Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2007, 22:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Flammenfärbung

Hallo zusammen,
ja, wie der titel schon sagt, flammenfärbung... meine frage ist, warum dass abgehsehen von einigen wenigen übergangsmetallen nur alkali- und erdalkalimetalle eine charakteristische flammenfärbung besitzen?
Bin da ein bisschen ratlos, hoffentlich könnt ihr mir helfen
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.02.2007, 22:47   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Flammenfärbung

Das hängt mit der Anregungsenergie zusammen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Flammenf%C3%A4rbung

und http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=83809
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 22:57   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Flammenfärbung

Ja, das hab ich mir schon auch gedacht und Wikipedia hab ich mir auch schon angeschaut, und ja den Vorgang wie die Färbung entsteht usw versteh ich schon.
Aber ja, warum ist denn bei den ersten beiden Gruppen die Anregungsenergir geringer als bei den übergangsmetallen? Hängt das damit zusammen, dass die Valenzelektronen bei den ALkali- und Erdalkalimetallen im s-Orbital sind und bei den übergangsmetallen im d-Orbital, weil dieses energetisch höher liegt?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 23:12   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Flammenfärbung

"ionisierungspotential" ist das Stichwort : http://www.google.de/search?hl=de&q=ionisierungspotential&btnG=Suche&meta=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 23:32   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Flammenfärbung

Ok, das sagt mir nun auch was... das heisst also dass Übergangsmetalle ein höheres Ionisierungspotential haben. Ich kann mich nur noch aus der Vorlesung daran erinnern, dass die Energie innerhalb der Perioden zunimmt und innerhalb der Gruppen abnimmt. Aber in dieser Regel sind die Übergangsmetalle nicht einbezogen oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 21:18   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Flammenfärbung

Ok, habs mir heute noch mal überlegt und jetz ists klar, danke für die Hilfe.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flammenfärbung Cu(I)/Cu(II) leflo Anorganische Chemie 3 03.07.2011 10:58
Flammenfärbung Na+ K+ faimo Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 23.11.2010 14:33
Flammenfärbung parn Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 12.12.2008 16:16
Flammenfärbung der_ne_nico Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 20.01.2006 22:29
Flammenfärbung? Dev Sibwarra Lebensmittel- & Haushaltschemie 33 19.12.2005 19:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.



Anzeige