Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2007, 19:43   #1   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
Verbrennung

Hallo,

Wenn C2H6N zu 7,92g CO2,4,86g H2O und 1,26g N2 verbrennen, wie berechne ich dann die Masse der verbrannten Probe?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 19:59   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
AW: Verbrennung

Reaktionsgleichung aufstellen!

2 C2H6N + 7 O2 => 4 CO2 + 6 H2O + N2

Molmassen einsetzen und Dreisatz berechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 11:24   #3   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Verbrennung

Also, wenn ich die Masse von CO2 berechnen soll bei gegebenem Ausgangsvolumen, dann ist mir das klar, aber wie geht es anders herum?

Muss ich die Molmassen der Produkte addieren?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 12:24   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Verbrennung

Stoffmenge der Produkte errechnen, dann addieren. Anschließend die Stoffmenge des zugegebenen Sauerstoffs abziehen, dann haste die Stoffmenge deines Edukts, was du dann ins Volumen oder in die Masse umrechnen kannst
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 13:48   #5   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Verbrennung

Ah die Sauerstoffmenge abziehen, jetzt passt es, dass habe ich immer nicht geamcht!

danke detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.02.2007, 20:26   #6   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Verbrennung

Hallo,

nochmal zur Absicherung:

z.b.

2NaN3 -> 2Na+3*N2

Ich habe nun 4 g NH3, dann will ich das entstehende N2 berechnen:

2*n=m/M=> n= m/2*M

und das n dann für Sticksotffeinsetzen und *3 *M(N2)=m
von Stickstoff oder?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 21:03   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
AW: Verbrennung

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Stoffmenge der Produkte errechnen, dann addieren. Anschließend die Stoffmenge des zugegebenen Sauerstoffs abziehen, dann haste die Stoffmenge deines Edukts, was du dann ins Volumen oder in die Masse umrechnen kannst
Warum so kompliziert.

Aus 2 C2H6N + 7 O2 => 4 CO2 + 6 H2O + N2 folgt mit Quotientenbildung:

7,92/(4*44)[CO2] = 4,86/(6*18)[H2O] = 1,26/28[N2] = 0,045

0,045*2*44[C2H6N] = 3,96 g
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 21:05   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
AW: Verbrennung

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Hallo,

nochmal zur Absicherung:

z.b.

2NaN3 -> 2Na+3*N2

Ich habe nun 4 g NH3, dann will ich das entstehende N2 berechnen:

2*n=m/M=> n= m/2*M

und das n dann für Sticksotffeinsetzen und *3 *M(N2)=m
von Stickstoff oder?

detlef

HN3 ist Stickstoffwasserstoffsäure bzw. NaN3 ist Natriumazid
NH3 ist Ammoniak

Da passt was nicht!
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 10:22   #9   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.411
AW: Verbrennung

Was passt da denn nicht?

2NaN3 -> 2Na+3N2

Jetzt habe ich 4g NaN3 und will die enstehende Menge N2 berechnen!

2*n(NaN3) = 4g/65g/mol = 0.06mol = 2n => n= 0.03mol

3*n = m/28g/mol => m= 2,6g


Ist das korrekt?

detlef
__________________
Albert Einstein
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 13:51   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.696
AW: Verbrennung

Zitat:
Zitat von 01Detlef Beitrag anzeigen
Was passt da denn nicht?

2NaN3 -> 2Na+3N2

Jetzt habe ich 4g NaN3 und will die enstehende Menge N2 berechnen!

2*n(NaN3) = 4g/65g/mol = 0.06mol = 2n => n= 0.03mol

3*n = m/28g/mol => m= 2,6g


Ist das korrekt?

detlef
Das Ergebnis ist korrekt. Jedoch rechnet es sich so einfacher:

4/130[2*NaN3] = x/84[3*N2]

x = 2,58 g

PS: gepasst hat nicht, daß Du ganz oben von NH3 Ammoniak sprichst.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbrennung kjetil Anorganische Chemie 2 07.12.2011 00:53
Verbrennung Yoshiii Allgemeine Chemie 8 23.06.2010 14:59
Verbrennung Biohazard88 Allgemeine Chemie 10 15.02.2010 22:51
Verbrennung DieChemieNull Allgemeine Chemie 16 26.06.2009 18:21
Verbrennung yosoy Allgemeine Chemie 2 17.09.2005 12:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.



Anzeige