Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2007, 16:27   #16   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

Zu 2):
Ganz genau, die Molarität ist dasselbe wie die Stoffmengenkonzentration c!
Molarität ("0,1 M NaOH"...) ist eigentlich veraltet, wird aber noch häufig benutzt. Korrekt wäre es "0,1 mol/L NaOH". Ist natürlich etwas länger.

Mit "nach 'mol' gefragt" meinst du jetzt vermutlich, dass nach n, also der Stoffmenge gefragt ist. Diese hat die Einheit "mol".
Da müsste man dann je nachdem, was gegeben ist, über n=c*V oder n=m/M rangehen. Hier natürlich "M" als molare Masse.

zu 1):
Verstehst du die Herleitung der Formel, die ganz am Ende übrigbleibt? Die ist ja quasi genau für deinen Fall zugeschnitten.

Du hast ein bestimmtes (unbekanntes) Volumen einer Lösung mit bekannter Konzentration. Damit hast du auch eine bestimmte (genauso unbekannte) Stoffmenge enthalten.

n(V)=c*V

Diese Stoffmenge, also die Anzahl der Teilchen in mol, bleibt erhalten, egal wie stark du das verdünnst. Die Konzentration ändert sich aber natürlich, wenn du es verdünnst.
Das machst du dir für die Rechnung zu nutze und stellst fest:

Ich suche ein unbekanntes Volumen V, das dann automatisch eine bestimmte Stoffmenge n enthält und zwar soll das Volumen so gewählt sein, dass es, mit 1 Liter Wasser verdünnt, eine Konzentration von 10^-9 mol/L (pH=9) H3O+ enthält.

Nichts anderes ist das Folgende mathematisch:
{10^{-pH}\cdot mol\cdot L^{-1}=\frac{V\cdot c}{V+1L}}
Was dann nach V aufgelöst die für deinen Zweck optimale Formel ergibt:
{V=\frac{-10^{-pH}mol}{10^{-pH}\frac{mol}{L}-c}}

Bei Säuren muss man einfach nur noch einsetzen und ausrechnen.
Wenn jetzt Basen im Spiel sind, macht es Sinn, das mit dem pOH-Wert zu berechnen, weil dann die Formel bleiben kann, wie sie ist. Einfach überall aus "pH" "pOH" machen und den gegebenen pH-Wert in den pOH-Wert umrechnen.

Was bekommst du raus?
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2007, 16:45   #17   Druckbare Version zeigen
muenstereifel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

also entschuldige meine unkenntnis, aber ich kann irgendwie nichtmal richtig in deine formel einsetzen . . .

ich bin immer bei der a)

da bekomme ich, wenn ich den pH einsetzte 10-8 raus und wen ich den pOH von 5 einsetze, kommt 0,1*10-3raus . . . man, man, man . . .

EDIT:
bist du in icq online?

Geändert von muenstereifel (13.04.2007 um 17:00 Uhr)
muenstereifel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.04.2007, 17:04   #18   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

Säure:
{V=\frac{-10^{-pH}mol}{10^{-pH}\frac{mol}{L}-c}}

Base:
{V=\frac{-10^{-pOH}mol}{10^{-pOH}\frac{mol}{L}-c}}

V=?
c=0,1 mol/L
pH=9 =>pOH=5

{V=\frac{-10^{-5}mol}{10^{-5}\frac{mol}{L}-0,1\frac{mol}{L}}}

{=\frac{-0,00005mol}{0,00005\frac{mol}{L}-0,1\frac{mol}{L}}}

{=\frac{-0,00005mol}{-0.09995\frac{mol}{L}}}

{=0.00050025L}

entspricht also ca. 0,5mL.

Bin gespannt auf deine anderen Ergebnisse ^^
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2007, 17:12   #19   Druckbare Version zeigen
muenstereifel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

das macht mich jetzt aber stutzig, denn in meinem buch steht als lösung 0,1ml . . . aber eben ohne irgendeinen rechenweg . . . bist du dir sicher, dass dein ergebnis stimmt?

btw: bist du in icq ansprechbar?
muenstereifel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2007, 17:53   #20   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

Zitat:
Zitat von muenstereifel
btw: bist du in icq ansprechbar?
Theoretisch ja, praktisch nicht, da es auf meinem Linux momentan nicht installiert ist.
Aber da ist ja eh kein {\LaTeX } dabei...

Ok, du hast Recht bzw. dein Buch ;-)

Es sind tatsächlich 0,1mL und es war ein außerordentlich dummer Fehler:

Ich habe in Post #21 aus 10^-5 einfach mal eben 0,00005 statt 0,00001 gemacht. Das zieht sich entsprechend weiter...

Aber der Rechenweg bzw. die Formel ist davon ja nicht betroffen.
Ich muss jetzt gehen, aber ich schätze mal, dass du das jetzt auch selbst machen kannst, oder?

Lg, baltic

Geändert von baltic (13.04.2007 um 18:03 Uhr)
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2007, 18:02   #21   Druckbare Version zeigen
muenstereifel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

man, man, man - MAN sollte es fast nicht glauben

ich habe keine zahl gerundet und was kommt raus?! - 0,0001l! also 0,1ml . . . da staunt einer ganz schön

gleich mal die anderen rechnen!

was sagst du zum EDIT mit den aufgabenteilen a), b), c) und d)? . . . hast du da für c) und d) vorschläge? . . . a) und b) sind hoffentlich richtig.

EDIT:
ja, super! dann sind wir jetzt, dank deiner hilfe, endlich auf dem gleichen stand mit richtigem ergebnis.
muenstereifel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2007, 18:18   #22   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

zu der neuen c):

{pK_s={-}\lg K_s}

Wenn eine Säure HA dissoziiert:

{HA + H_2O \rightleftharpoons H_3O^+ + A^-},

dann ist die Gleichgewichtskonstante (allgemein)

{K=\frac{[H_3O^+][A^-]}{[HA][H_2O]}}.

Da es bei Säuren fast immer um eine Reaktion mit Wasser geht, kann man das Wasser, dessen Konzentration ohnehin (fast) konstant bleibt weglassen, bzw. in die Konstante mit einbeziehen, sodass es eine neue Konstante gibt.

Diese nennt man Säurekonstante (Ks) und bildet sie nach:

{K_s=\frac{[H_3O^+][A^-]}{[HA]}}.

Da starke Säuren (fast) vollständig dissoziieren, [HA] also gegen null geht, wird Ks für starke Säuren sehr groß. Bei schwachen Säuren liegen undissoziierte Säure und Anion merklich im Gleichgewicht miteinander vor. Dann ist Ks entsprechend kleiner. Bei extrem Schwachen Säuren (z.B. Basen ), geht Ks gegen null, da die Dissoziation praktisch nicht abläuft.

Viel Spaß beim Rechnen
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2007, 18:06   #23   Druckbare Version zeigen
muenstereifel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Achtung AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

ich melde mich nach langen irrwegen wieder zurück.

ich komme hier einfach nicht weiter, denn was für konzentrationen setzte ich in das "gekürzte MWG" ein? . . . ich habe' mal überhaupt keinen plan . . . die [H3O+] ist ja 10-pH, richtig? aber ich habe doch keinen pH gegeben. diesen soll ich ja berechnen . . . die puffergleichung treibt mich noch in den wahnsinn
muenstereifel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dringende Hilfe benötigt bei pH Rechnung Vinless Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 16.02.2010 14:19
Titration von Cadmiumnitrat-Lösung mit Kaliumiodatlösung - HA für morgen und keinen Plan... Viewty Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 03.11.2009 16:29
Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :) amor Allgemeine Chemie 9 30.09.2009 19:25
kleine aufgabe....und keinen plan... wurzelquer Physik 4 02.11.2008 21:09
HILFE! Morgen Klausur! Hypoiodit und Iodid! thegladiator Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 07.03.2006 00:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:49 Uhr.



Anzeige