Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2007, 17:41   #1   Druckbare Version zeigen
M0RPH3U$ Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 149
pH-Wert Berechnung

Hi!
"Zu einer Magnesiumchlorid-Lösung (c(MgCl2)=10^-3 mol/l) wird tropfenweise Natronlauge gegeben. Bei welchem pH-Wert bildet sich ein niederschlag von Magnesiumhydroxid?
KL (Mg(OH2))=10^-11 mol³/l³)"

Ich hab die Aufgabe mal gerechnet, jedoch bin ich mir unsicher, ob sie so richtig ist, bzw. wofür man dann die Natronlauge braucht.

MgCl2+2H2O-->Mg(OH)2+2HCl

10^-11 mol³/l³= (c(OH-)*c(HCl))/c(MgCl2)
= c(OH-)²/c(MgCl2)
c(OH-)=10^-7
pOH=pH=7

Jetzt wollte ich mal fragen, ob das so stimmt, bzw. ob ich irgenteinen Fehler gemacht habe, weil so kommt mir das komisch vor, da HCl mit den OH- Ionen doch bestimmt wieder massenhaft zurückreagiert,oder?
mfg Sebastian
M0RPH3U$ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 18:18   #2   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: pH-Wert Berechnung

Magnesiumchlorid in Wasser bildet kein Mg(OH)2. Die Reaktionsgleichung ist falsch.
Du benötigst du Natronlauge, um die OH- Ionen bereitzustellen, damit sich das Magnesiumhydroxid bilden kann.

Mg2+ + 2OH- => Mg(OH)2
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 19:53   #3   Druckbare Version zeigen
M0RPH3U$ Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 149
AW: pH-Wert Berechnung

ok,danke, aber wie geb ich das ganze dann mit der Basenkonstante an?
das müsste dann doch
10^-11 mol³/l³= c(Mg(OH)2)/( c(Mg2+)* c(OH-))
sein,oder? c(Mg2+) wäre dann ja 10^-3 mol/l, aber woher weiß ich c( Mg(OH)2)?
M0RPH3U$ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 19:58   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: pH-Wert Berechnung

Das Löslichkeitsprodukt von Mg(OH)2 beträgt 10-11 (die Einheiten laß ich mal weg)
Also muß gelten: c(Mg++)*c2(OH-)=10-11
Daraus berechnet sich die benötigte c(OH-) mit der angegebenen Mg++-Konzentration zu 10-4mol/l, was einem pH-Wert von 10 entspricht.
Also ab einem pH-Wert von 10 an aufwärts fällt Mg(OH)2 aus.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.02.2007, 20:24   #5   Druckbare Version zeigen
M0RPH3U$ Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 149
AW: pH-Wert Berechnung

vielen Dank, aber wie kommen sie auf die Gleichung
c(Mg++)*c²(OH-)=10^-11?
ergibt sich die Basenkonstante nicht immer, indem man c(produkte)/c(edukte) teilt?
M0RPH3U$ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 22:52   #6   Druckbare Version zeigen
M0RPH3U$ Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 149
AW: pH-Wert Berechnung

hat sich geklärt
hab Basenkonstante mit Löslichkeitsprodukt verwechselt:
M0RPH3U$ ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH-Wert Berechnung einer Lösung ohne pks-Wert EasyFrag Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 10.02.2012 09:02
Ks-Wert-Berechnung bei gegebenen pH-Wert Bromthymolblau Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 20.11.2009 17:05
Titration, C-Berechnung und pH-Wert-Berechnung Krissy19912002 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 04.02.2009 21:56
pH- Wert Berechnung Brini1982 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 20.12.2008 11:14
pH-Wert Berechnung karina11 Anorganische Chemie 5 06.04.2008 21:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:09 Uhr.



Anzeige