Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2007, 12:23   #1   Druckbare Version zeigen
blyce Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Rechen/Denkfehler in Konzentrationsberechnung?!

Hallo,

ich habe 42g Ätznatron in der doppelten Menge Wasser gelöst.

NaOH => M: 39,99707mol
H2O => M: 18,0152mol

Verhältnis m:m = 1:2
Verhältnis n:n = 1:4,44


c = n/V

c = n(NaOH)/V(H2O) ?
c = 39,99707mol/0,084L = 476,16 ?

Das kann doch nicht, oder?
blyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 12:28   #2   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
ich..

Zitat:
Zitat von blyce
NaOH => M: 39,99707mol
H2O => M: 18,0152mol
würde Dir raten, mal die Einheit überprüfen...

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 13:49   #3   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: Rechen/Denkfehler in Konzentrationsberechnung?!

M ist eine Masseneinheit, also...?
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 14:09   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Daumen runter Mustopf

Zitat:
Zitat von Mr.X
M ist eine Masseneinheit
Achja? *)

Und wenn, dann ist dieser Buchstabe ein Symbol für eine Größe, nicht für eine Einheit.

Wolfgang

*)nicht wenn man den üblichen Vereinbarungen folgt
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 14:29   #5   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: Mustopf

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Achja? *)

Und wenn, dann ist dieser Buchstabe ein Symbol für eine Größe, nicht für eine Einheit.

Wolfgang

*)nicht wenn man den üblichen Vereinbarungen folgt
Gut. Ich hätte dann besser schreiben sollen "in diesem Falle ist eine Masseneinheit gemeint". ....Haarspalterei.
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 14:42   #6   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Off-Topic

Zitat:
Zitat von Mr.X
....Haarspalterei.
haben sich da nicht neulich ein paar Millionen Dollar in das Eis des Mars gebohrt, weil ein Techniker seine Einheiten und Größen nicht richtig sortiert hatte?

Zitat:
Zitat von Mr.X
Gut.
Nö! Wenn schon, dann bitte auch richtig.
Das Symbol Groß-Em "M" steht i.a. für die Molare Masse mit der Einheit g/mol.

Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.02.2007, 14:48   #7   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Off-Topic

Auch hier empfehle ich die Lektüre des Essays von U.Müller "Zur Dimensionalität tetrahedraler, selbstorganisierter Zinkzentren" aus : Nachrichten aus der Chemie, Heft 11/2006, Seite 1088
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 20:52   #8   Druckbare Version zeigen
blyce Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rechen/Denkfehler in Konzentrationsberechnung?!

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen

c(NaOH) = [42 g/(40 g/mol)] * 1/(84 mL) = 42/( 40 * 84 ) mol/mL

c(NaOH) = (1000/80) mol/L

Also die erste Zeile verstehe ich noch...

Aber wieso ist (42/40)/84 = 1000/80
Da ist bei mir eher 1,05/84 = 0,0125 (und das liegt ja schon recht nahe an der Lösung)


Nur wieso muss ich (um's wirklich richtig zu machen) durch 42+84 teilen?
Wegen dem Massenerhaltungsgesetz?
Und welche Dichte ist 1,36... Die von NaOH oder die von Wasser?


Und an die anderen:

M sollte wirklich molare Masse sein, aber ich hatte das selber verwechselt.

Hätte ich M als molare Masse genommen, hätte ich es auch nicht mit n verwechselt und wäre selber auf die Lösung gekommen...
Kommt davon, wenn die Nacht zuvor ein wenig zu lang war
blyce ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrisches Rechen-Problem Smooch Anorganische Chemie 4 29.03.2011 13:31
Denkfehler? MadCat Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 3 16.09.2010 13:05
Chemisch Rechen wieviel Cl2(g) aus NaCl Sandmanberlin Allgemeine Chemie 8 10.04.2009 15:14
noch mal chemisch rechen russina Allgemeine Chemie 1 01.05.2006 21:49
Bitte um Hilfe bei Rechen-, oder Denkfehler Zyndell Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 24.02.2005 20:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.



Anzeige