder von kleinauf eingebläut kriegt "mit Nitro spielt man nicht" .

Danke im voraus für eure Antworten.

mfG

Felix
FeWe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2007, 20:44   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Nitrocellulose

Veresterung der OH-Gruppen an der Cellulose. Schwefelsäure und Salpetersäure ergeben das Nitriersäuregemisch, mit dem die Cellulose behandelt wird.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg cn.jpg (10,5 KB, 19x aufgerufen)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2007, 21:11   #3   Druckbare Version zeigen
FeWe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Nitrocellulose

danke erstmal,

aber woher stammen diese OH-Partikel? Von dem Nitrogemisch oder von den ungemischten Salpeter und Schwefel? würde jetzt sagen von den ungemischten bin mir aber nicht sicher.

mfG

Felix
FeWe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2007, 21:13   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Nitrocellulose

Die Hydroxygruppen sind Bestandteil der Cellulose.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2007, 21:15   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Nitrocellulose

Partikel sind das keine, sondern funktionelle Gruppen. Die hängen am Cellulose-Molekül dran. Und Salpeter und Schwefel findet man da auch nicht. Da sind schon Salpetersäure und Schwefelsäure beteiligt...

Es handelt sich zwar um eine Veresterung, keine Nitrierung; Salpetersäure und Schwefelsäure bilden das Nitrylkation, welches letzendlich für die Nitrierung verantwortlich ist, und die Schwefelsäure bindet zusätzlich noch das entstehende Wasser.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.03.2007, 09:09   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Nitrocellulose

Zitat:
Zitat von FeWe Beitrag anzeigen
Hallo,

... da ja jeder von kleinauf eingebläut kriegt "mit Nitro spielt man nicht" .

Felix
Da bist Du wirklich noch sehr jung - denn in meiner Kindheit gab es fast nur Lacke auf 'Nitrobasis' sogar die dazu 'passende' 'Nitroverdünnung' gab es dazu - allerdings war da kein 'Nitro' mehr drin...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herstellung von Nitrocellulose ? Alpha-77 Allgemeine Chemie 5 04.02.2010 22:28
Nitrocellulose oly89 Organische Chemie 6 12.03.2009 09:00
hydrolyseprodukte von schießbaumwolle (cellulosetrinitrat,nitrocellulose) brainbug001 Organische Chemie 13 23.09.2006 14:04
Crosslinking von Nitrocellulose jauro Organische Chemie 3 29.06.2006 21:56
Anomalie der Nitrocellulose ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 09.11.2004 13:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.



Anzeige