Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2002, 18:30   #1   Druckbare Version zeigen
Redictor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 139
Ultraschallbad mit Aceton?

laut einer versuchsvorschrift soll ich ein werkstück aus edelstahl mit aceton im ultraschallbad entfetten (soll anschließend gebeizt werden). der laborleiter meinte, dass ich damit das ganze labor in die luft sprengen würde. er schlug mir vor, dass ganze mit iPrOH durchzuführen. meine fragen: fliegt das aceton auch in die luft, wenn ich das ultraschallbad nicht heize oder wird dann das werkstück nicht entfettet? was würdet ihr mir raten. muss morgen mit dem versuch weitermachen, aber ich bin morgen auf mich alleine gestellt.
__________________
schütten, gucken, fritten
Redictor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2002, 19:20   #2   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
...bei mir isses noch nie explodiert ...

verwende aber auch immer nur ein 100 ml becherglas mit aceton im ultraschallbad
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2002, 19:44   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Einen großen Vorteil bietet Isopropanol nicht, da auch sein Flammpunkt unterhalb der üblichen Raumtemperatur liegt (verdampft bloß etwas langsamer, dafür ist die Entfettungswrikung schlechter).

Ich würde da lieber Testbenzin mit ausreichend hohem Flammpunkt nehmen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.08.2002, 22:05   #4   Druckbare Version zeigen
Duke  
Mitglied
Beiträge: 134
Solange du darauf achtest, dass die Temperatur des Ultraschallbads unter dem Sdp. von Aceton bleibt kann eigentlich garnix schief gehen
__________________
MfG Duke
Duke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2002, 00:38   #5   Druckbare Version zeigen
CO-Küchler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.797
Zitat:
Solange du darauf achtest, dass die Temperatur des Ultraschallbads unter dem Sdp. von Aceton bleibt kann eigentlich garnix schief gehen
Auch unterhalb des Sdp. verdampft eine ganze Menge Aceton, deshalb gefährlich. Ein Becherglas mit Aceton im Ultraschall-Wasserbad ist sicherlich sinnvoller und spart Lösungsmittel (und damit auch Geld).
__________________
Schon die ähnlichen Themen gesehen? Ganz unten auf dieser Seite!

"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht"
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
CO-Küchler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ultraschallbad ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 8 19.09.2008 18:31
Pulververmischung mit Ultraschallbad DanaG Allgemeine Chemie 14 17.08.2007 13:15
Ultraschallbad - übersetzung Methanol Allgemeine Chemie 4 16.01.2007 21:58
Ultraschallbad PB Physik 3 28.12.2005 05:34
Ultraschallbad Florian Knaus Physik 8 13.06.2005 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:19 Uhr.



Anzeige