Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2007, 12:30   #1   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
Eigenschaften von Eisen(III)oxid

beim letzen Praktium begab ich zur Analyse ein sehr feines schwarzen in Wasser unlösliches Pulver.
Lösen konnte ich es gut in HCl und hatte dann eine (gift)grüne lösung. Ich verdünnte diese ich machte den Test mit mit rotem und gelbem Blutlaugensalz,weil meine Vermutung richtung Fe(II)oxid ging. Doch der Test zeigte mir Fe3+ an.

Doch aus meiner Vorbereitung entnahm ich, dass es ein rotbraunes Salz sein müsste.

Ein weiterer Test mit SCN-Lösung ließ die schwarze Suppe blutrot werden -->wieder Fe3+?

Des Assi... stand neben mir sezte unter meinem Gekritzel "Null Fehler" und scheuchte mich aus dem Labor.

Nun bin ich mir immer noch nicht sicher, ob es Eisen(III)oxid war.

Annett
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 13:03   #2   Druckbare Version zeigen
edna weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 34
AW: Eigenschaften von Eisen(III)oxid

Nach meiner Vorbereitung und den optischen Merkmalen hätte es sein können:
Eisen(II)oxid--> (wahr meine 1. Vermutung...)
Nickeloxid (bis dahin gingen nicht meine Tests, stand an vorletzter Stelle auf meiner Vorbereitung)
und Eisen(III)chlorid (späterer Ausschluss durch die gute Wasserlöslichkeit)

Naja, dass Grün mit der Salzsäure sah nicht gerade appetitlich aus und als ich die Lösung mit wasser verdünnte, war sie schön gelb.
Die Reaktionen mit beiden Laugensalzen zeigten Fe3+ an. Dies steht aber im Widerspruch, weil das Pulver schwarz und nicht rotbraun war.
Von allen Eisenverbindungen blieben nun Eisen(II) bzw. Eisen(III)oxid übrig.....
edna ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.02.2007, 16:07   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Eigenschaften von Eisen(III)oxid

Wie gesagt, diese qualitativen Nachweise auf Fe(III) sind so empfindlich, dass sie selbst die geringe Menge dreiwertigen Eisens in einer Lösung einer zweiwertigen Eisenverbindung anzeigen. Man kann die Analysensubstanz in einer nichtoxidierenden, von Sauerstoff befreiten Säure lösen, ein Aliquot davon in 0.1 molare, sauerstoffreie Natriumpyrophosphatlösung einpipettieren und dann sofort polarographieren. Man erhält zwei voneinander deutlich unterscheidbare Wellen für Fe(II) und Fe(III). Auf diese Art und Weise lassen sich der Anteil der beiden Oxidationsstufen in Eisenverbindungen, ebenso wie der Gesamteisenanteil, ermitteln.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giterenergie von eisen(III)oxid manholze Allgemeine Chemie 6 30.10.2011 13:46
Filtration von Eisen(III)oxid ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 16.11.2005 18:11
Reduktion von Eisen-II- und Eisen-III-oxid azur01 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 29.10.2005 16:20
gewichtszunahme von Eisen zu Eisen(III)oxid stempel123 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 03.10.2005 23:02
Bestimmung von Eisen(III)-oxid ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 08.10.2003 13:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.



Anzeige