Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2007, 19:19   #1   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Frage Wärmemenge berechnen

Hallo!

Ich habe schon wieder eine Frage, weil ich die ganze Thematik der Energetik nacharbeiten muss.
Und zwar ist die Wärmemenge der Sonnenstrahlung gesucht, um eine 1mm dicke Wasserschicht zu verdampfen.

Ich habe dies so gerechnet:
Q = c(Wasser) * Wasserdichte/Volumen der Schicht * (100°C - 25°C)

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich dazu dann die Verdampfungswärme von Wasser addieren muss und ob ich einfach die Wassertemperatur auf 25°C festlegen kann (-> Standardbedingung).

Wäre sehr nett, wenn mir jemand sagen kann, ob ich richtig liege oder nicht.

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.02.2007, 20:13   #2   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Frage AW: Wärmemenge berechnen

Hallo!

Ich kann also mit Q = n*"delta"Hf0 die Wärmemenge berechnen? Ich kenne leider dafür nur die Gleichung Q = C*"delta"T.
Kann ich denn erstere Gleichung generell verwenden? (Die Herleitung ist mir irgendwie nicht klar, deshalb diese Frage.)

Danke im Voraus
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2007, 12:44   #3   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Achtung AW: Wärmemenge berechnen

Meiner Meinung nach ist es in meiner Situation schon sinnvoll mich an Formeln zu orientieren (und diese natürlich auch verstehen), weil in der Klausur dann – meines Erachtens - doch eher nur Rechnungen rankommen, die der Form Q = C*“delta“T irgendwie gleichen.

Mein Problem liegt gerade darin, wann ich denn zur obigen Gleichung von Q z.B. die Verdampfungsenthalpie addieren muss (dies geschieht nach einigen mir vorliegenden Beispielen) und wann ich die Gleichung Q = n*“delta“H benutzen kann. Beide Male handelt es sich doch um eine Aggregatzustandsänderung, z.B. von flüssig zu gasförmig. Liegt das daran, dass ich bei letzterer Gleichung ja eigentlich nur die Wärmemenge berechnen möchte, die dafür nötig ist, beim zweiten aber diese Wärme auf- oder abgegeben wird?
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2007, 14:36   #4   Druckbare Version zeigen
RN Männlich
Mitglied
Beiträge: 259
AW: Wärmemenge berechnen

Hallo,
ich versteh dein Problem nicht so richtig. Eigentlich hat es FKS schon erklärt, trotzdem nochmals.
Bei konstantem Druck (und nur Druck-Volumenarbeit) gilt DQp=dHp (die ausgetauschte Wärme entspricht der Enthalpieänderung des entsprechenden Vorgangs.

Betrachtet man eine Temperaturänderung, dann gilt dHp=Cp dT, das ergibt integriert dein C*delta T

Kommt es zu einer Phasenumwandlung (dann ist auch noch p konstant) und die Enthalpieänderung diese Porzesses ist die entsprechende Umwandlungsenthalpie das ist dein n*“delta“H

Änderst du die Temperatur und führst dann noch eine Phasenumwandlung durch, dann hast du natürlich beide Terme.

hth RN
RN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2007, 15:03   #5   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Lachen AW: Wärmemenge berechnen

Vielen Dank für die Antworten, ich denke, dass ich das jetzt mit dem Anwenden der beiden Gleichungen verstanden habe.

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wärmemenge Miriammm Physikalische Chemie 10 03.04.2012 17:02
Wärmemenge berechnen kumquat Physikalische Chemie 2 24.09.2011 22:22
Wärmemenge bei Erwärmung von Gas berechnen csg Physikalische Chemie 8 03.08.2011 20:51
Wärmemenge Maloney Allgemeine Chemie 3 23.04.2010 17:42
Temp.-Zeit-Kurve; Wärmemenge berechnen Ernst Nernst Physik 9 27.05.2004 18:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:20 Uhr.



Anzeige