Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2007, 22:19   #1   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
Überkochen bei der Rückflussapparatur

Hallo!

Soll man die Flüßigkeit in den Rückflusskühler "reinkochen" lassen, wenn etwas überkocht? Ich weiß, dass sich die Frage bescheuert anhört, weil man einfach einen größeren Kolben nehmen sollte. Aber ich habe halt keinen größeren da
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 22:26   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Definitiv NEIN. Weniger heizen!
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 22:38   #3   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Zitat:
Zitat von Paleiko Beitrag anzeigen
Weniger heizen!
Wieso bin ich nicht darauf gekommen?!
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 22:43   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Das Volumen des Rückflusskühlers gehört eigentlich zum nutzbaren Reaktionsvolumen. Immer diese Verschwendung der Volumen-/Zeit-Ausbeute.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 22:46   #5   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Das Volumen des Rückflusskühlers gehört eigentlich zum nutzbaren Reaktionsvolumen. Immer diese Verschwendung der Volumen-/Zeit-Ausbeute.
Soll ich das jetzt als "ja" oder "nein" deuten?
Für "ja" stört mich das "eigentlich" im ersten Satz.
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 22:47   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

1 x nachdenken :

Füllt man eine Apparatur randvoll?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:00   #7   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Ich würde keine Apparatur randvoll füllen. Aber ich denke, dass die Kühlung (im Kühler) den Flüßigkeitspegel sinken lässt. Deswegen habe ich auch gefragt
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:13   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Normalerweise füllt man ein Reaktionsgefäss mit 2/3 - 3/4. Fortgeschrittente bekommen in 1 l Becherglas 1,2 l (meine Mitarbeiterin z.B.).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:22   #9   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Normalerweise füllt man ein Reaktionsgefäss mit 2/3 - 3/4.

Der Kolben ist ja anfagns auch nur zu einem Viertel gefüllt. Doch dann kocht das ganze sehr stark über.
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:23   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Es gibt Schauminhibitoren.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:30   #11   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Leider werde ich es nicht schaffen, das Zeugs bis morgen aufzutreiben. Deshalb bitte ich um eine konkrete Antwort.
Danke
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2007, 23:32   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Ein Schliff des Kolbens leicht geöffnet lassen. Der Luftzug zerstört den Schaum meist. Probieren.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 01:31   #13   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Na ja, wenn's überkocht heizt man i.d.R. nunmal zu stark. Nächster Ansatzpunkt wäre z.b. die Frage ob du nen Magnetrührer benutzt? Weiß ja nicht wie gut deine Ausrüstung so ist und was genau du da kochst...

Nen Rückflusskühler wird einfach vom Zweck her wenig sinnvoll, wenn man sein Zeugs bis in den Kühler kochen lässt. Schließlich soll alles im Kolben bleiben, damit die Reaktionsbedingungen konstant und reproduzierbar sind. Dürfte in Einzelfällen zwar nicht weiter schlimm sein wenn's mal nicht so ist, aber wenn's dann versehentlich oben rauskommt und im Heizbad landet, kann das je nach Substanz und Temperatur auch gefährlich werden (Entzündung usw.).

Darf man fragen was genau du machst? Dann kann man vielleicht konkretere Tipps geben!
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 10:51   #14   Druckbare Version zeigen
Radon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 209
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Verwendet wird ein Stehkolben (1 Liter) auf einem beheizbaren Magnetrührer. Ich möchte nicht genau sagen was ich mache, da das ein JuFo-Projekt ist. Aber die 100ml im Kolben schäumen sehr, sehr, sehr stark!
__________________
MfG
Radon
Radon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.02.2007, 14:54   #15   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Überkochen bei der Rückflussapparatur

Stehkolben auf nem Rührer? Direkt??
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
welche kräfte wirken bei der ionischen Bindung und bei der kovalenten? steterpan Allgemeine Chemie 2 19.06.2011 12:29
Cytoplasmaverteilung bei der Meiose bei der Frau Wieby Biologie & Biochemie 1 24.11.2007 13:26
Bezeichnungen der Energieniveaus bei der Aufspaltung der d-Orbitale ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 6 23.08.2007 10:22
sulfide in der Rückflussapparatur salasala Allgemeine Chemie 1 10.07.2007 11:40
Erhöhung der Konz. der organischen Säure bei der Belousov-Zhabotinsky-Reaktion Malde Allgemeine Chemie 2 11.04.2005 17:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:55 Uhr.



Anzeige