Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2007, 16:30   #1   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Achtung Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Hallo!

Beim Recherchieren bin ich vor einiger Zeit auf folgende Aussage im Internet gestoßen (Quelle kann ich leider nicht mehr angeben):

"Das Lösungsgleichgewicht von CO2 unserer Erde macht 2/3 des gesamten CO2-Gleichgewichts aus. Seit der letzten Eiszeit vor ca. 20 000 Jahren befindet sich die Erde in einer Phase der Erwärmung, die bis heute anhält.
Konsequenterweise muß sich deshalb auch die CO2-Konzentration parallel ändern und in der Atmosphäre erhöhen.
Die Konzentrationserhöhung durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe macht nur ca. 3% des Gesamtgleichgewichts von 750 GT/Jahr aus und kann deshalb das Gleichgewicht nicht stören. Nach dem Massenwirkungsgesetz tritt nach einer gewissen Verweildauer (ca. 5 Jahre) die Rückreaktion ein, also die Lösung in Wasser. Dies wurde auch durch die Bestimmung von 13C nachgewiesen.
Allein schon deshalb kann es keinen anthropogenen Treibhauseffekt geben!
Die Behauptung, zusätzliches CO2 aus der Verbrennung von Kraftwerken oder dem Verkehr sei Schuld an der globalen Erwärmung stellt die Gesetzmäßigkeiten der Physik und Chemie auf den Kopf."

Ist das nicht sehr gewagt, dass es keinen anthropogenen Treibhauseffekt aufgrund des CO2, das der Mensch produziert, gebe?

Ich würde mich über weitere Meinungen von euch freuen!

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 16:58   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Die ganze Argumentation ist Quatsch. Das ist nicht mal ne Argumentation. Was hat das Lösungsgleichgewicht mit der Gesamtmenge an CO2 zu tun? Außerdem ist Kohlendioxid im Meerwasser mindestens genauso problematisch wie in der Atmosphäre.

Zudem ist der Kohlendioxid-Zusatz aus anthropogenen Quellen (näherungsweise) kumulativ.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:25   #3   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Achtung AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Na ich kann mir das nur so vorstellen, dass der "Autor" das vielleicht so meinte, dass das CO2 im Wasser gelöst wird (eben wenn mehr produziert wird, ist auch mehr da zum Lösen (Verschiebung des Gleichgewichtes)) und es deshalb keine Auswirkungen auf den Treibhauseffekt hätte. Das stimmt aber nicht, oder? Das Wasser kann doch nicht beliebig viel aufnehmen (gibts da nen genauen Wert für?).

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:39   #4   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Naja, ein Teil löst sich im Wasser. Aber das spielt keine große Rolle. Wenn die Gesamtmenge steigt, steigt auch der Anteil an Kohlendioxid in der Atmosphäre. Der Autor des Artikels versucht zu suggerieren, dass sämtliches zusätzliches Kohlendioxid im Wasser landen würde. Das stimmt natürlich nicht.

Mit zunehmender Kohlendioxidkonzentration im Meerwasser nimmt die Aufnahmekapazität auch rapide ab, weil der pH-Wert absinkt und das Zeug dann nicht mehr als Carbonat fixiert werden kann.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 18:08   #5   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Wirklich etwas unwissenschaftlich. Es hat einige Schwächen:

Fakt ist, dass in den letzten 200 Jahren, was "zufällig" mit der Industrialisierung zusammenfällt, ein deutlicher CO2-Zuwachs (ca. 25%) zu verzeichnen ist, der im Vergleich zum vorherigen Verlauf abnorm ist. Vor 125.000 Jahren war es ähnlich warm wie jetzt, jedoch lag der CO2-Gehalt dennoch unter 0,3 % (soweit man das aus Eiskernen ablesen kann), derzeit steuern wir auf die 0,4% zu. Somit mit hoher Wahrscheinlichkeit ein anthropogener Einfluss und nicht durch normale Temperatureffekte zu erklären.
Hier findest du eine Grafik der Langzeitmessung und bei Wiki dann eine für die letzten 200 Jahre.

Nun argumentiert der Urheber, dass sich das bald wieder ändern wird, da sich das CO2 dann auch vermehrt im Meerwasser löst (Ich vermute mal, die 2/3 beziehen sich auf gelöstes CO2 vom Gesamt-CO2). Da frage ich mich natürlich, weshalb das so lange dauern soll. Schließlich verzeichnen wir den CO2-Anstieg schon ziemlich lange (mehr als 5 Jahre). Und ausgerechnet auf Hawaii wird gemessen, wo das Wasser in Massen vorhanden ist und dort mit als erstes ein Effekt gemessen werden müsste. Ich vermute, dass das nicht zur erwarteten deutliche Reduktion führen wird. Und wie Godwael schon geschrieben hat, ändert das nichts am Gesamt-CO2.
Hier ist eine Seite zum CO2 im Ozean.

Was seine 3% bedeuten, kann ich übrigens nicht nachvollziehen. Da wäre die Quelle vielleicht hilfreich (nach dem Stil der Aussagen, aber wahrscheinlich doch nicht.)
Und wenn er da mit Prozentangaben (3% von wasweißich) hantiert, kann man das auch einfach mal mit der Temperatur machen. 5°C Temperaturerhöhung würden für das Klima doch deutliche Veränderungen bewirken. Nimmt man hierzu für die Temperatur die Kelvin-Skala entsprechen 5°C auch nur einer 2-3%. (Glaube nur der Statistik, die du selber gefälscht hast )
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 00:17   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Übrigens ist der Anteil des aus menschlicher Aktivität stammenden Kohlendioxids sogar noch geringer als angegeben. Er beträgt soweit ich weiß weniger als ein Prozent (allerdings ohne die Beiträge von Landwirtschaft und Viehhaltung, tatsächlich ist der Wert also ein ganzes Stück höher).
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 00:28   #7   Druckbare Version zeigen
Ansgott Männlich
Mitglied
Beiträge: 156
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

im mittelalter gab´s mal eine zwischeneiszeit, die wurde ja auch vergessen...
und je wärmer (meer)wasser wird, desto schlechter löst sich ein gas in diesem medium, auch das sollte bedacht werden.

@godwael
: meinst du mit "Anteil des aus menschlicher Aktivität stammenden Kohlendioxids" die atmung des menschen, oder inklusive industrie und verkehr usw?
Ansgott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 00:36   #8   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Den kompletten "technischen Ausstoß", Industrie, Verkehr, Heizung... Landwirtschaft ist natürlich noch mal n guter Batzen obendrauf, besonders Tierhaltung und Brandrodung.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 00:38   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

inklusive verkehr und industrie natürlich.

das bisschen, dass wir atmen wird den braten nicht fett machen.

ich hab mal gehört, dass wir uns erdgeschichtlich gesehen schon seit einigen zehntausend jahren in einer eiszeit befinden, und die "große" vor 10000 jahren und die "zwischeneiszeit" im mittelalter nur kleine spitzen waren.
was ist da dran?

gruß, honk
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.03.2007, 01:05   #10   Druckbare Version zeigen
Ansgott Männlich
Mitglied
Beiträge: 156
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

CO2-Ausstoßes 2005
2005: Weltweit 29.166 GT (ganz grob sind das ja evtl die 3% von denen hier geschrieben wird; Quelle: http://www.iwr.de/klima/ausstoss_welt.html)

und es sei auch nochmal darauf hingewiesen, das lachgas und methan stärkere Treibhausgase sind als CO2. und beide gase sind siet dem beginn der industrialisierung bzw der massentierhaltung stark im kommen.
ich denke schon das es einen zusammenhang zwischen den vom menschen prodizierten klimagasen und der erwärmung gibt.
Ansgott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 02:19   #11   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Zitat:
ich hab mal gehört, dass wir uns erdgeschichtlich gesehen schon seit einigen zehntausend jahren in einer eiszeit befinden, und die "große" vor 10000 jahren und die "zwischeneiszeit" im mittelalter nur kleine spitzen waren.
was ist da dran?
Das stimmt, allerdings geht es dabei um etwas mehr als ein paar zehntausend Jahre. Das derzeitige Eiszeitalter währt inzwischen schon über zweieinhalb millionen Jahre.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 12:48   #12   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Zitat:
Zitat von Godwael Beitrag anzeigen
Mit zunehmender Kohlendioxidkonzentration im Meerwasser nimmt die Aufnahmekapazität auch rapide ab, weil der pH-Wert absinkt und das Zeug dann nicht mehr als Carbonat fixiert werden kann.

Das CO2 macht in der Tat den Ozeanen schwer zu schaffen. Wer an weiterführenden Informationen interessiert ist, sei auf das Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" von der Uni Kiel und dem IFM-GEOMAR hingewiesen:
http://www.ozean-der-zukunft.de/allgemein/themen-a.shtml
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 12:54   #13   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Der Ozean der Zukunft ist anoxisch. Viel Spaß beim Baden...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2007, 14:59   #14   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Lachen AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Hey, cool, dass sich so viele zu dem Thema geäußert haben!
Der Artikel ist anscheinend wirklich seltsam...

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2007, 21:27   #15   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Daß wir Menschen mit unserem ungebremsten Wachstum das eigentliche Problem sind, darüber wird geflissentlich hinweggesehen.
Wenn man mal etwas längere Zeiträume als die ganze Menschheitsgeschichte zugrunde legt, könnte man auch auf den folgenden Gedanken kommen:
Es gab eine Zeit auf der Erdoberfläche,als durch Jahrmillionen andauernde Ablagerung von ganzen Wäldern das vorher im Kreislauf des damaligen Lebens sich befunden habende CO2 dem Kreislauf entzogen wurde.
Irgendwie findet die Natur, die Vorsehung oder eine Gottheit einen Weg, Fehlentwicklungen wieder auszubügeln. Vielleicht sind wir dazu auserlesen, die Kohle und das Erdöl dem "natürlichen" Kreislauf wieder zuzuführen und unser Schicksal erfüllt sich nach getaner Arbeit.
Auwi
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Existiert NaBCl4 ? scyllo Anorganische Chemie 6 25.01.2012 19:28
Existiert dieses Isomer wirklich, oder nur theoretisch? Ninilein Allgemeine Chemie 6 14.03.2011 12:26
Existiert NH4CO3? PateToni Anorganische Chemie 2 16.03.2008 20:27
existiert He2+ mercury80 Allgemeine Chemie 7 26.02.2008 20:00
Existiert das ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 9 28.12.2006 15:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.



Anzeige