Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2007, 20:53   #1   Druckbare Version zeigen
nise88 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
Achtung rechnerische Aufgabe

Hallo an Alle!
Ich habe heute ein Arbeitsblatt mit vielen Aufgaben bekommen,dass ich bis Freitag abgeben muss,wobei ich bei einer Aufgabe(1.) nicht weiter weiß. Würdet ihr mir bitte bei einer anderen Aufgabe(2.) sagen, ob ich sie richtig gelöst habe?!

1. Berechnen Sie die Masse an Zink, die mindestens erforderlich ist, um aus 15ml 0,5M Kupfer(II)-sulfat das Kupfer vollständig auszufällen. .
Wie könnte man experimentell prüfen, ob alles Kupfer aus der Lösung gefällt ist?

Muss ich da die Gleichung m=M*n nehmen? Sodass dann m=15ml*0,5 ist?
Wie kann nachweisen dass nur Kupfer drin ist, mit: Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung? bitte helft!!


2. Bei der chemischen Reaktion Kupfer(II)-sulfatlösung mit Zink wird ein Temperaturanstieg beobachtet.
Die gleiche Reaktion läuft im Daniell-Element in 2 Teilprozessen ab.
Entwicklen Sie dafür chemische Gleichungen.
Vergleichen Sie die beiden Formen der Durchführung dieser chemischen Reaktion in Bezug auf Stoff- und Energieumsatz.

Diese habe ich wiefolgt gelöst:

Gleichungen:Zn (Rm1) + Cu2+(Oxm2) reagiert zu Zn2+(Oxm1) + Cu (Rm2)
- das ist die Daniell Zelle
Oxidation(e--Abgabe): Zn reagiert zu Zn2++ 2e-
Reduktion (e--Aufnahme): Cu2+ + 2e- reagiert zu Cu

Dies ist eine thermodynamisch begünstigte Reaktion. Es wird elektrische Energie erzeugt. Die Reaktionsenthalpie wird in Form von elektrischer Energie freigesetzt. Die Redoxreaktion ist nun reversibel, da der elektrochemische Weg es möglich macht, die Reaktion durch Anlegen einer gegenspannung umzudrehen.
Die Gleichung für die Gegenspannung ist Folgende:
Zn2+ + Cu reagiert zu Zn + Cu2+
Daniell-Element liefert ca. eine Spannung von 1,1 Volt.(habe ich berechnet)
Wird meine Lösung der Aufgabenstellung gerecht?

BITTE HELFT MIR! Brauch jetzt in der 12 (letztes Schuljahr) noch 11Punkte (=2).

Ein Dankeschön im voraus.

Liebe Grüße, denise
nise88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 21:13   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.686
AW: rechnerische Aufgabe - bitte helft mir

0,5 M bedeutet 0,5 mol/l. Berechne wieviel mol in 15 ml sind.

Reaktionsgleichung:

CuSO4 + Zn => ZnSO4 + Cu

Da alle Koeffizienten 1 werden genauso viel Mol zink gebraucht. Diese dann nur noch über die Molmasse in Gramm berechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 17:32   #3   Druckbare Version zeigen
kimmi  
Mitglied
Beiträge: 37
AW: rechnerische Aufgabe - bitte helft mir

Hallo liebe Leute,
ich sitze gerade an der Aufgabe 1.) wie nise88 2007.
Nur leider weiss ich nicht, wie ich diese Aufgabe lösen kann.
Wie kann ich berechnen, wieviel mol in 15 ml sind?

Danke kimmi
kimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 18:02   #4   Druckbare Version zeigen
selmas weiblich 
Mitglied
Beiträge: 35
AW: rechnerische Aufgabe - bitte helft mir

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
0,5 M bedeutet 0,5 mol/l. Berechne wieviel mol in 15 ml sind.

Reaktionsgleichung:

CuSO4 + Zn => ZnSO4 + Cu

Da alle Koeffizienten 1 werden genauso viel Mol zink gebraucht. Diese dann nur noch über die Molmasse in Gramm berechnen.
1l = 1000ml
0,5mol / 1000ml = x mol/ 15ml
x = (0,5mol*15ml) / 1000ml

m(Zn) = x * M(Zn)
selmas ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechnerische Bestimmung der Reaktionsordnung tollhaus Physikalische Chemie 1 26.10.2008 13:57
Rechnerische Ermittlung der Sauerstoffdichte erichmetzger Physikalische Chemie 3 23.05.2007 00:21
Lindemann-Mech, rechnerische Frage Willicher Physikalische Chemie 3 17.06.2005 16:30
Rechnerische Geradenanpassung badcip Mathematik 0 17.05.2004 14:54
Rechnerische Bestimmung des Schmelzpunkts marta Physikalische Chemie 32 21.10.2003 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.



Anzeige