Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2007, 17:20   #1   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
pH-Wert Berechnung (Essigsäure und Calciumcarbonat)

Hallo, ich habe ein Problem bei dieser Aufgabe:
"Ein verkalkter Tauchsieder wurde in 1l Speiseessiglösung mit der Konzentration c=0,83 mol/l gelegt. Nachdem der Kesselstein abgelöst war, wurde die Lösung filtriert, der pH-Wert gemessen.
Berechnen Sie die Masse der gelösten Essigsäure in der Speiseessiglösung vor dem Entkalken! Welche Masse an Calciumcarbonat wurde vom Tauchsieder abgelöst, wenn nach dem Filtrieren in der Lösung ein pH-Wert von pH=4 gemessen wurde?

Bislang habe ich leider nur den ersten Teil der Aufgabe lösen können:
n=c*v=0,83 mol/l *1l=0,83mol
m=M*n=60 g/mol * 0,83 mol=49,8g

Wie berechnet man aber die Menge an abgelöstem CaCO3?
Als Ergebnis soll m=41,46g herauskommen. Kann mir jemand helfen, was ich hier rechnen muss?

Vielen Dank.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:40   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: pH-Wert Berechnung (Essigsäure und Calciumcarbonat)

Über den pH-Wert kommst Du auf den Gehalt der Säure nach Umsetzung mit dem Kalk.
Die Differenz zwichen eingesetzter Säure und verbliebener Säure gibt den Wert der umgesetzten Säure.

Über CaCO3 + 2 CH3COOH => Ca(CH3COO)2 + H2O + CO2

kannst Du dann die Masse des Kalkes berechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.03.2007, 21:15   #3   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: pH-Wert Berechnung (Essigsäure und Calciumcarbonat)

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, soll ich die Konzentration der Säure nach der Reaktion bestimmen:
pH=1/2*(pKs-lg(c(H30+))
würde mit pH=4 und pKs(Essigsäure)=4,75 zu c=10^(-3,25) führen, was ich für äußerst wenig halte. Kann das stimmen?
Oder habe ich einen Denkfehler drin?
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 21:47   #4   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: pH-Wert Berechnung (Essigsäure und Calciumcarbonat)

Hallo, ich habe euren Gedanken mal zu Ende gerechnet, es haut doch alles hin. War ja letztlich, wenn man die Reaktionsgleichung kennt doch recht leicht^^...naja, vielen Dank.
//Das Thema ist beendet.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH-Wert-Berechnung Natriumacetat, Natriumhydroxid und Essigsäure Piano Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 13.11.2010 18:02
Calciumcarbonat und Essigsäure depigoid Allgemeine Chemie 3 16.06.2009 16:06
pH-Wert Berechnung nach der Reaktion von NaOH und Essigsäure Ibanez Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 20.05.2009 23:15
pH Wert Berechnung Essigsäure thao Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 02.11.2008 19:53
Reaktion von Salzsäure und Calciumcarbonat und Essigsäure und Calciumcarbonat - Warum reagiert Salzsäure mit CaCO3 schneller? schlaflos89 Lebensmittel- & Haushaltschemie 7 27.08.2008 19:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:52 Uhr.



Anzeige