Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2007, 17:04   #1   Druckbare Version zeigen
Arcimboldo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Silberverschwärzung auf Blattversilberung reduzieren

Hallo alle zusammen!

Ich bin im Bereich der Restaurierung tätig und hätte eine Frage zur Rückführung einer Silberverschwärzung. Ich habe mich schon ein wenig zu dem Thema umgesehen und einiges gelesen, dass meiste ist aber in meinem Fall nicht anwendbar.

Konkret geht es um eine Polimentversilberung auf Kreidegrund die im Laufe der Zeit an Fehlstellen des Schutzlackes verschwärzte. Da bei einer Blattversilberung nur sehr geringe Silberstärken vorliegen darf natürlich kein Silber verloren gehen. Zudem wäre es von Vorteil wenn keine oder nur wenig Feuchtigkeit dazu nötig wäre, da sich sonst der Kreidegrund aufweicht.

Bevor ich es vergesse. Es dürfte sich aller Wahrscheinlichkeit nach bei der Verschwärzung um Silbersulfid handeln (falls Antworten kommen, einfach mal von diesem Umstand ausgehen).

Vielleicht fällt ja jemandem was dazu ein.

Gruß Michael
Arcimboldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 17:13   #2   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Silberverschwärzung auf Blattversilberung reduzieren

Zyankali-Lösung ist ein ausgezeichnetes Mittel, um Silber wieder blank zu bekommen.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.02.2007, 15:30   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silberverschwärzung auf Blattversilberung reduzieren

Leider erinnere ich mich nurnoch Bruchstueckhaft und eine schnelle Netzsucher ergibt nichts Brauchbares, aber ich weiss dass fuer aehnliche Probleme bei der Max-Planck-Gesellschaft (Welche Institut weiss ich nicht, Fritz-Haber-Inst. Berlin vielleicht??) ein Verfahren zur nicht abtragenden Restaurierung von Silberschichten entwickelt wurde (in den spaeten 80ern fruehen 90ern??). In einer speziellen Druckkammer mit reduzierender Atmosphaere? Als "Proof of Priciples" wurde so weit ich weiss eine/die schwarze Madonna? aus Polen?? restauriert...
Zugegeben sehr Bruchstueckhafte Information, aber vielleicht ist der Hinweis mit Zugang zu Fachliteratur eine kleine Hilfe oder eine Anfrage bei der MPG in Muenchen bringt mehr Information...
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silbersulfat reduzieren chemiewolf Anorganische Chemie 1 16.11.2010 10:11
kaliumchlorid reduzieren bubbels Anorganische Chemie 16 14.06.2010 22:15
carbonsäure reduzieren chemtim Organische Chemie 8 19.08.2008 11:11
Phenol reduzieren Tobias_1989 Organische Chemie 7 16.05.2008 21:42
reduzieren ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 0 17.05.2007 10:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:19 Uhr.



Anzeige